Wie komme ich in die DDU?

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Julibu
Beiträge: 3
Registriert: 09.10.2012 21:22
Behörde:

Wie komme ich in die DDU?

Beitrag von Julibu »

Hallo, bei mir gehts auch um die DDU, allerdings andersrum als bei den meisten Anderen :wink:

Ich bin seit 4,5 Monaten wegen inzwischen 3 Bandscheibenvorfällen krankgeschrieben. Üblicher Ablauf: Angebot auf BEM, die ich abgelehnt habe, und Termin beim BAD. Ich habe mir vorher meine Versorgungsbezüge ausrechnen lassen und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich die DDU annehmen möchte. Ich bin bei VCS (was wohl alles sagt!) und sehe keine Perspektiven bei der Telekom mehr für mich. Kann nur noch schlimmer kommen, vor allem was den Dienstort angeht, z.Z. noch nur 45km, aber Standortschließung ist schon im Gespräch. Besser wirds jedenfalls nicht mehr.

Heute war ich nun beim BAD. Die Ärztin sagte völlig wider Erwartens allerdings, sie könne mich ja wegen eines Bandscheibenvorfalls nicht dienstunfähig schreiben! Nachdem ich ziemlich deutlich gesagt hatte, dass ich der DDU nicht abgeneigt wäre, sagte sie, erstmal müsse eine Reha stattfinden, dann könne man weitersehen. Sie empfiehlt jedenfalls keine DDU.

Ich bin jetzt ganz schön enttäuscht, ich hatte erwartet, dass es keine Probleme geben würde, jetzt habe ich weiterhin diese Ungewissheit wie es weitergeht...
Wahrscheinlich hätte ich meinen Zustand noch viel dramatischer schildern müssen, aber ich neige eher dazu es herunterzuspielen.

Meine Frage jetzt: Ist die Einschätzung der Ärztin für die Telekom bindend? Sollte ich vielleicht dem Arbeitgeber mitteilen, dass ich die DDU möchte? (Ist ja eigentlich deren Ziel!) Wenn ja, wem sage ich das?

Ich hoffe, dass mir jemand einen Rat geben kann!
Kater-Mikesch
Beiträge: 1454
Registriert: 19.07.2012 19:22
Behörde:

Re: Wie komme ich in die DDU?

Beitrag von Kater-Mikesch »

Hallo Julibu,

ich würde mir erst einmal keinen Kopf machen...wenn deine Dienstbezüge höher sind als die Pension, kannst Du doch noch eine Reha machen...
Such dir doch eine Klinik raus, die in deiner Nähe ist und wo du jeden Tag nach Hause kannst.
Wenn du z. B. Kinder hast, kannst du mit Sicherheit mit der Klinik und/oder Krankenkasse klären, ob du zu bestimmten Zeiten zu Hause sein
kannst...das geht mit Sicherheit...

Wenn Du noch weiterhin krank bist und dann nach der Reha zum BAD-Arzt oder Amtsarzt musst, sagst du einfach, dass es nicht mehr geht...
Dann wird du über kurz oder lang in die DU geschickt...

Was ich als positiv bewerten würde, ist der angenehme Umgang beim Arzt, der nicht sofort alles abwiegelt und dich nieder macht...
Julibu
Beiträge: 3
Registriert: 09.10.2012 21:22
Behörde:

Re: Wie komme ich in die DDU?

Beitrag von Julibu »

Hallo Kater-Mikesch,

ja, da hast du recht, die Ärztin war sehr nett und hat nicht im Telekom-Interesse gehandelt, sondern patientenbezogen. Würden sich die Meisten wohl so wünschen, leider ist es bei mir andersrum. Weil eben meine Bezüge nicht höher sind als die Pension, ich arbeite Teilzeit 15 h, weil ich alleinerziehend bin, und könnte das Geld sehr gut gebrauchen...

Eine ambulante Reha ist vom Arzt sowieso noch angedacht, aber erst wenn ich wieder etwas belastungsfähiger bin.

Ich habe jetzt gehört, dass die Telekom auch gegen die Empfehlung des Arztes mich in die DDU schicken kann. Ich weiss nur nicht so recht, an wen ich mich damit wenden kann, nicht, dass ich irgendwo was Falsches sage!
Kater-Mikesch
Beiträge: 1454
Registriert: 19.07.2012 19:22
Behörde:

Re: Wie komme ich in die DDU?

Beitrag von Kater-Mikesch »

Hallo - wenn ggf. Facharzt dir in einem Befund mitteilt, dass eine Gesundung und Verbesserung ausgeschlossen ist,
würde ich das dem Dienstherr vorlegen und wenn nötig, einen kurzfristigen Termin beim BAD-Arzt beauftragen lassen...

Auch wenn Du dann kurzfristig in die DU "geschickt" wirst, kann es natürlich zu einer regelmäßigen Überprüfung der
Dienstfähigkeit kommen...ich denke mal alle ein bis zwei Jahre...denn Verwendung geht gegen Versorgung...aber bei
der Telekom wird keiner freiwillig auf die Idee kommen, eine Reaktivierung vom Dienstherr zu beantragen, dann die
sind ja froh, dass sie dich los sind...
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3947
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Wie komme ich in die DDU?

Beitrag von Torquemada »

15 h wegen "Alleinerziehung".......und dann in die Dienstunfähigkeit wollen, weil das mehr ist. Mir fehlen die Worte. Wegen solcher Fälle wird uns die Politik noch die ganze noch einigermaßen ordentliche Beamtenversorgung zerschießen.
Kater-Mikesch
Beiträge: 1454
Registriert: 19.07.2012 19:22
Behörde:

Re: Wie komme ich in die DDU?

Beitrag von Kater-Mikesch »

Ich denke mal dass hängt aber auch mit der unmenschlichen Behandlung bei der VCS zusammen...wenn du nur ein Bruchteil von den
Schilderungen glauben schenkst, dass ist die VCS ein reines Gruselkabinett...mich wundert ja nichts mehr...

Als ich mal gehört habe, dass auf der Arbeit in dem Callcenter neben Privatgesprächen auch keinen dienstlichen Gespräche untereinander
gewünscht waren, habe ich mich schon sehr für diese Vorgehensweise gewundert...
Denn wo kommen wir denn da hin, dass ich mich bei meinem Mitarbeiter nebenan nicht mal mehr dienstlich über Probleme und Abläufe
unterhalten darf - armes Deutschland bzw. arme Telekom.

Da brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn Mann/Frau sich lieber in die Dienstunfähigkeit verabschieden - aber dass ist doch auch so
gewollt, denn warum bekommen so viele Beamte einen völlig unsinnige Zuweisung die oftmals keinen rechtlichen Bestand hat...und nicht
mal das Paier wert ist, auf dem es geschrieben wurde...

@ Julibu
Lass dich nicht beirren und geh den Weg, der für dich am Besten ist - warum auch nicht...
Froschlurchschlucker
Beiträge: 92
Registriert: 14.01.2011 09:40
Behörde: JVA Moabit

Re: Wie komme ich in die DDU?

Beitrag von Froschlurchschlucker »

Hallo Julibubu,
Du kommst ohne weiteres in die DDU, musst das nur Deinem obersten Dienstvorgesetzten wissen lassen. Es ist richtig, selbst wenn der BAD-Arzt eine DDU ablehnt, kann der oberste Dienstherr Dich trotzdem in die DDU schicken. Was mich ein wenig wundert und mich fragen läßt, ob dies ein fake ist, ist die Tatsache, dass auf der Ladung zur betriebsärztlichen Untersuchung in der Regel genau dieser ausdrückliche Hinweis vermerkt ist, meist sogar gezeichnet von Herrn Rechtsanwalt N. aus Bonn, Deinem obersten Dienstvorgesetzten. Es wird auch keine Nachuntersuchungen geben und auch die Bundesanstalt für Post und Telekommunikation als Letztentscheider wird der Zurruhesetzung sehr wohl zustimmen, denn bisher gab es in all den Jahren nur drei Ablehnungen bei unzähligen DDU.
Sind da sequestrierte Prolapse bei oder sind das nur Protusionen ? Im ersten Fall ist das nun überhaupt kein Problem, aus diesem Beamten-Schlachthaus wegzukommen. Die (ex-Telekom-) Betriebärzte der BAD stehen im übrigen genau wie inzwischen die Gerichte unter dem Gehorsam des politischen Willens und der ist eindeutig.
Julibu
Beiträge: 3
Registriert: 09.10.2012 21:22
Behörde:

Re: Wie komme ich in die DDU?

Beitrag von Julibu »

Erstmal vielen Dank für eure Antworten!

ich verstehe, dass sich mein Wunsch für Außenstehende anmaßend anhört, würde ich vielleicht auch so sehen... Aber ich habe die Chance diese Möglichkeit die mir geboten wird anzunehmen, und denke da natürlich an meine Interessen wie die meisten wohl auch...

zu Kater-Mikesch: danke fürs Verständnis und ja, deine Einschätzung zu VCS ist völlig richtig. Ich bin vor einem Jahr da noch sehr positiv hingegangen und dachte, so schlimm wie alle sagen kann es ja gar nicht sein. Bin leider eines Besseren belehrt worden. Mir wurde als erstes gesagt, dass das Ganze nur eine Beschäftigungstherapie ist und ich nur Kosten verursache. Dass die Teams so schnell wieder auseinandergerissen werden damit keine privaten Kontakte entstehen, die nicht erwünscht sind. Am Schlimmsten ist aber die fehlende Wertschätzung, das Wissen, dass die eigene Arbeit völlig sinnentleert und überflüssig ist, die ständige Gefahr der Standortschließung und jegliche fehlende Perspektive, dass man bei der Telekom mal wieder einen anderen besseren Job bekommen kann. Verständlicherweise ist der Krankenstand bei uns sehr hoch und sehr viele Kollegen leiden unter psychischen Problemen. Mein Fazit: Alles ist besser als VCS!

zu Froschlurchschlucker: wer genau ist denn mein oberster Dienstvorgesetzter? Meinst du mit Herrn N. Werner Nokiel, der hat meine Aufforderung zur BAD-Untersuchung unterschrieben? Von der Abteilung Sozialstrategie in Bonn. Und den Hinweis auf der Ladung hab ich jetzt auch entdeckt, hätte ich mal genauer lesen sollen :? .
Meine genaue Diagnose: 1. sehr großer sequestrierter Bandscheibenvorfall, 2. allseitige Bandscheibenprotusion übergehend in einen Prolaps , 3. Chrondrose mit leichter Bandscheibenprotrusion + Spondylarthrose, 4. etliche degenerative Veränderungen. Verstehe ich zwar nicht alles, aber ich finde, das hört sich doch ausreichend an, oder? :wink:
Froschlurchschlucker
Beiträge: 92
Registriert: 14.01.2011 09:40
Behörde: JVA Moabit

Re: Wie komme ich in die DDU?

Beitrag von Froschlurchschlucker »

wer genau ist denn mein oberster Dienstvorgesetzter? Meinst du mit Herrn N. Werner Nokiel, der hat meine Aufforderung zur BAD-Untersuchung unterschrieben? Von der Abteilung Sozialstrategie in Bonn.
der isses
Meine genaue Diagnose: 1. sehr großer sequestrierter Bandscheibenvorfall, 2. allseitige Bandscheibenprotusion übergehend in einen Prolaps , 3. Chrondrose mit leichter Bandscheibenprotrusion + Spondylarthrose, 4. etliche degenerative Veränderungen. Verstehe ich zwar nicht alles, aber ich finde, das hört sich doch ausreichend an, oder? :wink:
das ist ja schon scheintot :wink: also damit kommst du selbstverständlich raus, wenn du möchtest. Mit der verkrüppelten Wirbelsäule würde ich zusehen, dass ich noch was mitnehmen kann und mich dann nur noch um mich selbst kümmern. VCS wie Vaginalpilz, Cholera und Syphillis ist ein vivento-laden, der wurde nicht als das neue Kerngeschäft der T gegründet.
Kater-Mikesch
Beiträge: 1454
Registriert: 19.07.2012 19:22
Behörde:

Re: Wie komme ich in die DDU?

Beitrag von Kater-Mikesch »

wer einmal bei der VCS war, der wird diesen Ausführungen nur beistimmen können...

Das ist arbeiten mit unterstem Niveau und keinerlei Wertschätzung von Vorgesetzten, die diese Bezeichnung
nicht verdient haben...
Aber wenn man bedenkt, dass die VCS ein Modell ist, dass mittelfristig für die Entsorgung der Mitarbeiter
gegründet wurde, dann hat das alles Sinn...

Ich würde mal gerne eine Mitarbeiterbefragung bei den VCS´n sehen bzw. das Ergebnis...
Benutzeravatar
Bundesfreiwild
Beiträge: 1946
Registriert: 17.01.2011 08:48
Behörde:

Re: Wie komme ich in die DDU?

Beitrag von Bundesfreiwild »

Kurz gesagt, der Rat, wenn man in die DDU WILL: Einfach weiter krank schreiben lassen. Dann MUSS der Dienstherr die DDU einleiten.
Man MUSS auch nicht in Reha gehen, vor allem dann nicht, wenn man in die DDU will. Einfach nichts tun, seine Krankheit maximal behandeln lassen und auf den nächsten BAD-Besuch warten. Gründe für eine nicht durchgeführte Reha kann dann sein, dass man ZU krank ist, um sie durchführen zu können (Anreise, etc.).

Ich bin z.B. länger schon nicht mehr zur eigentlich dringend notwendigen Kur an der See gewesen, weil für mich die Fahrt dorthin an sich so beschwerlich ist, dass ich bislang davon abgesehen habe.

Einfach weiter krank sein.

Und an die, die sich über verfrühte Pensionen auslassen: VCS ist dafür geschaffen worden, DASS die Beamten sich aus der T entfernen - koste es, was es wolle.