Anhörung Zuweisung VCS

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Vanilleeis2207
Beiträge: 7
Registriert: 29.10.2017 17:57
Behörde:

Anhörung Zuweisung VCS

Beitrag von Vanilleeis2207 »

Guten Abend.
Ich habe vor ein paar Wochen eine Anhörung zur Zuweisung zu VCS erhalten und habe dieser Zuweisung widersprochen.
Ich war bisher in UoB und habe ehrlich gesagt keinen Schimmer mehr und suche mich hier durch die Foren, finde aber nichts für mich aussagekräftiges.
Ich bitte um Nachsicht, falls es doch ganz einfach zu finden wäre.
Wie sieht es aus, wenn diese Zuweisung tatsächlich Erfolg hat?
Mein zukünftiger Arbeitsplatz wäre dann einfache Strecke mindestens 2,5 Stunden entfernt (ohne Stau oder Umsteigezeiten)
Man „drohte“ mir auch schon an, mich ggf. zum Umzug aufzufordern..
Was genau würde mir dort erstattet werden?
Die Mehrkilometer? Die Umzugskosten inclusive Umbaukosten usw?!
Vielleicht doofe Frage; aber ich bin Alleinerziehende und mal abgesehen davon, dass ich mir den Weg auf Dauer zeitlich und finanziell nicht leisten könnte... mir macht das gerade enorme Angst, dem ganzen nicht gewachsen zu sein :(

Kann mir das bitte jemand genauer erklären?
Der Herr Vermittler ist effizient im Druck ausüben; nicht im beantworten meiner Fragen
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3946
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Anhörung Zuweisung VCS

Beitrag von Torquemada »

Die Methodik der Telekom ist hier so oft beschrieben worden und ist hinlänglich bekannt.
Ich würde die bei deiner Situation (auch wg. eventl. Einstweiligem Rechtsschutz vor dem Verwaltungsgericht) dringend eine Beratung bei einem mit den Machenschaften der Telekom langjährig vertrauten Anwalt empfehlen.
Metro
Beiträge: 131
Registriert: 21.05.2017 19:51
Behörde:

Re: Anhörung Zuweisung VCS

Beitrag von Metro »

Torquemada hat geschrieben: 29.10.2017 21:17 Die Methodik der Telekom ist hier so oft beschrieben worden und ist hinlänglich bekannt.
Das Problem ist: Gibt man das Wort "Zuweisung" in das Suchfenster des Forums ein, erscheint folgende Meldung:

Die folgenden Wörter deiner Suchanfrage wurden ignoriert, da sie zu häufig vorkommen: Zuweisung.
Du musst mindestens ein Wort angeben, nach dem gesucht werden soll. Jedes Wort muss aus mindestens 3 Zeichen bestehen und darf ohne Platzhalter nicht mehr als 14 Zeichen haben.


Hallo Vanilleeis, Willkommen im Forum. Leider hab ich keine Antworten auf deine Fragen. Drücke die Daumen, dass du in den nächsten Tagen ein paar Hinweise bekommst. Wobei der Tipp einen versierten Anwalt zu konsultieren (auch wenn das Ergebnis evtl. erstmal ernüchternd ist) sicher ein sehr guter Rat ist.
Siggi09
Beiträge: 845
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Anhörung Zuweisung VCS

Beitrag von Siggi09 »

Vanilleeis2207 hat geschrieben: 29.10.2017 18:27 Mein zukünftiger Arbeitsplatz wäre dann einfache Strecke mindestens 2,5 Stunden entfernt (ohne Stau oder Umsteigezeiten)
Man „drohte“ mir auch schon an, mich ggf. zum Umzug aufzufordern..
Was genau würde mir dort erstattet werden?
Die Mehrkilometer? Die Umzugskosten inclusive Umbaukosten usw?!
Soweit ich weiß: Sofern ein Umzug für Dich in Frage kommt: Es gibt Konzernrichtlinien zur doppelten Haushaltsführung und zum berufl. bedingten Umzug. Fordere Deinen Vermittler unmissverständlich und schriftlich(!) auf, Dir diese Richtlinien zukommen zu lassen. Du hast tatsächlich einige Ansprüche, so wird der Umzug weitgehend übernommen, muss aber mit einem Unternehmen durchgeführt werden, mit dem die Telekom einen Vertrag abgeschlossen hat. Dazu gibt es für einen begrenzten Zeitraum die Kosten für die Unterbringung am neuen Wohnort und Fahrkosten (zwei Heimfahrten im Monat) bei doppelter Haushaltsführung. Dazu müssen vorab Anträge genehmigt werden.

Wenn man Dir die Richtlinien und Anträge nicht gibt, Dich aber soweit entfernt zuweist, ist das sicher ein guter Angriffspunkt bzgl. der Rechtswidrigkeit der Zuweisung, wo ein Anwalt einhaken kann.

Diese Information ist nach bestem Wissen und Gewissen geschrieben aber nicht rechtsverbindlich!
AndyO
Beiträge: 1178
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Anhörung Zuweisung VCS

Beitrag von AndyO »

Siggi09 hat geschrieben: 30.10.2017 10:19
Soweit ich weiß: Sofern ein Umzug für Dich in Frage kommt:...
Sofern ein Umzug nicht in Frage kommt, legt die Telekom Merkels "Werkstorprinzip" zwischenzeitlich als DDU aus. Alle Fälle mit "Kirchturmattest" werden seit ein paar Jahren so entschieden. Das ist der eigentliche Skandal. Sammellager gab's ja in der deutschen Geschichte schon mal. Und bei der Telekom sind diese zurückgekehrt.... :(
Siggi09
Beiträge: 845
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Anhörung Zuweisung VCS

Beitrag von Siggi09 »

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3946
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Anhörung Zuweisung VCS

Beitrag von Torquemada »

Unabhängig davon ist die Strategie der Telekom seit Jahren völlig klar. Man ist doch überhaupt nicht daran interessiert, dass die Betroffenen umziehen. Die Standorte, an denen die betroffenen Beamten im Zeitalter der Digitalisierung konzentriert werden, werden regelmäßig dann wieder geschlossen bzw. im Großraum verlagert, wenn der Anteil der zufriedenen Beamten zu hoch ist.
Mal nachdenken: was wäre, wenn die Beamten bis 67 arbeiten würden? Weil man nur 10 Minuten zur Arbeit hat?
Siggi09
Beiträge: 845
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Anhörung Zuweisung VCS

Beitrag von Siggi09 »

Torquemada hat geschrieben: 31.10.2017 10:02 Mal nachdenken: was wäre, wenn die Beamten bis 67 arbeiten würden? Weil man nur 10 Minuten zur Arbeit hat?
Dann hätte die Telekom noch ca. bis 2037/38 mit Beamten zu tun.

Interessant in dem Zusammenhang: Mitarbeiterbefragung, Pulsbefragung, Zielehaus (incl. Mitarbeiterzufriedenheit), ...
AndyO
Beiträge: 1178
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Anhörung Zuweisung VCS

Beitrag von AndyO »

Torquemada hat geschrieben: 31.10.2017 10:02 Unabhängig davon ist die Strategie der Telekom seit Jahren völlig klar. Man ist doch überhaupt nicht daran interessiert, dass die Betroffenen umziehen. Die Standorte, an denen die betroffenen Beamten im Zeitalter der Digitalisierung konzentriert werden, werden regelmäßig dann wieder geschlossen bzw. im Großraum verlagert, wenn der Anteil der zufriedenen Beamten zu hoch ist.
Mal nachdenken: was wäre, wenn die Beamten bis 67 arbeiten würden? Weil man nur 10 Minuten zur Arbeit hat?
Ein mir bekannter Kollege, wohnhaft in Köln, freiwillig im Business Projekt Sammellager Köln, bearbeitet man mit seiner „unikaten“ Qualifikation, um ihn ins Sammellager Darmstadt zu versetzen. Klares vorsätzliches Bossing! Gewerkschaft und Arbeitgeber sind der Meinung, einen ERNSTHAFTEN Dialog zu führen! Dieses „Einzelfällen“ sind es, die angeklagt gehören! Passiert aber nicht, weil der Arbeitgeber sich auf die Selbstverständlichkeit von Merkels Werkstorprinzip beruft!
Siggi09
Beiträge: 845
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Anhörung Zuweisung VCS

Beitrag von Siggi09 »

Yogini hat geschrieben: 01.11.2017 18:56 @ Torquemada und @ Siggi09 Kann ich die Aussagen so interpretieren, dass einem zwar mit Umzug gedroht wird, aber die T/VCS alles andere als erfreut wäre, wenn man einem Umzug zustimmt, weil es erhebliche zusätzliche Kosten verursachen würde?

Desweiteren würde mich interesseren, was an dem Gerücht dran ist, dass es bald nur noch 3 Standorte geben soll. Wenn ja, welche wären das dann?
Mir wurde gesagt Recklinghausen soll nach Köln, Fulda (früher Kassel) nach Leipzig und die Dortmunder werden nach Mannheim geschickt.
Hat da irgendjemand genauere Infos drüber?
Ich denke es ist der T/VCS völlig egal ob Du umziehst oder nicht. Die Frage ist, ob es für Dich in Frage kommt. Wenn ja, dann muss die Telekom nach ihren eigenen Richtlinien dafür die Kosten zu einem gewissen Teil übernehmen. Die Details solltest Du selbst nachlesen. Dazu lässt Du Dir die Konzernrichtlinien für Umzug und doppelte Haushaltsführung aushändigen. Ggf. auch den TV Ratio. So erheblich sind die Kosten sicher nicht, als dass das soweit führen würde, dass die Telekom Dich lieber bezahlt Zuhause sitzen lässt ;)

Was die Standorte angeht, kommt es jetzt auf den Bereich an. Die ehemalige DTTS (falls Du das meinst) reduziert ihre Standorte auf 30 (später vermutlich 18) und konzentriert dazu viele Arbeitsplätze in sog. Konzernhäusern. Hierzu gibt es Listen, welche ehemaligen Standorte, wann, in welchem Konzernhaus landen. Auch diese Info sollte Dir Dein "Betreuer" zukommen lassen. Bei ver.di findet man unter dem Stichwort "Zukunft Innendienst" oder "Standortkahlschlag" auch etwas.
Siggi09
Beiträge: 845
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Anhörung Zuweisung VCS

Beitrag von Siggi09 »

Yogini hat geschrieben: 01.11.2017 20:29 Entschuldige bitte meine Unwissenheit, aber wer Ist TV Ratio, DTTS? Für was stehen die Abkürzungen?
TV Ratio = Tarifvertrag Rationalisierungsschutz
DTTS GmbH = Deutsche Telekom Technischer Service (seit kurzem DTS, DTA, ...)

Wenn Du wieder einsteigen willst, solltest Du dich mit dem Unternehmen etwas vertraut machen und Dich damit auseinander setzen.
ver.di bietet da auch ein paar Einblicke: https://tk-it.verdi.de/ und https://tk-it.verdi.de/themen/nachricht ... 5400438ccf
MissT
Beiträge: 96
Registriert: 13.09.2012 22:23
Behörde:

Re: Anhörung Zuweisung VCS

Beitrag von MissT »

Yogini hat geschrieben: 01.11.2017 18:56 Desweiteren würde mich interesseren, was an dem Gerücht dran ist, dass es bald nur noch 3 Standorte geben soll. Wenn ja, welche wären das dann?
Mir wurde gesagt Recklinghausen soll nach Köln, Fulda (früher Kassel) nach Leipzig und die Dortmunder werden nach Mannheim geschickt.
Hat da irgendjemand genauere Infos drüber?
Es gibt aktuell nur 5 VCS Standorte: Bremerhaven, Dortmund, Mannheim, Regensburg und Braunschweig. Wann es wie weitergeht, ob es eine erneute Konzentration gibt oder doch wahrscheinlich eher die VCS komplett dicht gemacht wird - weiß angeblich noch niemand.
Siggi09
Beiträge: 845
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Anhörung Zuweisung VCS

Beitrag von Siggi09 »

@vanilleeis2207 und Yogini:

Habt Ihr die Unterlagen angefordert und erhalten?
Siggi09
Beiträge: 845
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Anhörung Zuweisung VCS

Beitrag von Siggi09 »

Komisch, sollte per PN klappen. Ist nicht gesperrt!
Siggi09
Beiträge: 845
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Anhörung Zuweisung VCS

Beitrag von Siggi09 »

Du hast PN.