Altersdiskriminierende Besoldung

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Rechtlerin
Beiträge: 403
Registriert: 07.09.2012 15:54
Behörde:

Altersdiskriminierende Besoldung

Beitrag von Rechtlerin »

Hat jemand Erfahrungen gemacht mit dem Antrag auf Nachzahlung der altersdiskriminierende Besoldung ?

Muss ein Antrag bei der Personalstelle auf Nachzahlung gestellt werden - wenn ja, kann die Nachzahlung wegen der Verjährung nur für die Zeit vom 01.01.2009 bis 30.06.2009 beantragt werden.

Da die Telekom dies freiwillig nicht zahlen wird und die bisherigen Gerichtsurteile natürlich nicht mit der Besoldung bei der Telekom gleichzusetzen ist. muss bei der Durchsetzung der Ansprüche mal wieder der Klageweg durchgeführt werden.

Wer Erfahrungen mit Anträgen, Widersprüchen oder Klagen hat, kann bitte hier diese mitteilen.


Vielen Dank
burgwächter
Beiträge: 210
Registriert: 11.06.2012 10:48
Behörde:

Re: Altersdiskriminierende Besoldung

Beitrag von burgwächter »

Moin,
ist zwar OT aber ich habe wg. fehlender Boni , grade ein Bescheid hier liegen.
Alle Kollegen erhielten Boni, nur ich nicht. Obwohl es eine Betriebsvereinbarung gab.
20 Briefe später schrieb mir die BesK nun es stände mir nicht zu oder sie seien nicht zuständig. Zwischenzeitlich erhielt ich eine Zahlung, die wurde jedoch vollumfänglich wieder einbehalten.
Mein Anwalt hat keine Lust, Streitwert zu gering nur mit Honorarvereinbarung 150€ plus UST. die Stunde.
Würde also selbst einen Antrag stellen und die Reaktion abwarten.
Wenn Du Glück hast antwortet auch jemand.
Bei mir antwortet das PST so gut wie überhaupt nicht.

Gude
Burgi
Rechtlerin
Beiträge: 403
Registriert: 07.09.2012 15:54
Behörde:

Re: Altersdiskriminierende Besoldung

Beitrag von Rechtlerin »

Guten Morgen,
was ist denn OT?

Und was hat denn ein fehlender Boni mit der alterdiskr. Besoldung zu tun ?
Das sind doch zwei verschiedene Paar Schuhe - vor allen Dingen kannst du dich ja auf eine BV berufen - das sollte doch kein Problem sein, wenn du
noch den Betriebsrat mit dazu ziehst.

Bitte zukünftig nur Beiträge mit ERFAHRUNGEN in diesem Thema oder rechtssichere Beiträge - vielen Dank für das Verständnis.
burgwächter
Beiträge: 210
Registriert: 11.06.2012 10:48
Behörde:

Re: Altersdiskriminierende Besoldung

Beitrag von burgwächter »

Rechtlerin hat geschrieben:Guten Morgen,
was ist denn OT?

Und was hat denn ein fehlender Boni mit der alterdiskr. Besoldung zu tun ?
Das sind doch zwei verschiedene Paar Schuhe - vor allen Dingen kannst du dich ja auf eine BV berufen - das sollte doch kein Problem sein, wenn du
noch den Betriebsrat mit dazu ziehst.

Bitte zukünftig nur Beiträge mit ERFAHRUNGEN in diesem Thema oder rechtssichere Beiträge - vielen Dank für das Verständnis.
Moin,
OT heißt im INET Zeitalter O = Off; T = Topic :mrgreen:
Mein Beitrag bezieht sich auf Besoldungsnachforderungen, genau wie Dein Thema Besoldung aus meiner ERFAHRUNG.
Mein Einsatz war bei einer GmBH in einer anderen Stadt, welchen BR soll ich denn nun nach Jahren dort hinzuziehen?
ASP ist für mich der PST und ggfs die BESK.
Da es um das gleiche Thema geht, nämlich Besoldung ist mein Beitrag in sich passig.
Ich werde natürlich künftig in Deinen Fred´s keine Beiträge mehr posten ( schreiben ) da Du die Netiquette irgendwie falsch interpretierst.

Viel Erfolg weiterhin Gude aus dem MTK
Benutzeravatar
Bundesfreiwild
Beiträge: 1946
Registriert: 17.01.2011 08:48
Behörde:

Re: Altersdiskriminierende Besoldung

Beitrag von Bundesfreiwild »

Als erstes muss man seinen Anspruch artikulieren, das macht man am Besten mit einem Einschreiben mit Rückschein ans zuständige PST.

Könnte so aussehen: Wegen Gesetz/Betriebsvereinbarung/etc. habe ich folgen Anspruch auf....... und fordere die Zahlung/Nachzahlung der bislang nicht ausgezahlten xyz.
Bitte teilen Sie mir innerhalb der nächsten 4 Wochen mit, ob und in welcher Höhe eine Aus/Nachzahlung erfolgen wird.
Damit hat man zumindest mal formal seinen Anspruch erhoben.

Die Frist, die man gestellt hat abwarten, ob eine Reaktion erfolgt. Evtl. kommt ja eine Antwort ob oder ob man nicht gewillt ist.

Wenn sich keiner rührt, muss man einen Anwalt einschalten, der das ganze dann auf den Rechtsweg bringen kann.
Rechtlerin
Beiträge: 403
Registriert: 07.09.2012 15:54
Behörde:

Re: Altersdiskriminierende Besoldung

Beitrag von Rechtlerin »

Hallo Bundesfreiwild,

das habe ich gemacht - aber direkt an meinen Dienstvorgesetzten - hier warte ich mal auf eine Antwort.

Zwei Kollegen/Innen haben dies auch gemacht, und hier ist ein ablehnender Widerspruchsbescheid gekommen - die Bezüge wurden
nicht nach dem Alter sondern nach der Erfahrung gezahlt, da man ja in die Erahrungsstufen eingeteilt wurde und nach 2/3/4 Jahren
ein Sprung erfolgte.

Ich warte mal meinen Widerspruch ab und werden dann reagieren - vermutlich geht dies nur mit dem Gang vor ein Gericht.
Kater-Mikesch
Beiträge: 1454
Registriert: 19.07.2012 19:22
Behörde:

Re: Altersdiskriminierende Besoldung

Beitrag von Kater-Mikesch »

Moin,
OT heißt im INET Zeitalter O = Off; T = Topic :mrgreen:
Mein Beitrag bezieht sich auf Besoldungsnachforderungen, genau wie Dein Thema Besoldung aus meiner ERFAHRUNG.
Mein Einsatz war bei einer GmBH in einer anderen Stadt, welchen BR soll ich denn nun nach Jahren dort hinzuziehen?
ASP ist für mich der PST und ggfs die BESK.
Da es um das gleiche Thema geht, nämlich Besoldung ist mein Beitrag in sich passig.
Ich werde natürlich künftig in Deinen Fred´s keine Beiträge mehr posten ( schreiben ) da Du die Netiquette irgendwie falsch interpretierst.

Viel Erfolg weiterhin Gude aus dem MTK[/quote]


Es handelt sich zwar tatsächlich bei dir und bei mir um das Thema Besoldung, aber eben um zwei paar verschiedene Schuhe - das ist nämlich mal wieder
genau das, was ich schon seit einiger Zeit an deinen Beiträgen kritisiere...

Bei der altersdiskriminierenden Besoldung wird gegen das Grundgesetz in Verbindung mit dem allgeinemen Gleichstellungsgesetz verstoßen - bei dir sind wäre
es der Arbeitsvertrag oder die BV, gegen die Verstoßen wurde...
Und das ist naturgemäß eine ganz andere Sache - für dich vermutlich aber nicht, denn dein Feind ist die Telekom...

Einen Boni, ich glaube aber mal dass es bei dir eine variable Vergütung war, muss im arbeitsvertraglichen Recht durchgesetzt werden - wenn eine BV vorhanden
ist, dann sowieso...
Aber als Beamter kann ich mir nicht vorstellen, dass du eine Bonus oder eine variable Vergütung erhälst - da ist nämlich wieder was merkwürdiges an deinen
Beschreibungen - aber dafür hast du mit Sicherheit auch eine Erklärung...
burgwächter
Beiträge: 210
Registriert: 11.06.2012 10:48
Behörde:

Re: Altersdiskriminierende Besoldung

Beitrag von burgwächter »

[
Aber als Beamter kann ich mir nicht vorstellen, dass du eine Bonus oder eine variable Vergütung erhälst - da ist nämlich wieder was merkwürdiges an deinen
Beschreibungen - aber dafür hast du mit Sicherheit auch eine Erklärung...[/quote]


Geht Dich nichts an, ob es nun Bonus oder Zielvereinbarung heisst. :lol: ist auch unerheblich..

Geld ist Geld,

Ich habe mir von den Nachzahlungen schon etwas geleistet. :wink:

Weitere werden eben erstritten. Dann hinterlege ich eben den Fahrzeugbrief wenn es sein muß und eine der RSV mal den Vertrag kündigt. 8)

Gude und weiter im Topic Modus

Burgi
Kater-Mikesch
Beiträge: 1454
Registriert: 19.07.2012 19:22
Behörde:

Re: Altersdiskriminierende Besoldung

Beitrag von Kater-Mikesch »

Beamte erhalten weder einen Bonus noch Geld für eine Zielvereinbarung - verstehst du das?

Ist ja schön, dass du dir schon davon was geleistet hast - aber was hat das mit dem Thema zu tun?
Rechtlerin
Beiträge: 403
Registriert: 07.09.2012 15:54
Behörde:

Re: Altersdiskriminierende Besoldung

Beitrag von Rechtlerin »

Hat jemand bereits Erfahrung mit Widersprüchen bei der altersdiskriminierenden Besoldung gemacht. Kann es sein, dass wenn die Besoldung bis 30.06.2009 verfassungswidrig wäre, dann auch die neue Besoldung ab 01.07.2009 verfassungswidrig ist, da diese neue Besoldung auf der ursprünglichen (alten) Besoldung aufbaut?

Die Einteilung in die neue Besoldung, wurde ja auf Grund der alten bis dahin gültigen Besoldung durchgeführt.

Und wenn diese wirklich rechtswidrig wäre, dann ist die gesamte neue Besoldung natürlich auch rechtswidrig. Das wäre ja der Hammer.
burgwächter
Beiträge: 210
Registriert: 11.06.2012 10:48
Behörde:

Re: Altersdiskriminierende Besoldung

Beitrag von burgwächter »

Kater-Mikesch hat geschrieben:Beamte erhalten weder einen Bonus noch Geld für eine Zielvereinbarung - verstehst du das?

Ist ja schön, dass du dir schon davon was geleistet hast - aber was hat das mit dem Thema zu tun?


Ihr O Ton ist ziemlich OT,
klingt inhaltsgleich der Worte und O Töne aus dem Munde einiger Herren oder Damen aus der Gradestr. 18 in H..
Alle in unserem Team haben die Zielvereinbarung bekommen auch Beamte und nun auch ich.
Sogar VCS Kräfte erhalten 7% Boni.... also weshalb zicken Sie hier so OT herum...Nur um schlechte Luft zu machen. :lol:

Es grüßt Burgi in die Gradestr. naja hinter dem Kanal ist vor dem Kanal, es kommt eben auf die Wierumizität an. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Kater-Mikesch
Beiträge: 1454
Registriert: 19.07.2012 19:22
Behörde:

Re: Altersdiskriminierende Besoldung

Beitrag von Kater-Mikesch »

Du bekommst einen Bonus oder eine Zielvereinbarung, wenn du z. B. in ISB bist...
Aber als Beamter bekommst du keinen Boni oder Geld für eine Zielvereinbarung !

Vielleicht meinst du die 7 %, die du zweimal jährlich für die Beurteilungen bekommst...aber die sind auch
nur für Tarifkräfte und ISB - aber vielleicht gilt ja für dich als Beamter eine andere Regelung, die ich noch
nicht kenne...
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3946
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Altersdiskriminierende Besoldung

Beitrag von Torquemada »

Kater-Mikesch hat geschrieben:Du bekommst einen Bonus oder eine Zielvereinbarung, wenn du z. B. in ISB bist...
Aber als Beamter bekommst du keinen Boni oder Geld für eine Zielvereinbarung !

Vielleicht meinst du die 7 %, die du zweimal jährlich für die Beurteilungen bekommst...aber die sind auch
nur für Tarifkräfte und ISB - aber vielleicht gilt ja für dich als Beamter eine andere Regelung, die ich noch
nicht kenne...
Stimmt alles.

Tragisch, wie Burgwächterle hier loslegt.
Kater-Mikesch
Beiträge: 1454
Registriert: 19.07.2012 19:22
Behörde:

Re: Altersdiskriminierende Besoldung

Beitrag von Kater-Mikesch »

Es kann doch nicht sein, dass Burgwächter hier die ganze Zeit nur Unsinn und Halbwahrheiten erzählt...

Wenn hier einer einen Beitrag eingibt, dann sollte dieser auch einigermaßen vorher recherchiert worden sein !

Aber so viel wie hier Burgwächter bereits erlebt hat -er kann ja zu allen Beiträgen von sich was aus der Praxis erzählten-, wundert
mich gar nichts mehr...
Wenn er noch nicht als einen aktiven Beamten von einer ISB unterscheiden kann, dann zeigt dass die Tragweite. Manchmal frage
ich mich aber, ob das nur ein Fake ist, um hier ein wenig Unruhe zu stiften...
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3946
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Altersdiskriminierende Besoldung

Beitrag von Torquemada »

Ich dachte Burgwächterli sei weiblich ? Egal. Es geht eher um Klamauk, so wie er/sie hier schreibt.