DBV-Krankenversicherung Tarif Vision B30 oder B30-U?

Beihilfeforum, Reisekostenforum: Fragen zu Beihilfe, Reisekosten, Trennunngsgeld, ...

Moderator: Moderatoren

Maxi Milian
Beiträge: 7
Registriert: 04.12.2022 19:08
Behörde: Land Niedersachsen
Geschlecht:

DBV-Krankenversicherung Tarif Vision B30 oder B30-U?

Beitrag von Maxi Milian »

Hallo in die Runde,

als Pensionär des Landes Nds. bekomme ich 70% Beihilfe und die restlichen 30% bin ich bei der DBV (Axa) mit dem Tarif Vision B30 versichert (zusätzlich noch BN3 30).
Nun wurde mir im Zuge der Preisanpassung für 2023 (ca. 30,- Erhöhung im Monat) als preiswertere Alternative der Vision B30-U sowie der Zusatz BN3/2 30-U angeboten, bei dem ich insgesamt 30,- Euro/Monat weniger zahlen müsste.

Da ich bei einer Gegenüberstellung der beiden Tarife (mit und ohne "U") keinen Unterschied bei den Leistungen erkennen konnte, wollte ich mir bei der Axa einen Rat holen. Allerdings konnte mir die freundliche Dame am Telefon keine erschöpfende Antwort geben. Es wurde mir nur mitgeteilt, dass ich bei einem Wechsel des Tarifes nicht mehr in den vorherigen Tarif zurück darf.

Da ich nicht weiß, ob ich nun in den billigeren Tarif wechseln soll (anscheinend haben ja beide Tarife gleiche Leistungen, was ich aber nicht glauben kann), würde ich mich freuen, wenn mir hier im Forum jemand bei meiner Entscheidung helfen könnte. Im voraus schon ´mal herzlichen Dank!

Gruß Maxi
Spee
Beiträge: 103
Registriert: 20.10.2021 17:51
Behörde:

Re: DBV-Krankenversicherung Tarif Vision B30 oder B30-U?

Beitrag von Spee »

Hier sind unter anderem die zwei internen Tarife gegenübergestellt:

https://www.google.com/url?sa=t&source= ... tHaRk8u-mm
Maxi Milian
Beiträge: 7
Registriert: 04.12.2022 19:08
Behörde: Land Niedersachsen
Geschlecht:

Re: DBV-Krankenversicherung Tarif Vision B30 oder B30-U?

Beitrag von Maxi Milian »

Hallo Spee,

herzlichen Dank für den Hinweis.
Wenn Du an meiner Stelle wärst, würdest Du in den U-Tarif wechseln oder bleiben?
Gruß
Maxi
Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 850
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...
Geschlecht:

Re: DBV-Krankenversicherung Tarif Vision B30 oder B30-U?

Beitrag von Ruheständler »

Hallo ,ich selber habe als Versorgungsempfänger Beihilfeland Bund West
BS 30 Ambulant ohne SB
B3 30 Stationär Regellstg.
BZ 30 Zahn
und bleibe auch dabei.
Die DBV muss ja laut Gesetz Umstellmöglichkeiten anbieten wie z.B. den Standarttarif oder den Basistarif um den monatlichen Betrag für den Versicherungsnehmer günstiger anzubieten.
Ein Wechsel sollte gut überlegt sein, bei den verschiedenen Möglichkeiten der Umstellungen sind natürlich auch Leistungsunterschiede dabei sowie eine eventuelle erneute Überprüfung des Gesundheitszustandes fällig. Ich habe von der DBV mit dem letzten Schriftverkehr sehr Umfangreiches Info Material über die Wechseltarife und die jeweilgen Leistungen der verschiedenen Tarife bekommen, wenn Du dies nicht haben solltest fordere diese schnellsten an, vielleicht kommt dann ja ein wenig mehr Licht in den Tarifdschungel.
Es bleibt halt eine individuelle Entscheidung ,je nach Geldbeutel und Erwartungen an den Versicherer.

Gruß vom Ruheständler
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebnis : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ? für kreative Vorschläge bin ich offen ... :mrgreen:
Spee
Beiträge: 103
Registriert: 20.10.2021 17:51
Behörde:

Re: DBV-Krankenversicherung Tarif Vision B30 oder B30-U?

Beitrag von Spee »

Das ist schwierig, ich möchte mich da raus halten. Ich für mich habe den höheren Tarif gewählt, da mir der erhöhte Satz bei Zahnbehandlungen wichtig war. Im Endeffekt muss jeder für sich entscheiden, ob er einen günstigen oder einen "besseren" Tarif nimmt.

Du wirst halt schwierigkeiten bekommen, wieder in einen höheren Tarif zu kommen ohne Gesundheitsfragen beantworten zu müssen. Wenn du also jetzt wechselst, wirst du dort für immer bleiben.
Ozymandias
Beiträge: 114
Registriert: 04.11.2019 17:21
Behörde:

Re: DBV-Krankenversicherung Tarif Vision B30 oder B30-U?

Beitrag von Ozymandias »

@Ruheständler was zahlst du ungefähr alles in allem monatlich dafür?

Ich habe für meine Mutter den Vision B30 empfohlen, da alles was selber gezahlt werden muss, als außergewöhnliche Belastungen steuerlich abgezogen werden kann bei ihr. Zahlt rund 211 Euro monatlich dafür.

@Maxi Milian
Ich glaube das U steht nur für Unisex (also beide Geschlechter). Das hätte die Dame am Telefon dir aber auch sagen können.
In deinem Tarif sind nur Männer. Langfristig kann der Männertarif besser sein, aber da wird dir jeder eine andere Meinung sagen. Nur weil der Unisex heute billiger ist, muss das langfristig nicht so bleiben.
Maxi Milian
Beiträge: 7
Registriert: 04.12.2022 19:08
Behörde: Land Niedersachsen
Geschlecht:

Re: DBV-Krankenversicherung Tarif Vision B30 oder B30-U?

Beitrag von Maxi Milian »

Hallo Spee, hallo Ruheständler und hallo Ozymandias,

erst einmal herzlichen Dank für Eure Antworten.
Ja, es ist wirklich sehr schwierig, den "richtigen" Tarif zu finden; vor allem, wenn man sich durch diesen seitenlangen Tarif-Dschungel geschlängelt hat, weiß man hinterher fast genauso viel wie vorher...

Natürlich weiß man nie, wie sich die Tarife weiter entwickeln, und ein Wechsel bleibt immer ein Wagnis.
Ich werde nun weiter die Tarife studieren und ggf. noch einmal die DBV anrufen. Vllt. gibt es dort noch einen anderen Mitarbeiter, der mehr weiß. ;)
RED-SECTOR
Beiträge: 55
Registriert: 12.08.2014 08:19
Behörde:

Re: DBV-Krankenversicherung Tarif Vision B30 oder B30-U?

Beitrag von RED-SECTOR »

Maxi Milian hat geschrieben: 05.12.2022 15:50 Hallo in die Runde,

als Pensionär des Landes Nds. bekomme ich 70% Beihilfe und die restlichen 30% bin ich bei der DBV (Axa) mit dem Tarif Vision B30 versichert (zusätzlich noch BN3 30).
Nun wurde mir im Zuge der Preisanpassung für 2023 (ca. 30,- Erhöhung im Monat) als preiswertere Alternative der Vision B30-U sowie der Zusatz BN3/2 30-U angeboten, bei dem ich insgesamt 30,- Euro/Monat weniger zahlen müsste.

Da ich bei einer Gegenüberstellung der beiden Tarife (mit und ohne "U") keinen Unterschied bei den Leistungen erkennen konnte, wollte ich mir bei der Axa einen Rat holen. Allerdings konnte mir die freundliche Dame am Telefon keine erschöpfende Antwort geben. Es wurde mir nur mitgeteilt, dass ich bei einem Wechsel des Tarifes nicht mehr in den vorherigen Tarif zurück darf.

Da ich nicht weiß, ob ich nun in den billigeren Tarif wechseln soll (anscheinend haben ja beide Tarife gleiche Leistungen, was ich aber nicht glauben kann), würde ich mich freuen, wenn mir hier im Forum jemand bei meiner Entscheidung helfen könnte. Im voraus schon ´mal herzlichen Dank!

Gruß Maxi
Hi Maxi,

der Vision B30-U ist der "Nachfolgetarif" in der Unisex-Welt und im Vergleich zum Vision B30 (bisex) der wesentlich leistungsstärkere Kompakttarif.

Wenn mir die DBV in deiner Situation einen solchen Wechsel ohne Gesundheitsprüfung anbieten würde UND ich dabei auch noch Geld spare, dann wüßte ich, was ich täte...

Der BN3/2 30-U ist der "Ersatztarif" für den BN3 30 (BN = Beihilfe-Nebenkosten). Dabei handelt es sich um den Beihilfeergänzungstarif zu Vision.

Wenn Du schon sehr lange im Vision versichert bist, solltest du aber unbedingt prüfen, ob bislang eine sog. "Sachkostenliste" beim Zahnersatz vereinbart ist bzw. in der Vergagenheit nach einer solchen abgerechnet wurde. Wenn Du nach Unisex umstellst, wird diese definitiv Bestandteil deines Vertrages werden. Wenn du oft Zahnersatz benötigst, könnte dies ein Nachteil des neuen Tarifs sein. Die DBV wird dann nur die Material- und Laborkosten erstatten, die auf der Sachkostenliste stehen und dann auch nur zu den genannten Höchstpreisen.
Maxi Milian
Beiträge: 7
Registriert: 04.12.2022 19:08
Behörde: Land Niedersachsen
Geschlecht:

Re: DBV-Krankenversicherung Tarif Vision B30 oder B30-U?

Beitrag von Maxi Milian »

Hallo Red-Sector,

herzlichen Dank für Deine aufschlussreiche Antwort. Obwohl ich mit meinen 70 Jahren -Gott sei Dank- bislang keinen Zahnersatz benötige (ich hab´sie übrigens noch alle...), werde ich die DBV bezüglich der "Sachkostenliste" noch ´mal kontaktieren. Auch für diesen Hinweis nochmals Danke!

Dein Zitat: "Wenn mir die DBV in deiner Situation einen solchen Wechsel ohne Gesundheitsprüfung anbieten würde UND ich dabei auch noch Geld spare, dann wüßte ich, was ich täte..."
Also würdest Du, wenn die "Sachkostenliste" bei beiden Tarifen gleich sein sollte und eine Gesundheitsprüfung nicht stattfinden soll (so war das Angebot), wechseln...?

Beste Grüße
Maxi
RED-SECTOR
Beiträge: 55
Registriert: 12.08.2014 08:19
Behörde:

Re: DBV-Krankenversicherung Tarif Vision B30 oder B30-U?

Beitrag von RED-SECTOR »

Hallo,

ich würde bei einem solchen Angebot ohne Risikoprüfung sofort wechseln, mit oder ohne Sachkostenliste, da für mich persönlich die Vorteile eines Wechsels definitiv überwiegen würden.

Nun bin ich aber nun einmal ich, und Du bist nun einmal Du.

Gerne versuche ich ein paar Infos dazuzugeben.

Die Entscheidung kann dir aber keiner abnehmen - schon gar nicht ein anonymer Laie im Internet (ich), der zu irgendetwas rät. ;-)

Am besten lässt du dich (gegen Entgeld) fachkundig beraten. Dann hast Du jemanden mit Gesicht und Meinung, der für seine Empfehlung im Zweifel auch geradestehen muss.

LG!
Maxi Milian
Beiträge: 7
Registriert: 04.12.2022 19:08
Behörde: Land Niedersachsen
Geschlecht:

Re: DBV-Krankenversicherung Tarif Vision B30 oder B30-U?

Beitrag von Maxi Milian »

Danke Red-Sector und viele Grüße!
RED-SECTOR
Beiträge: 55
Registriert: 12.08.2014 08:19
Behörde:

Re: DBV-Krankenversicherung Tarif Vision B30 oder B30-U?

Beitrag von RED-SECTOR »

He Maxi,

hast Du umgestellt? Oder bist du im alten Tarif geblieben?
Maxi Milian
Beiträge: 7
Registriert: 04.12.2022 19:08
Behörde: Land Niedersachsen
Geschlecht:

Re: DBV-Krankenversicherung Tarif Vision B30 oder B30-U?

Beitrag von Maxi Milian »

Hi, RED-SECTOR, ;)

nach langem Hin- und Her bin ich nun doch beim alten Tarif geblieben...
Schau´n wir ´mal, wie es nächstes Jahr wird, vllt. wechsle ich dann doch noch (...wenn es dann noch geht...).
Dem Schöpfer sei Dank, dass ich "noch" so gesund bin. Die PKV hatte ich letztes Jahr gar nicht in Anspruch genommen, so dass ich im August eine Rückzahlung bekomme.

Beste Grüße
Maxi :D
RED-SECTOR
Beiträge: 55
Registriert: 12.08.2014 08:19
Behörde:

Re: DBV-Krankenversicherung Tarif Vision B30 oder B30-U?

Beitrag von RED-SECTOR »

Hey Maxi,

streich mal das "noch", wir gehen nur vom Optimalsten aus! ;-)

Ich habe tatsächlich auf Anfrage ein ähnliches Angebot der DBV erhalten und nun tatsächlich nach Unisex umgestellt.

Deine Beweggründe für den Nicht-Wechsel würden mich interessieren... Was hat dich am Ende überzeugt, in den bisherigen Tarifen zu bleiben?

Ein Fehler hat aber keiner von uns gemacht.

Die Unisex-Tarife sind von den Bedingungen her leistungsstärker, derzeit bei der DBV aber offensichtlich für viele Versicherten günstiger.

Das kann aber eigentlich nicht von Dauer sein, weil es sich logisch widerspricht. Und eigentlich müssten die Unisex-Tarife allein wegen dem Bestandteil Frauen teurer sein.

Ich habe daher nur umgestellt wegen der Leistungen, nicht wegen des derzeitigen Beitragsvorteils.

MfG!
Maxi Milian
Beiträge: 7
Registriert: 04.12.2022 19:08
Behörde: Land Niedersachsen
Geschlecht:

Re: DBV-Krankenversicherung Tarif Vision B30 oder B30-U?

Beitrag von Maxi Milian »

Hallo Red!

Ich hatte schließlich noch einmal mit meiner "DBV-Vertreterin", die mich damals auch bei der Tarifauswahl beraten hatte, und sie hatte mir zu diesem Schritt geraten. Hauptargument war hierbei, dass ich nach dem Wechsel nicht mehr in den vorherigen Tarif zurück kann.
Naja, schau´n wir ´mal, wie ich die Angelegenheit nächstes Jahr betrachte..., vllt. wechsele ich dann in den Unisex...

Beste Grüße
Maxi