Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

AndyO
Beiträge: 1148
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von AndyO »

Am Donnerstag den 10.02. gab es folgende weiteren Informationen:

- neues Antragsfenster für Geburtsjahrgang Mai-Dezember 67 vom 14.02. bis 11.03.. Das Antragsfenster soll bis zum Ende geöffnet bleiben.
- vage Ankündigung des ER 2023. Hierzu würde der Vorstand im Spätsommer entscheiden. Versorgungsinformationen hierzu werden im 2. Quartal beantragbar sein.
Siggi09
Beiträge: 834
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Siggi09 »

Und welche Termine werden angeboten?
radius
Beiträge: 31
Registriert: 19.01.2014 11:04
Behörde:

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von radius »

Zum Ende des Monats, in dem man 55 wird. Die vom Mai zum 30.6.
Siggi09
Beiträge: 834
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Siggi09 »

Und Jahrgang 66 und älter bleiben vorerst außen vor und müssen auf den Herbst hoffen - für 2023.
AndyO
Beiträge: 1148
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von AndyO »

Ab heute können bis zum 06.05. für 2023 Versorgungsinformationen zum ER über den HR-Kundenservice 0800/330-5600 beantragt werden. Zielgruppe sind Antragsberechtigte für das erste Halbjahr 2023, sofern in den letzten 2 Jahren keine Versorgungsinformation erstellt wurde. Näheres dann am Telefon.

P.S.: Sind denn die Genehmigungen für 2022 durch?
Kringel
Beiträge: 59
Registriert: 13.02.2021 11:11
Behörde:

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Kringel »

Hallo AndyO,

gab es auch eine Info bezüglich Antragsberechtigten für das 2. Halbjahr 2023 ?
AndyO
Beiträge: 1148
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von AndyO »

Kringel hat geschrieben: 07.04.2022 13:44 Hallo AndyO,

gab es auch eine Info bezüglich Antragsberechtigten für das 2. Halbjahr 2023 ?
Nein, war bisher auch so. Also bis Sommer warten.
AndyO
Beiträge: 1148
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von AndyO »

JimAnw hat geschrieben: 07.04.2022 16:59 Hallo,
in meinem Bereich heißt es, dass die Informationen für den nächsten ER
erst im August 2023 kommen...ggf. Ende August/Anfang September.
Jo, hier geht es um die Versorgungsinformation. Hat mit den Modalitäten des ER 2023 erst mal nix zu tun. Ist halt ne Entscheidungshilfe. Wenn's dann wie die letzten Jahre nach Windhund-Prinzip läuft, sollte man vorher wissen was Pension monetär bedeutet.
Siggi09
Beiträge: 834
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Siggi09 »

AndyO hat geschrieben: 07.04.2022 18:26 Wenn's dann wie die letzten Jahre nach Windhund-Prinzip läuft, sollte man vorher wissen was Pension monetär bedeutet.
Es gibt kein Windhund-Prinzip (mehr).

Wer seine ruhegehaltsfähigen Dienstzeiten kennt, kann auch selber rechnen oder grob überschlagen:
https://lbv.beamtenversorgung.nrw.de/ve ... er/general
AndyO
Beiträge: 1148
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von AndyO »

Siggi09 hat geschrieben: 07.04.2022 18:33 Es gibt kein Windhund-Prinzip (mehr).
Die letzen 3 Jahre haben sich die Zeiten bis zum Schließen des ER-Antragsfesters jeweils etwa halbiert. Zuletzt 3,5 Tage. Da solltet ihr bei Verdi mal den Hinter hochbekommen, weil Beschäftige bei Job dadurch benachteiligt sind...
Siggi09
Beiträge: 834
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Siggi09 »

Für den ER 2022 wurde m.W. nichts halbiert - im Gegenteil. Und wenn man weiß wie der Hase läuft, muss man sich eben entsprechend darauf einstellen und selbst den Hintern hoch bekommen.
AndyO
Beiträge: 1148
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von AndyO »

Siggi09 hat geschrieben: 07.04.2022 21:04 Für den ER 2022 wurde m.W. nichts halbiert - im Gegenteil. Und wenn man weiß wie der Hase läuft, muss man sich eben entsprechend darauf einstellen und selbst den Hintern hoch bekommen.
Ach Siggi, gerade von dir mit deinen Verdi-Kontakte erwarte ich mehr. Das Schließen des ER-Antragsfenster wurde sowohl im YAM als auch im JOB-SharePoint jeweils dokumentiert. Das ist nichts Geheimes. Kannst hier auch nachlesen, wenn es dort gelöscht seinen sollte. Und bei JOB haben etliche eine Abhängigkeit vom Offline-Antrag und können auch nicht digital signieren. D.h. die sind am Startblock festgekettet wenn der Startschuss fällt. Und auf was soll man sich dann einstellen? Das man sich beklagen kann, wenn man das Rennen verloren hat? Von Verdi bekommt man dann deren Mitleid ausgesprochen?

Hier der Lösungsvorschlag: Für ALLE Offline-Anträge bleibt das Fenster mindesten 10 Werktage offen, um Benachteiligungen der Kollegen zu vermeiden, die darauf angewiesen sind.

P.S.: Ob dass der Grund war, warum das letzte mal nur 20 ER von Job genehmigt wurden, werfe ich mal so in den Raum.
Siggi09
Beiträge: 834
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Siggi09 »

AndyO hat geschrieben: 08.04.2022 09:45 Und bei JOB haben etliche eine Abhängigkeit vom Offline-Antrag und können auch nicht digital signieren.
Wer/was ist JOB?
Kringel
Beiträge: 59
Registriert: 13.02.2021 11:11
Behörde:

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Kringel »

(neu) JOB = TPS (alt)
Siggi09
Beiträge: 834
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Siggi09 »

Kringel hat geschrieben: 08.04.2022 13:51 (neu) JOB = TPS (alt)
OK, danke.

Ob es nun überall gerecht zuging ... ? Ich bezog mich nur auf das Antragsfenster, dass m.W. für den ER 2022 genau so lange offen stand, wie von Beginn angekündigt. Genauso beim zweiten Teil für den ER 2022. Ein "Rennen" gab's nach meiner Beobachtung dieses Mal nicht.