Engagierter Vorruhestand 2024 - es geht weiter

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Iltisschnurri
Beiträge: 206
Registriert: 28.08.2020 20:39
Behörde: Telekom

Re: Engagierter Vorruhestand 2024 - es geht weiter

Beitrag von Iltisschnurri »

Servus,
also erst einmal zu den 1 Mio. freien Stellen im öffentlichen Dienst.
Diese Zahl ist für 2030 prognostiziert. Aktuell dürften es so um 400.000 sein.
Schau mal unter pwc "Fachkräftemangel im öffentlichen Sektor" nach.
Und die Vermittlungsquote war in 2022 nur 49 Beamte von ca. 16.000 Beamten,
also 0,3 Prozent. Diese Maßnahme wird zwar immer recht toll in Präsentationen
dargestellt, aber das war's dann auch. Ich kenne jetzt keinen Beamten unter
50 Jahren, außerdem wird auch immer ein unterwertiger Einsatz incl. Rückstufung
nach §19a BBeaG propagiert. Die Bundeswehr hat auch einmal eine WebEx-Konferenz
abgehalten und meinte, bei Übernahme in der Truppe müßte man nochmals eine
Grundausbildung durchlaufen. Als über 50-Jähriger zur BW, naja. Dann wird noch
immer ein Alibi-Beamter mit eingeladen, der das gemacht hat und massiv bewirbt.
Was mir aber seit dieser Woche massiv auffällt: Ich glaube, der Telekom kämpft
jetzt mit Personalmangel. Es läuft ganz aktuell die Maßnahme "Fachkräftemangel
und Fachkräftesicherung". Das Management gibt sogar frei zu, dass in der Vergangenheit
bzgl. Personalwesen Fehler gemacht wurden.
Das Klima hat sich auch seit dieser Woche bei uns spürbar verbessert. Wir haben relativ
freie Wahl bzgl. HomeOffice, die Einstufungen werden nach oben korrigiert, es gibt jetzt
auf einmal Fachkarrieren bis KS4 und bei Langgedienten KS5 (entspricht in etwa den
Besoldungsgruppen A10 und A11). So gestern bei einer hoch aufgehängten Telko präsentiert.
Ich denke aber dennoch, dass es in 2024 den ER nochmals geben wird.
Allerdings gilt dies nicht für PTI und neuerdings auch für ATS . Wobei es beim ATS nicht mehr
so viele Beamte geben dürfte. Und die Planer für Glasfaser bei PTI können freiwillig auf
42 Stunden in der Woche upgraden.

Gruß
Iltisschnurri
AndyO
Beiträge: 1181
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Engagierter Vorruhestand 2024 - es geht weiter

Beitrag von AndyO »

@Iltisschnurri

bzgl. Vorruhestand klingt das alles Andere als gut. Die Bahn hat den ER nie gegengezeichnet weil se seit jeher ein Problem hatte Personal zu den dort herrschenden Arbeitsbedingungen zu finden. Deren einziger Köder war der Beamte. Bei der Post trollt man rum, wer denn die Kollegen sind, die gehen dürfen. Zusteller sind es wohl nicht. ich schlag 3 Kreuze den ER erreicht zu haben! Nach mir die Sintflut!
Iltisschnurri
Beiträge: 206
Registriert: 28.08.2020 20:39
Behörde: Telekom

Re: Engagierter Vorruhestand 2024 - es geht weiter

Beitrag von Iltisschnurri »

Servus,
dann nochmals zur Bahn und dem ER. Mein Vater war Lokführer bei der Bahn, Baujahr 1935,
bei der Bahn von 1949 bis 2000 beschäftigt. Der hat erzählt, dass in den 1990er Jahren Kollegen
befördert wurden, die sonst niemals eine Chance auf eine Beförderung gehabt hätten.
Die Bedingung war, dass der Ruhestand sofort angetreten werden mußte, ohne die zweijährige
Verweilzeit auf dem Posten. Die Beamten gehörten m. W. zum BEV und wurden an die Bahn ausgeliehen.
Beförderungen wurden im Vierteljahresrhythmus durchgeführt.
Das war dann natürlich auch einmal vorbei, aber wer dieses Zeitfenster erwischte, hatte recht
komfortable Bedingungen.

Gruß
Iltisschnurri
Käptn iglo
Beiträge: 122
Registriert: 03.12.2012 10:06
Behörde:

Re: Engagierter Vorruhestand 2024 - es geht weiter

Beitrag von Käptn iglo »

Hallo, ich bin wirklich glücklich, aus dem Laden draußen zu sein. Kann mir jedoch durchaus vorstellen, dass die Telekom mit dem eisernen Besen durchkehrt und die restllichen Beamten mit Schnellbeförderungen hinauslockt. Es dürfte sich ja hierbei ohnehin nur mehr um die Beamten handeln, die regulär in Ruhestand gehen könnten oder evtl. mit 55er. Und diese Altersgruppe mag wohl auch keine andere Behörde mehr.
Gruß
Käptn iglo
AndyO
Beiträge: 1181
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Engagierter Vorruhestand 2024 - es geht weiter

Beitrag von AndyO »

Käptn iglo hat geschrieben: 25.05.2023 12:51 Hallo, ich bin wirklich glücklich, aus dem Laden draußen zu sein. Kann mir jedoch durchaus vorstellen, dass die Telekom mit dem eisernen Besen durchkehrt und die restllichen Beamten mit Schnellbeförderungen hinauslockt. Es dürfte sich ja hierbei ohnehin nur mehr um die Beamten handeln, die regulär in Ruhestand gehen könnten oder evtl. mit 55er. Und diese Altersgruppe mag wohl auch keine andere Behörde mehr.
Gruß
Käptn iglo
Jo, 1992 wurde Heusenstamm geschlossen. Da war ich beim vorletzten Quartal. Im gehobenen Dienst sind se alle 55+. Und dann kam bis 1996 noch mal ein Paket Verbeamtungen aus dem mittleren Dienst. Da werden ein paar noch 55. Wenn die den ER nicht mögen warum anbieten? Ansonsten kann man mit 63 ja auch mit ungekürzter Pension über DDU raus. Ich wundere mich nur das sich etliche auf ATZ einlassen. Bekannter bei Netze macht das. Also mit 63 in die passive Phase. Kannst über DDU auch haben und hast vorher volle Besoldung bekommen...
Käptn iglo
Beiträge: 122
Registriert: 03.12.2012 10:06
Behörde:

Re: Engagierter Vorruhestand 2024 - es geht weiter

Beitrag von Käptn iglo »

Mit 63 und DDU volle Pension. Aber nur bei entsprechender Anzahl von Dienstjahren.
Iltisschnurri
Beiträge: 206
Registriert: 28.08.2020 20:39
Behörde: Telekom

Re: Engagierter Vorruhestand 2024 - es geht weiter

Beitrag von Iltisschnurri »

Servus,
also Heusenstamm wurde 1992 noch nicht geschlossen, wenn Du das physikalisch meinst.
Ich war nämlich vom 15.02.1993 bis 05.03.1993 auf dem Lehrgang "Basislehrgang Funk CFt".
Jetzt ist ein Campus daraus geworden, ich war da 20 Jahre später nochmals dort. Da sitzen
jetzt ganz viele Unternehmen drinnen, die Telekom u. a. auch noch.
Aber es stimmt schon, die Beamten vom gehobenen Dienst sind alle 55+.
Ich kenne noch 2 Beamtinnen, die sind Baujahr 1972 und im mittleren Dienst. Das dürften
aber auch hier die jüngsten sein. Der letzte soll 2043 regulär in Pension gehen. War mal
bei einer BV Diskussionspunkt. Der müßte dann Baujahr 1976 sein.
Was mir aber auffällt, seit Anfang Mai sind unsere Vorgesetzten freundlicher zu uns als die
letzten 20 Jahre. Ich denke mir das so, weil die Fluktuation vor allem bei den jüngeren
Kollegen hoch ist und komischerweise diese auch öfter krank sind als die alten Kollegen.
Ich glaube, es findet z. Zt. doch ein Umdenken statt.

Gruß
Iltisschnurri
Käptn iglo
Beiträge: 122
Registriert: 03.12.2012 10:06
Behörde:

Re: Engagierter Vorruhestand 2024 - es geht weiter

Beitrag von Käptn iglo »

Auweia, dann setzt die Telekom nun auf den "Volkssturm",
Iltisschnurri
Beiträge: 206
Registriert: 28.08.2020 20:39
Behörde: Telekom

Re: Engagierter Vorruhestand 2024 - es geht weiter

Beitrag von Iltisschnurri »

Ouh, do muasst afpaasn bei solche Äusserungen, sunst geht's da wia dem Spahn. A so an Witz verstehen de "politisch Korrekten" überhaupt net ;-)))))).
Käptn iglo
Beiträge: 122
Registriert: 03.12.2012 10:06
Behörde:

Re: Engagierter Vorruhestand 2024 - es geht weiter

Beitrag von Käptn iglo »

@Iltisschnurri: Danke für den Wink.
AndyO
Beiträge: 1181
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Engagierter Vorruhestand 2024 - es geht weiter

Beitrag von AndyO »

Iltisschnurri hat geschrieben: 26.05.2023 19:25 Servus,
also Heusenstamm wurde 1992 noch nicht geschlossen, wenn Du das physikalisch meinst.

Gruß
Iltisschnurri
Beamtenlaufbahn gehobener Dienst natürlich. Das war im zweiten Quartal 1992 Schluss Der 1 Euro Verkauf erfolgte ein paar Jahre drauf.
Kringel
Beiträge: 96
Registriert: 13.02.2021 11:11
Behörde:

Re: Engagierter Vorruhestand 2024 - es geht weiter

Beitrag von Kringel »

Hallo@all,

werden beim Engagierten Ruhestand die Genehmigungsunterlagen und die Zuruhesetzungsurkunde von der BAnstPT versendet ?

Gruß

Kringel
Pipapo
Beiträge: 713
Registriert: 26.03.2020 08:30
Behörde:

Re: Engagierter Vorruhestand 2024 - es geht weiter

Beitrag von Pipapo »

Kringel hat geschrieben: 17.06.2023 18:10 Hallo@all,

werden beim Engagierten Ruhestand die Genehmigungsunterlagen und die Zuruhesetzungsurkunde von der BAnstPT versendet ?

Gruß

Kringel
Nein, von der Telekom.
AndyO
Beiträge: 1181
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Engagierter Vorruhestand 2024 - es geht weiter

Beitrag von AndyO »

Kringel hat geschrieben: 17.06.2023 18:10 Hallo@all,

werden beim Engagierten Ruhestand die Genehmigungsunterlagen und die Zuruhesetzungsurkunde von der BAnstPT versendet ?

Gruß

Kringel
Die Unterlagen kommen etwa 2 Monate vor dem Eintrittsdatum in einem Umschlag von der Telekom. D.h. du hältst die Zuruhesetzungsurkunde bereits 2 Monate vorher in der Hand.
Kringel
Beiträge: 96
Registriert: 13.02.2021 11:11
Behörde:

Re: Engagierter Vorruhestand 2024 - es geht weiter

Beitrag von Kringel »

Danke !

Und was kommt von der BAnstPT ?