die Zukunft der Berufsgenossenschaften

Forum für Mitarbeiter von Berufsgenossenschaften.
Antworten
Ina123
Beiträge: 225
Registriert: 19.02.2011 12:53
Behörde:

die Zukunft der Berufsgenossenschaften

Beitrag von Ina123 » 02.07.2013 05:11

BG – Ade? Oder wie könnte es weiter gehen?

Nachdem die von der Wirtschaft und Politik geforderten Fusionen innerhalb der Berufsgenossenschaften vollzogen wurden – Reduzierung von ehemals 23 auf 9 BG´en, fragt sich der eine oder die andere, war´s das jetzt oder wie geht es weiter? Geht es überhaupt weiter?
Nun, langfristig würde eine einheitliche Berufsgenossenschaft durchaus Sinn machen.
Einige BG´en (5) und Unfallkassen haben bereits ein einheitliches Computerprogramm (CUSA von der HDP GmbH).
Dies ist die Voraussetzung zu einem Zusammenführen der Berufsgenossenschaften.
Aber welche Auswirkungen kann solch ein Szenario mit sich bringen?
Dazu ein Beitrag der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz: https://osha.europa.eu/de/press/press-r ... ted-stress

Ina123

Ina123
Beiträge: 225
Registriert: 19.02.2011 12:53
Behörde:

Re: die Zukunft der Berufsgenossenschaften

Beitrag von Ina123 » 17.07.2013 16:03

mal wieder etwas gefunden....

http://www.dfg-online.de/friends32/parser.php?rubrik=77

Ina123


Gretchen1808
Beiträge: 11
Registriert: 19.07.2013 09:53
Behörde:

Re: die Zukunft der Berufsgenossenschaften

Beitrag von Gretchen1808 » 19.07.2013 10:08

Ich denke, dass einheitliche Berufsgenossenschaften nicht von Vorteil sind. Die Reduzierung von 23 auf neun ist sehr erschreckend.

Ina123
Beiträge: 225
Registriert: 19.02.2011 12:53
Behörde:

Re: die Zukunft der Berufsgenossenschaften

Beitrag von Ina123 » 15.10.2013 18:36

Hallo Gretchen1808, die Rentenversicherungsträger haben es auch von 26 auf eine geschafft. http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_R ... erung_Bund
Ina123

arme Sau
Moderator
Beiträge: 864
Registriert: 10.11.2005 08:25
Behörde:

Re: die Zukunft der Berufsgenossenschaften

Beitrag von arme Sau » 19.10.2013 10:42

Hallo Ina,

das ist so nicht richtig !

Zwar war es von den einzelnen Länderfürsten so angedacht, um IHRE Rentenkassen der Länder zu stärken (heute Deutsche Rentenversicherung Land). Jedoch sperrt sich die BfA, heute Deutsche Rentenversicherung BUND vehement.

Die ca. 15.000 angestellten im öff. Dienst des Bundes, zentral in Berlin (mit kleinen Außenstellen in Brandenburg, Gera, Stralsund [Würzburg?]) versammelt, weigern sich, zu recht, in die Länder versetzt zu werden !
(wie macht man aus einem angestellten des Bundes, einen angestellten des Landes ?)

Dennoch hat die BfA massiv Personal abgebaut (Forderung aus Bayern).

Und noch eins;

Um den einst angedachten Zusammenschluss zu forcieren übernimmt die einst innovative BfA ein veraltetes (PC) Programm der Länder. Andersrum wäre es natürlich besser. Aber wir wollen nicht besser sondern BILLIGER !
Massive Probleme im Bezug der Bearbeitung (Geschwindigkeit der Bearbeitung und im Datenaustausch) treten auf.

Wenn hier Kollegen der LVA´en oder der BfA mitlesen können Sie mich gerne korrigieren!
Grüne Beiträge sind -Mod- Beiträge, schwarze geben meine "private Meinung" wieder!
---------
Wenn der Staat versagt http://www.harrywoerz.de/?pg=0

Totale Überwachung stoppen
http://www.pro-bargeld.com/gefahr-fuer-deutsche-sparer.html

Ina123
Beiträge: 225
Registriert: 19.02.2011 12:53
Behörde:

Re: die Zukunft der Berufsgenossenschaften

Beitrag von Ina123 » 10.11.2013 09:10

Hallo arme Sau,
vielen Dank für den, wie immer sachlich und fachlich guten, Beitrag.
Ja, ja, immer billig und am Schluss wird es dann doch teuer, weil man eine Ware oder Dienstleistung dann meist 2x bezahlen muss.
Sinnvolle Sparmaßnahmen wären z.B., wenn die Berufsgenossenschaften ein einheitliches EDV System mit einem für alle Sozialversicherungsträger gleichem Programm hätten.

Dann sollte es erlaubt sein zu fragen, ob die Form der Selbstverwaltung überhaupt noch zeitgemäß ist und ob durch die vielen Ehrenämter nicht nur Kosten produziert werden, denn eine richtige Kontrolle findet ja scheinbar nicht statt, siehe: http://www.forum-bg.de/

Warum gibt eigentlich die DGUV, die jetzt in Berlin ihre neue Zentrale baut: http://www.immobilien-zeitung.de/100001 ... -in-berlin
Und ob der Kostenrahmen eingehalten wird, wage, sicher nicht nur ich, zu bezweifeln. http://www.bundesrechnungshof.de/de/ver ... onsanalyse
Dies alles zahlen die Firmen und erwirtschaftet wird es von den Arbeitern und scheinbar niemand will wirklich sparen......
Schönen Sonntag noch wünscht

Ina123

InAusbildung
Beiträge: 15
Registriert: 24.01.2014 16:05
Behörde:

Re: die Zukunft der Berufsgenossenschaften

Beitrag von InAusbildung » 24.01.2014 16:27

Sinnvolle Sparmaßnahmen wären z.B., wenn die Berufsgenossenschaften ein einheitliches EDV System mit einem für alle Sozialversicherungsträger gleichem Programm hätten.
Das sehe ich absolut genauso, aber bei einer Gleichschaltung der EDV würde es sich nicht nur um einen finanziellen, sondern auch um einen aufwandsbezogenen und kooperativen Fortschritt handeln !

Ansonsten halte ich sehr wenig von einheitlichen Berufsgenossenschaften und denke, dass durch jeden Verlust an Diversität in diesem Bereich schneller etwas auf der Strecke bleibt.
Einheitlicher können die Berufsgenossenschaften gerne werden, aber ihre Anzahl sollte dadurch nicht sinken, sondern eher steigen ;)

Ina123
Beiträge: 225
Registriert: 19.02.2011 12:53
Behörde:

Re: die Zukunft der Berufsgenossenschaften

Beitrag von Ina123 » 12.02.2014 17:11

Über die Zukunft der Berufsgenossenschaften können wir zurzeit nur spekulieren. Auf einer anderen Ebene wird aber bereits darüber gesprochen.
Interessanterweise ist der Veranstalter/Organisator die Beratungsgesellschaft Kienbaum, die bereits in einer Reihe von Berufsgenossenschaften tätig war.
Hier der Link zum 2. Forum http://www.kienbaum.de/Portaldata/3/Res ... sforum.pdf und zum 3. Forum http://www.kienbaum.de/Portaldata/3/Res ... sforum.pdf
Doch wo ist das 1. und das 4. Forum geblieben? Ich habe es nicht gefunden?
Könnt ihr helfen??
Ina123

Rodri
Beiträge: 1
Registriert: 14.02.2014 09:31
Behörde:

Re: die Zukunft der Berufsgenossenschaften

Beitrag von Rodri » 14.02.2014 09:49

Hallo Zusammen,
die Beobachtungen zu den Fusionen und den Kienbaumaktivitäten sind schon sehr interessant. Wenn ich auch noch davon lese, dass bei dem Zusammenschluß zur Deutschen Rente erheblich Personal abgebaut wurde, dann muss man sich doch fragen, was da auf die DO-Angestellten und den Tarif-Angestellten bei BGen zu kommt. Hat da jemand Aktivitäten von Seiten der Gewerkschaften oder der Personalräte beobachten können. Viele Angestellte in den unteren Gehaltsgruppen könnten doch wirklich in Probleme kommen. Um die Verwaltung ansich oder die Immobielien hätte ich da weniger Sorgen.

Ina123
Beiträge: 225
Registriert: 19.02.2011 12:53
Behörde:

Re: die Zukunft der Berufsgenossenschaften

Beitrag von Ina123 » 16.02.2014 18:36

Ach, manchmal finde ich das Internet schon prima, zum Beispiel wenn man/frau an einem ungemütlichen Sonntagnachmittag so rumsitzt, alle Hausarbeiten sind erledigt, man/frau liest sich die letzten Beiträge im Forum noch einmal durch und denkt sich, ooooch, gib doch mal die Beratungsfirma Kienbaum und das Stichwort Berufsgenossenschaft in eine der Suchmaschinen ein. Als erstes Suchergebnis kommt unser Forum!
Dann habe ich mal -Kienbaum gesetzliche Unfallversicherung- eingegeben.
Dort habe ich ein, mit Anhängen, 57seitiges Gutachten der Bertelsmann Stiftung entdeckt.
Zwar hat dieses Gutachten die Steria Mummert Consulting erstellt, ist aber trotzdem lesenswert, zumal eines der Geschäftfelder obiger Consulting das Outsourcing ist.
Da muss ich jetzt doch mal wieder einen Link einfügen: http://www.bertelsmann-stiftung.de/cps/ ... 080416.pdf
Ich finde es nur sehr interessant, wer sich so alles Gedanken um die Modernisierung der gesetzlichen Unfallversicherungen macht. Da drängt sich mir doch glatt die Frage auf, wer bestimmt denn wirklich bei den BG`en?
Ina123

Hier noch ein Beitrag aus unserer Zeitung: http://www.noz.de/lokales/fuerstenau/ar ... or-gericht

Ina123
Beiträge: 225
Registriert: 19.02.2011 12:53
Behörde:

Re: die Zukunft der Berufsgenossenschaften

Beitrag von Ina123 » 18.02.2014 05:50

gefunden!! Die Einladung zum 4. Zukunftsforum der gesetzlichen Unfallversicherungen am 27. und 28 März 2014 in Berlin, Hotel Esplanade mit dem Thema: Die Unfallversicherung 2020 - Organisation und Wirkung
Vorher Besichtigung der Bauruine BER!!
Leider bekomme ich die Datei nicht eingefügt....weder mit kopieren/einfügen, noch mit markieren/einfügen, ist aber ein Interessantes Programm, unter anderem eine Podiumsdiskussion mit dem Thema: " Zielorganisationen der UV-Träger".

Ina123

Ina123
Beiträge: 225
Registriert: 19.02.2011 12:53
Behörde:

Re: die Zukunft der Berufsgenossenschaften

Beitrag von Ina123 » 23.02.2014 06:48

So, jetzt habe ich die Einladung zu oben erwähntem Forum, im Netz gefunden: http://www.kienbaum.de/Portaldata/3/Res ... igital.pdf
Wer sich darüberhinaus über seine Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse informieren möchte, der muß nur etwas suchen und er wird herausfinden, das es öffentliche Sitzungen der Vertreterversammlungen gibt. Also, einfach : "öffentliche Sitzung der Vertreterversammlung" in die Suchmaschine eingeben oder bei deiner Berufsgenossenschaft/Unfallkasse auf der Homepage suchen und schwupps, findet man/frau die Termine. Hingehen nicht vergessen.......und uns bitte berichten!
Ina123

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werbung