Sofort in den Strafvollzug oder später Polizei/Zoll

Forum für Themen aus dem Bereich Strafvollzug
Antworten
kool
Beiträge: 3
Registriert: 15.10.2015 23:54
Behörde:

Sofort in den Strafvollzug oder später Polizei/Zoll

Beitrag von kool » 16.10.2015 00:31

Moin Freunde,

mein erster Post, ich hoffe ihr könnte mir die ein oder andere Hilfestellung zu meinem Problemchen geben.

Ich habe die Möglichkeit ab sofort als Justizvollzugsbeamter in einem von 4 JVAs in meinem Umfeld eine Ausbildung zu beginnen.
Meine Sitution sieht momentan so aus, dass ich 29 bin und eine Ausbildung als Elektroniker sehr erfolgreich abgeschlossen habe. Jedoch bin ich in meiner Berufssparte Tod unglücklich und will unbedingt zur Polizei, Zoll oder halt eben JVA. Ich habe "nur" Mittlere Reife als letze erfolgreich abgeschlossene Schulform + meinen Gesellenbrief + noch eine weitere Zusatzqualifikation.
war in meinen 29 Jahren rund 2 Jahre Abeitssuchend und habe effektiv 1.5 Jahre Schule gemacht (Abitur) ohne Abschluss :cry:

Meine Frage wäre : Ob mich die Polizei in 2-3 Jahren nach abgeschlossener Ausbildung zum JVA noch nehmen würde, oder ob man mich dann direkt ohnehin ausselektieren würde, da ich ja bereits vor kurzem eine Beamtenlaufbahn abgeschlossen habe.

war meine schwer formulierte Frage verständlich ? ;/

Angenommen ich starte jetzt die Ausbildung und schließe in 2 Jahren erfolgreich ab. während dieser Zeit hole ich in Abendform mein Abitur nach und bewerbe mich mit 32 Jahren bei der Polizei als fertiger Justizvollzugsbeamter im allgemeinen Strafvollzug.

Um es nochmal zu erklären, ich bin als Elektroniker Tod unglücklich ! Alles ist besser als das für mich. Ganz ehrlich bevor ich das weitermachen muss wandere ich lieber aus oder Spiele Russisch Roulette :mrgreen:

Ich bedanke mich von Herzen im Vorraus für eure Antworten


PS : die Freundin meines besten Kumpels ist Polizistin, mein Bruder macht Aktuell eine Zoll ausbildung und einer meiner Realschulfreunde ist JvB. Ich weiß also worauf ich mich einlasse =))))

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1968
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Kontaktdaten:

Re: Sofort in den Strafvollzug oder später Polizei/Zoll

Beitrag von Mikesch » 16.10.2015 01:41

Moinsen und willkommen,
kool hat geschrieben:Angenommen ich starte jetzt die Ausbildung und schließe in 2 Jahren erfolgreich ab. während dieser Zeit hole ich in Abendform mein Abitur nach und bewerbe mich mit 32 Jahren bei der Polizei als fertiger Justizvollzugsbeamter im allgemeinen Strafvollzug.
Den fertigen Justizvollzugsbeamten interessiert keine Sau, entscheidend sind alleine die Einstellungsvoraussetzungen für die jeweilige Laufbahn.

Wenn Du dich für eine Fakultät oder Laufbahn entschieden hast, steckst Du da erst mal drin.
Sicherlich kannst Du dich später auch bei Pol oder sonstwo bewerben, fängst aber, wenn die Einstellungsvoraussetzungen erfüllt sind, wieder bei 0 an.
Also Entlassung Strafvollzug, Neubeginn wo immer...
Dass Du bereits in einem Beamtenverhältnis standest, interessiert niemanden, wie gesagt, Nullbeginn...

Also mach Dir besser Gedanken, ober der Job bei der JVA etwas für Dich auf Dauer sein könnte und das kleinere Übel zum jetzigen Job ist.
Ansonsten würde ich mich besser gleich bei Pol oder Zoll bewerben. Vorher bei der JVA zu verbringen ist ansonsten vertane Zeit.

LG Mikesch
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

kool
Beiträge: 3
Registriert: 15.10.2015 23:54
Behörde:

Re: Sofort in den Strafvollzug oder später Polizei/Zoll

Beitrag von kool » 16.10.2015 02:08

Danke dir für deine ehrliche und gerade Antwort !
Denke das hilft mir!

Eine Frage habe ich jedoch noch.

Wenn ich die 2 jährige Ausbildung zum JvB bestanden habe, und Beamter auf Probe bin.
Dann quasi "kündige" bei der Polizei/Zoll das Studium beginne und es nicht bestehe. Kann ich in mein altes Justizvollzugs - Beamtenverhältnis zurück oder ist das dann für mich fürimmer Geschichte ?

Danke nochmals

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1968
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Kontaktdaten:

Re: Sofort in den Strafvollzug oder später Polizei/Zoll

Beitrag von Mikesch » 16.10.2015 02:33

Nichts zu danken :-)
kool hat geschrieben:... nicht bestehe... oder ist das dann für mich fürimmer Geschichte ?
So ist es, Geschichte...

Im Auswahlverfahren kannst Du ruhig noch Beamter sein, null Risiko, aber spätestens wenn Du angenommen wirst, muss die Entlassung folgen.
Bestehst Du die Abschlussprüfung bei Polizei/Zoll nicht, besteht ja noch die Möglichkeit einer Wiederholung, geht auch die in die Büx, bist Du raus.
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

Postler223
Beiträge: 1
Registriert: 19.10.2015 17:05
Behörde:

Re: Sofort in den Strafvollzug oder später Polizei/Zoll

Beitrag von Postler223 » 19.10.2015 17:09

Hallo,
ich muss erst diese Woche nach Straubing zum Einstellungstest. Da warst Du ja offensichtlich schon letzte Woche.
Wie war es dort? Kann ich mich irgendwie auf das Vorstellungsgespräch und den Test vorbereiten?
Haben sie Dir gleich gesagt, dass Du anfangen kannst?
Möchte sehr gerne JVB werden, wäre Dir für jeden Tip sehr dankbar!

egyptwoman
Beiträge: 681
Registriert: 26.12.2011 15:54
Behörde:
Wohnort: Hurghada/Ägypten

Re: Sofort in den Strafvollzug oder später Polizei/Zoll

Beitrag von egyptwoman » 20.10.2015 00:08

Haben sie Dir gleich gesagt, dass Du anfangen kannst?

Nein das sagen sie dir nicht sofort, da du ja nicht der einzige bist der zu diesem Einstellungstest geladen wurde. Da musst du wieder warten bis der Bescheid kommt ob du angenommen wirst oder nicht.

egyptwoman

Chewie
Beiträge: 2
Registriert: 31.08.2016 19:29
Behörde:

Re: Sofort in den Strafvollzug oder später Polizei/Zoll

Beitrag von Chewie » 31.08.2016 19:51

Hallo zusammen,

ich weiss zwar, dass das Thema schon etwas älter ist, aber für mich gerade aktuell.
Mich belastet das System Justizvollzug schon sehr, so dass ich auch deswegen erkrankt bin mit Gutachten etc. ...
Eigentlich wollte ich zunächst erstmal weg aus dem Justizvollzug und habe einige Bewerbungen an Landratsämter, Landtag, Verfassungsschutz oder oder um Beratung beim LPA geschrieben. Der Landespersonalausschuß darf gesetzlich keine beratende Funktion mehr einnehmen, hat mir allerdings mitgeteilt, dass ein Wechsel der Dienstherren eigentlich nicht vorgesehen ist.
Die personalbearbeitende Stelle eines LRA meinte, dass ein Wechsel nur möglich ist, wenn ich beim Justizministerium um Entlassung bitte und dann bei ihnen wieder ein neues Beamtenverhältnis einginge. Was zur Folge hat, dass man wieder mit Anwärterbezügen rumkrebst, seine Dienst-/Alterstufe verliert und sogar wieder "Probezeit" hat. Die Ausbilung zum Jusitzvollzugsbeamten interessiert wirklich keinen, die Ausbildung wird bei anderen Dienststellen wegen deren Vorraussetzungen nicht anerkannt, was auch verständlich ist. Dass man aber seine ganzen erlangten Besoldungsgruppen und Dienstzeitstufen verliert war mir nicht bekannt. Ich dachte mir immer, dass ich ein Beamter des Bundeslandes wäre, aber scheinbar ist man nur Beamter des jeweiligen Ministeriums. Das bedeutet ... um Entlassung bitten und dann bei Null neu anfangen.

Viele Grüße, Chewie

Baumschubser
Beiträge: 578
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: Sofort in den Strafvollzug oder später Polizei/Zoll

Beitrag von Baumschubser » 31.08.2016 20:54

Ein Wechsel vom Vollzugsdienst in den Verwaltungsdienst ist zwar nicht unmöglich, aber deutlich schwerer als noch vor ein paar Jahren. Du musst zwingend die Voraussetzungen erfüllen und das ist den meisten nicht möglich.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werbung