Konkurrentenmitteilungen

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Heike1405
Beiträge: 54
Registriert: 19.01.2016 12:17
Behörde:

Konkurrentenmitteilungen

Beitrag von Heike1405 »

Hallo zusammen,

weiss jemand hier in der Runde wann die Konkurrentenmitteilungen (Beförderung auf A9) für den mittleren Dienst rausgehen. Die waren doch eigentlich schon für Ende Oktober angekündigt.

Vg
Tritratrullala
Beiträge: 15
Registriert: 01.01.2017 11:07
Behörde: Deutsche Telekom AG

Re: Konkurrentenmitteilungen

Beitrag von Tritratrullala »

Hallo,
wie ich gehört habe sollen die Mitteilungen in der 48. KW verschickt werden. Wenn kein Eilrechtsschutz gewährt wird, erfolgen die Beförderungen noch vor Weihnachten.
Postler63
Beiträge: 58
Registriert: 24.04.2017 12:31
Behörde: Telekom

Re: Konkurrentenmitteilungen

Beitrag von Postler63 »

Hallo,
die Leider-Schreiben" also "Sie konnten leider nicht berücksichtigt werden"
gingen Ende Oktober raus, zumindest für die "Nicht-Beförderung" nach A9Z.
Postler63
Beiträge: 58
Registriert: 24.04.2017 12:31
Behörde: Telekom

Re: Konkurrentenmitteilungen

Beitrag von Postler63 »

Nein, wäre schlecht, wenn ich so ein Schreiben bekommen hätte (bin selbst A13), jedoch 2 meiner MA, beide A9 seit 2001 bzw. 2003.
Ich könnte auch die Details dazu nennen, wieviele Planstellen für A9+Z vorhanden sind und wieviele Kolleginnen bzw. Kollegen auf A9 sitzen und auf A9+Z "warten".
Zumindest geht dies aus den beiden Schreiben hervor, datiert auf 26.10.2017
Manitu
Beiträge: 41
Registriert: 04.02.2017 20:35
Behörde:

Re: Konkurrentenmitteilungen

Beitrag von Manitu »

Ab Heute sollen ja die Konkurrenten Mitteilungen für den mittleren Dienst versendet werden. Kann also sein, dass Ihr bald etwas im Briefkasten liegen habt. Drücke Euch allen die Daumen, dass nichts drin liegt. 😀
Hausmeisterklaus
Beiträge: 4
Registriert: 03.12.2017 16:10
Behörde: Telekom

Re: Konkurrentenmitteilungen

Beitrag von Hausmeisterklaus »

Ja die Mitteilungen sind raus und ich habe meine nun. Also letztes Jahr auch, es könnten von 1463 nur 98 vergeben werden. Ich leider nicht 😂. Es könnten nur die berücksichtigt werden, die ein super super super +++++ erreicht haben ( Hervorragend Basis in Telekomsprache ). Da ich von meinem Teamleiter bereits die Aussage bekommen habe so etwas könne er nicht vergeben wird meine Beförderung in diesem Leben wohl nix mehr.
Manitu
Beiträge: 41
Registriert: 04.02.2017 20:35
Behörde:

Re: Konkurrentenmitteilungen

Beitrag von Manitu »

Hausmeisterklaus hat geschrieben: 03.12.2017 16:15 Ja die Mitteilungen sind raus und ich habe meine nun. Also letztes Jahr auch, es könnten von 1463 nur 98 vergeben werden. Ich leider nicht 😂. Es könnten nur die berücksichtigt werden, die ein super super super +++++ erreicht haben ( Hervorragend Basis in Telekomsprache ). Da ich von meinem Teamleiter bereits die Aussage bekommen habe so etwas könne er nicht vergeben wird meine Beförderung in diesem Leben wohl nix mehr.
Dann sind wir schon " zu Zweit." Meine kam am Freitag :-)
Heike1405
Beiträge: 54
Registriert: 19.01.2016 12:17
Behörde:

Re: Konkurrentenmitteilungen

Beitrag von Heike1405 »

Hausmeisterklaus hat geschrieben: 03.12.2017 16:15 Ja die Mitteilungen sind raus und ich habe meine nun. Also letztes Jahr auch, es könnten von 1463 nur 98 vergeben werden. Ich leider nicht 😂. Es könnten nur die berücksichtigt werden, die ein super super super +++++ erreicht haben ( Hervorragend Basis in Telekomsprache ). Da ich von meinem Teamleiter bereits die Aussage bekommen habe so etwas könne er nicht vergeben wird meine Beförderung in diesem Leben wohl nix mehr.
Der Witz ist ja eher der, dass Dein Teamleiter Dir ohnehin kein Hervorragend geben kann, selbst wenn er es wollte. Der Beurteilungsbeitrag gibt ja maximal ein "Sehr gut" her. Ist mir eh ein Rätzel, wie dann in Bonn daraus ein Hervorragend werden kann. Zumal es auch noch 3 Ausprägungen in Basis, + und ++ gibt. Welche Kriterien da eine Rolle spielen wird man wohl nie erfahren.
Sunshine13
Beiträge: 2
Registriert: 06.12.2016 17:48
Behörde: Deutsche Telekom Service GmbH , TS

Re: Konkurrentenmitteilungen

Beitrag von Sunshine13 »

Die Beförderung zum z sind bereist vollzogen. Es sollten aber rückwirkend zum 01.10.17 die A8 nach A9 Beförderungen stattfinden.
Ich bin selbst betroffen und hatte mit Riesen Freude auf meine Urkunde gewartet . Es hiess das die ab dem 21.12.17 verschickt werden. Ich habe dann am 23.12 anstelle meiner Urkunde ein Schreiben erhalten das die Beförderungen alle gesperrt sind und keine Beförderungen stattfinden werden. Ich muss euch sagen ich bin wirklich am Boden zerstört und Weihnachten war für mich gelaufen. Ich habe so hart dafür gearbeitet all die Jahre und es war mein größter Wunsch A9 zu werden. Meine Frage an euch : Wer ist zurzeit noch davon betroffen oder wer war mal betroffen. ? Wie geht so was weiter? Finden überhaupt diese Beförderungen irgendwann statt. Ich könnte demjenigen sonstwo hintreten. Kann jemand von euch mir helfen oder etwas Wut und Trauer von mir nehmen. Ich Danke euch und allen noch einen schönen 2. Weihnachtstag. LG Sabine
Teledino
Beiträge: 5
Registriert: 26.12.2017 19:02
Behörde: DTAG

Re: Konkurrentenmitteilungen

Beitrag von Teledino »

Hallo Sabine,
ich leide mit Dir. Es geht mir genauso,Weihnachten ist versaut, meine Familie von meiner Laune genervt.
Ich warte schon eine gefühlte Ewigkeit auf den Neuner und habe mir eine entsprechende Beurteilung erarbeitet. Es soll einfach nicht sein,Vorruhestand bei der Technik auch gesperrt, habe die Nase voll von dem Laden.
Habe keinerlei Verständnis für diejenigen die Klage eingereicht haben, ich habe die ganzen Jahre die „leider nicht“Schreiben geschluckt und es denjenigen gegönnt die befördert wurden.
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3946
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Konkurrentenmitteilungen

Beitrag von Torquemada »

Teledino hat geschrieben: 26.12.2017 19:21
Habe keinerlei Verständnis für diejenigen die Klage eingereicht haben, ...

Das bleibt dir unbenommen. Allerdings hat es sich die Telekom durch ihr jahrelang permanent miserables Beurteilungs- und Beförderungssystem selbst zuzuschreiben, dass Verwaltungsgerichte auf Antrag hin die Beförderungen temporär stoppen.

Deine Kritik solltest du z.B. an den Vorstand der Deutschen Telekom AG richten und nicht an Kollegen, die sich in einem Rechtsstaat gegen etwas wehren.
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3946
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Konkurrentenmitteilungen

Beitrag von Torquemada »

Sunshine13 hat geschrieben: 26.12.2017 16:45 Ich könnte demjenigen sonstwo hintreten. Kann jemand von euch mir helfen oder etwas Wut und Trauer von mir nehmen.
Wende dich an den Vorstand der Telekom AG. Der trägt die Verantwortung dafür, dass Verwaltungsgerichte seit Jahren die Beurteilungs- und Beförderungspraxis sehr kritisch sehen und auch teiweise als rechtswidrig erkannt haben.
Manitu
Beiträge: 41
Registriert: 04.02.2017 20:35
Behörde:

Re: Konkurrentenmitteilungen

Beitrag von Manitu »

Ich bin jetzt nicht selbst von einer Sperrung betroffen, da ich wieder einmal - nach nunmehr 23 Jahren - ein "Leider Briefchen" bekommen habe.

Kenne aber einen Kollegen, der eigentlich im letzten Jahr nach A9 befördert werden sollte. Er hat das Pech, auch auf so einer gesperrten Liste zu sitzen.

Er meint, dass bei Ihm seit letztem Jahr ziemlich viele Schriftstücke vom Gericht, Anwälten etc. zu Hause ankommen. Will heißen, dass er alle Schriftstücke des/der Rechtsstreitigkeiten immer in Kopie bekommt, da er (zwar indirekt) ja ein Beteiligter ist.
paul-1961
Beiträge: 2
Registriert: 03.02.2018 09:25
Behörde: Telekom

Re: Konkurrentenmitteilungen

Beitrag von paul-1961 »

Das Kolleginnen oder Kollegen ihr Recht wahrnehmen und gegen Konkurentenmitteilungen Einspruch erheben, steht außer Frage.
Jedoch wäre es fairer gewesen, die BR Info vom 23.08.2016 anzuwenden.
Ich war auch maßlos enttäuscht, als ich einen Tag vor Heiligabend keine Urkunde bekam.

23.08.2016
INFORMATION ZUR AKTUELLEN BEFÖRDERUNGSRUNDE
Sperrung ganzer Listen im Rahmen von Eilverfahren.
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
die Konkurrentenmitteilungen für die Beamtinnen und Beamten des einfachen und mittleren Dienstes im Rahmen der aktuellen Beförderungsrunde wurden kürzlich versandt. In der Folge wurden bei Verwaltungsgerichten einige Eilverfahren eingeleitet, die teilweise zur Sperrung ganzer Listen geführt haben.
Selbstverständlich hat jede Beamtin und jeder Beamte das Recht, gegen Entscheidungen, die aus ihrer/ seiner Sicht nicht korrekt sind, gerichtlich vorzugehen. Leider werden durch diese Eilverfahren teilweise ganze Beförderungslisten gesperrt. Wir appellieren daher an die Kolleginnen und Kollegen, die zur Zeit Eilverfahren bei den Verwaltungsgerichten anhängig haben, zu überdenken, ob die Sperrung einer ganzen Liste wirklich erforderlich ist.
Es besteht die Möglichkeit, dass die beauftragten Rechtsanwälte beantragen, nur eine oder wenige Beförderungsplanstelle/n auf der betreffenden Liste sperren zu lassen. Das Rechtsschutzinteresse der Klägerinnen und Kläger bleibt damit gewahrt.
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3946
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Konkurrentenmitteilungen

Beitrag von Torquemada »

Bruddler hat geschrieben: 03.02.2018 11:06
Im Gegensatz zu den sich Betriebsrat nennenden Arbeitgebervertretern würde ich nach meinen Erfahrungen vielmehr das Gegenteil empfehlen.
Welchen Druck hat denn der Dienstherr, wenn von z. B. von 100 Stellen nur eine Stelle angegriffen und gesperrt wird?
Er befördert die 99 und lässt das eine Restverfahren bis zum Sankt Nimmerleinstag liegen und den Kläger zappeln oder verhungern!

Gut erkannt. Bei den Juristen der Telekom hift leider nur die grobe Kelle.... :cry: