Besoldungsrunde 2023

Themen speziell für Bundesbeamte

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 513
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde: BEV

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von Hauseltr »

Bundesbahnbeamte und Postbeamte sind in der Regel in keiner PKV, sondern in einer betrieblichen Krankenversorgung der jeweiligen zuständigen Behörde. Das sind keine Krankenkassen. Für die DB Beamte zuständig ist also das BEV über die KVB Krankenversorgung der Bundesbahnbeamten. Normalfall Erstattung von 90 % der Leistungen, Krankenhäuser rechnen direkt ab. Der Beitrag (ledig oder verheiratet) ist relativ gering und richtet sich nach der Besoldungsstufe. Meine 10 % Zuzahlung betragen für dieses Jahr bisher 780,00 € incl. 485,00 € Kosten für eine Brille. Also Zuzahlung für reine Krankheitskosten incl. Medkamente 295,00 €. Die Verschreibung von Medikamenten unterliegt den Vorschriften der GKV. Mein monatlicher Abzug für die KVB (1/1) liegt bei 262,00 € und Pflegeversicherung bei 100,00 €. Eine "Altersermäßigung" für die Beiträge gibt es nicht. Eine Härtefallregelung greift ab 2 % des Familineneinkommens.
Herm
Beiträge: 463
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von Herm »

Im ÖD Forum schreibt ein Mitglied das die Inflationsausgleichszahlungen
zum Zahlmonat September 2023 erfolgen (falls noch Platz drauf ist/ Konto :D ... )
wir lassen uns überraschen.
Allium
Beiträge: 253
Registriert: 02.11.2020 12:18
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von Allium »

sehr gut zu wissen...vielen Dank für die Informationen! leider bekomme ich es irgendwie nicht richtig hin, meine Zahlung und diese Erhöhung 2024 zu berechnen. DDU, Ruhegehaltssatz 53%, ich denke für jeden DDU Beamten wird es finanziell eine kleine Erleichterung sein, das Geld zu erhalten.
Andi12
Beiträge: 85
Registriert: 22.12.2008 19:41
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von Andi12 »

@ Allium : Das mit der Berechnung bekomme ich auch nicht hin, ich lasse mich überraschen, aber es stimmt schon, jedes bißchen mehr kommt gut, zumal die Preise für Lebensmittel nicht so fallen.

Mfg
Andi12
Herm
Beiträge: 463
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von Herm »

Die Bundesanstalt Post Telekom meldet:
Information zur Auszahlung der Inflationsausgleichsprämie( PDF)

Die erstmalige Zahlung der InfIationsausgleichsprämie erfolgt voraussichtlich
mit den Bezügen für den Monat Oktober 2023 rückwirkend ab Monat Juni 2023.
wiseguys
Beiträge: 3
Registriert: 05.12.2012 16:48
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von wiseguys »

Ich bin gespannt wie die Auszahlung für die Beamten abläuft die am 1.7. in Pension gegangen sind. Für den Monat Juni müssten eigentlich die volle Prämie von 1200 € vom ehemaligen Dienstherren ausgezahlt werden und ab 1.7. der monatliche Betrag (07.23 – 02.24:220,00 € x 71,75 % = 157,85 € ) mit der Pension.
Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 670
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von zeerookah »

Man geht mit Ablauf des 30.06. in Pension. Und die Auszahlung erfolgt so wie Du es beschrieben hast.
Geld kommt eh immer vom Bund (vor der Pension und selbstverständlich auch nach der Pension)
ramos96
Beiträge: 47
Registriert: 08.06.2014 22:30
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von ramos96 »

Verstehe ich das richtig das die monatlichen Sonderzahlungen in Höhe von 220 Euro (bzw. anteilig) für Juli/August/September plus dann den Oktober (also für 4 Monate) Ende September für 10/2023 gezahlt werden..?

Und die einmalige Sonderzahlung von 1240 Euro (bzw. anteilig) ebenfalls Ende September für 10/2023 überwiesen werden..?
Herm
Beiträge: 463
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von Herm »

Ja..laut Meldung der Bundesanstalt Post Telekom auf der Homepage.
Andere Versorgungskassen bezahlen angeblich früher aus...mit den Septemberbezügen.

Beispielberechnungen sind auch dabei
Beispielberechnung für eine Ruhestandsbeamtin bzw. einen Ruhestandsbeamten mit einem Ruhegehaltssatz von 71,75 %:

06.23: 1.240,00 € x 71,75 % = 889,70 € einmalig
07.23 – 02.24: 220,00 € x 71,75 % = 157,85 € monatlich

Bei Mindestversorgung beträgt der Ruhegehaltssatz 65 %.
806 Euro einmalig / 143 Euro monatlich.
Benutzeravatar
lexmark
Beiträge: 64
Registriert: 10.04.2015 09:58
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von lexmark »

Hallo zusammen, ab dem 1.3.24 soll ja eine Lohnerhöhung von 200€ plus 5,5% kommen, minus 0,2% Rücklagen macht effektiv 5,3%
Trifft das für die Versorgungsempfänger ebenfalls zu?
Wird dann die eventuelle Lohnerhöhung versteuert? Wenn ja, dann bleibt ja kaum was übrig. :|
Zuletzt geändert von lexmark am 28.07.2023 23:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 670
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von zeerookah »

2 x Ja
Benutzeravatar
lexmark
Beiträge: 64
Registriert: 10.04.2015 09:58
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von lexmark »

Dann wird max. 100€ übrig bleiben. Danke für die Rückmeldung.
Allium
Beiträge: 253
Registriert: 02.11.2020 12:18
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von Allium »

Herm hat geschrieben: 28.07.2023 16:11

Bei Mindestversorgung beträgt der Ruhegehaltssatz 65 %.
806 Euro einmalig / 143 Euro monatlich.
Guten morgen, ich frag mal etwas dumm nach...das heißt, DDU Beamte bekommen also generell mindestens die 806 euro bzw. diese monatlichen143 Euro monatlich?
Herm
Beiträge: 463
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von Herm »

@ Allium

Die Mindestversorgung ist zur Zeit..mal nachrechnen minus Pflege 1,7 % § 50 f
= 1800,76 Euro Brutto (65 % von A4 plus 30,68)

Wer mehr bekommt als die 1800,76 Euro Brutto...bekommt ja nicht die Mindestversorgung .
Sondern mehr.

Dann gilt nach meiner Meinung der persönliche Ruhegehaltssatz..

Und nein...mindestens 806 Euro / 143 Euro gibt es nicht.
Das muss man sich dann selber ausrechnen gemäss Ruhegehaltssatz.

1.240,00 € x XXX Ruhegehaltssatz % = XXX € einmalig

220,00 € x XXX Ruhegehaltssatz % = XXX monatlich
Zuletzt geändert von Herm am 29.07.2023 09:35, insgesamt 1-mal geändert.
Allium
Beiträge: 253
Registriert: 02.11.2020 12:18
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von Allium »

Herm hat geschrieben: 29.07.2023 08:50

1.240,00 € x XXX Ruhegehaltssatz % = XXX € einmalig

220,00 € x XXX Ruhegehaltssatz % = XXX monatlich
Danke, jetzt habe ich es endlich verstanden :P liebe Grüße