Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

ER04-20
Beiträge: 70
Registriert: 25.08.2020 09:44
Behörde:
Geschlecht:

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von ER04-20 »

Hallo Käptn Iglo,
Bezugnehmend auf meine Timeline zum ER hatte ich nach Go Teamleiter die Budget Zuweisung per Mail
ca. 3,5 Monate vor Zurruhesetzung erhalten.
Ca 2,5 Monate davor hatte ich die Genehmigung meines ER Antrages per Mailberhalten.
Ca. 2 Monate davor kam meine Ruhestandsurkunde sowie „Abschiedsbrief“
Ob das immer so ist, kann ich natürlich nicht sagen. Es wich auf jeden Fall von den Planzeiten ab, die irgendwo genannt sind.
Ich weiß es echt nicht mehr genau. Das ist wie bei 9/11. Man vergisst den Tag an dem die Genehmigung ER als Mail kam nicht mehr.
Siggi09
Beiträge: 843
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Siggi09 »

Ich kennen einen Fall, da war's so:
ca. 4,5 Monate TL
ca. 3,5 Monate 2. Prüfung
ca. 1,5 Monate 3. Prüfung
Die Planzeiten sind der letzte mögl. Tag. Vorher geht immer ...
Käptn iglo
Beiträge: 131
Registriert: 03.12.2012 10:06
Behörde:

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Käptn iglo »

Hallo,
ich möchte nicht ungeduldig sein, ich habe jedoch noch immer keine Info von HR BPO erhalten. Ich habe ER zum 30.04.2023 beantragt. Hat sonst im Forum schon jemand Info von HRBPO erhalten?
Gruß Käptn iglo
Siggi09
Beiträge: 843
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Siggi09 »

Käptn iglo hat geschrieben: 17.12.2022 17:14 Hallo,
ich möchte nicht ungeduldig sein, ich habe jedoch noch immer keine Info von HR BPO erhalten. Ich habe ER zum 30.04.2023 beantragt. Hat sonst im Forum schon jemand Info von HRBPO erhalten?
Gruß Käptn iglo
Du bist noch 4,5 Monate vor Deinem Termin. Nun mal ruhig Blut ... . Ende Februar darfst Du nervös werden bzgl. Stufe 2.
Käptn iglo
Beiträge: 131
Registriert: 03.12.2012 10:06
Behörde:

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Käptn iglo »

Ja, ich werde schon nervös. Bin einfach nur froh, wenn ich es endlich schwarz auf weiß habe, dass der ER tatsächlich klappt und ich die Sch.... endlich abhaken kann. Evtl. gibt es hier im Forum noch Personen, die auch ER zum 30.04.2023 beantragt haben und auch noch nichts von HR BPO erhalten haben. Würde mich etwas beruhigen.
Schöne Grüße
Käptn iglo
Pipapo
Beiträge: 749
Registriert: 26.03.2020 08:30
Behörde:

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Pipapo »

Wahrscheinlich hat bisher auch niemand eine Info bekommen, der zum 31.03. geht. Die Leute, die den ER bearbeiten, bearbeiten auch noch viele andere Dinge, die dringender sind, als eine Zurruhesetzung zum 30.04..
mit deiner Ungeduld versaust du dir nur Weihnachten..
AndyO
Beiträge: 1188
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG a.D.

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von AndyO »

Käptn iglo hat geschrieben: 17.12.2022 20:17 Evtl. gibt es hier im Forum noch Personen, die auch ER zum 30.04.2023 beantragt haben und auch noch nichts von HR BPO erhalten haben. Würde mich etwas beruhigen.
Schöne Grüße
Käptn iglo
Also ich bin einen Monat vor dir und werde dir die Information zukommen lassen. Der 31.03. war ja noch vorab budgetiert und es gab keinen Bearbeitungsstop. Ansonsten gibt's ja derzeit keine neuen Infos seitens der Produktverantwortlichen. D.h. alles im Soll.
AndyO
Beiträge: 1188
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG a.D.

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von AndyO »

Käptn iglo hat geschrieben: 17.12.2022 20:17 Evtl. gibt es hier im Forum noch Personen, die auch ER zum 30.04.2023 beantragt haben und auch noch nichts von HR BPO erhalten haben. Würde mich etwas beruhigen.
Schöne Grüße
Käptn iglo
Also ich bin einen Monat vor dir und werde dir die Information zukommen lassen. Der 31.03. war ja noch vorab budgetiert und es gab keinen Bearbeitungsstop. Ansonsten gibt's ja derzeit keine neuen Infos seitens der Produktverantwortlichen. D.h. alles im Soll.
Siggi09
Beiträge: 843
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Siggi09 »

Pipapo hat geschrieben: 17.12.2022 21:15 mit deiner Ungeduld versaust du dir nur Weihnachten..
Und denen, die die Anträge seiner Meinung nach vor Weihnachten nicht schnell genug bearbeiten ... (vielleicht würden die die Sch... auch gerne abhaken). ;)
Käptn iglo
Beiträge: 131
Registriert: 03.12.2012 10:06
Behörde:

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Käptn iglo »

Danke für Euere Beiträge - beruhigen schon etwas :)
Siggi09
Beiträge: 843
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Siggi09 »

Käptn iglo hat geschrieben: 17.12.2022 21:55 Danke für Euere Beiträge - beruhigen schon etwas :)
Viel beruhigender ist, dass Du noch keine gegenteilige Aussage bekommen hast. :o ;)
Käptn iglo
Beiträge: 131
Registriert: 03.12.2012 10:06
Behörde:

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Käptn iglo »

Das wäre der worst case - für mich ein Horrorszenario. Es geht einfach nicht mehr in dem I....haus.
ER04-20
Beiträge: 70
Registriert: 25.08.2020 09:44
Behörde:
Geschlecht:

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von ER04-20 »

Hallo Käptn Iglo,
du kannst Dich wirklich zurücklehnen. Es haben Dir Leute hier im Forum geantwortet, die das schon jahrelang verfolgen. Mitte Januar - Mitte Februar erfährst devinitiv mehr.
Iltisschnurri
Beiträge: 208
Registriert: 28.08.2020 20:39
Behörde: Telekom

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Iltisschnurri »

Servus,
hier noch allgemeines bzgl. ER. Jetzt ist es ein bisschen ruhiger bei uns,...
Daher habe ich mich bei einigen Telkos bei next.job eingewählt.
Dies ist eine Plattform der Telekom, welche Telekombeamte in den öffentlichen
Dienst vermitteln will.
Der Grundtenor ist, dass der ER wahrscheinlich im Jahr 2024 ausläuft. Dies wird
auch immer wieder so betont. Allerdings meinten die Veranstalter, dass die Chancen,
in den öffentlichen Dienst zu wechseln, z. Zt. sehr gut sind. In 2 bis 3 Jahren könnte
man sich die Stellen sogar aussuchen. Das war das BBK, Bundeswehr, THW.
Speziell für Frauen (also nur für Frauen) werden Stellen beim Bafza angeboten.
Dies wurde mehrfach so gesagt (entspricht eigentlich nicht dem Gedanken m/w/d).
Ich habe dann auch zwecks Rückernennung nachgefragt. Das ist jetzt auf einmal alles
Verhandlungssache. Man will sich ja nicht verschlechtern.
Letzte Woche meinte unser TL weiterhin, dass für den Glasfaserausbau 1.000 unbesetzt
sind. Und beim Außendienst habe ich am Eingang ein Schild gesehen mit der Aufschrift:
"Bewerber Stellen Außendienst bitte hier warten, bis Sie zum Bewerbungsgespräch
abgeholt werden".
Einfach mal weiter schauen,.. Die jüngsten Beamten, welche ich kenne, sind Baujahr 1972.
Und etliche Beamte wollen auch mit 55 Jahren noch nicht gehen, zwecks Abschlag.
Etwas verwundert war ich auch über die Aussagen meines TL ((Nichtbeamter).
Da herrschen Meinungen vor, dass Beamte mit vollen Bezügen in den ER wechseln können.

Gruß
Iltisschnurri
AndyO
Beiträge: 1188
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG a.D.

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von AndyO »

Darf dich halt vor 63 nicht gesundheitlich oder mit Versetzung erwischen. In dem Fall fährst mit dem ER besser. Und die Zahl derer die sich gerade noch so auf die Arbeit schleppen und Dinge wie Versetzung nicht mehr abkönnen ist halt die große Unbekannte. Daher für jeden die Wahlmöglichkeit und gut ist es.