Unsere Ausbildung

Hier gehören Themen rein die nirgends anderswo reinpassen.

Moderator: Moderatoren

arme Sau
Moderator
Beiträge: 890
Registriert: 10.11.2005 08:25
Behörde:

Re: Unsere Ausbildung

Beitrag von arme Sau » 23.02.2006 20:33

Mikesch hat geschrieben: ...
Für diese Seite hagelt es gerade ein Diszi:
http://www.iupa.de
(Vorwurf: Pornografische Darstellungen und Texte, tz, tz...
Hä ?

Was geht denn hier ab ??
Nun, zu den obigen Seiten kann ich nicht viel sagen hab sie mir nicht näher angesehen. Meinst Du die Farbveränderten Bilder ?

Find ich ne Frechheit vom Dienstherrn sich in Dinge einzumischen die Ihn nichts angehen.

Ansehen in der Öffentlichkeit ?

Das ich nicht lache !
Was hält der Dienstherr den von der "ehemals" vorhandenen Fürsorgpflicht gegenüber seinen Beamten.

Ich könnte Kot***.

Die legen es sich so zurecht wie sie es brauchen und wir sind nur die ausführende Büttel !!

Wir brauchen keine Gewerkschaft die uns Dienstlich nichts bringt sondern eine die uns vor übergriffen des Dienstherrn schützt.
Wenn der Kollege auf der genannten Seite etwas verbotenes verbreitet hat ist ein anderes Amt zuständig.

Und ich würde von meinem Vorgesetzten erwarten das er mich erst einmal beiseite nimmt und mit mir redet wenn Streß aufkommt !!!
Grüne Beiträge sind -Mod- Beiträge, schwarze geben meine "private Meinung" wieder!
---------
Wenn der Staat versagt http://www.harrywoerz.de/?pg=0

Totale Überwachung stoppen
http://www.pro-bargeld.com/gefahr-fuer-deutsche-sparer.html

arme Sau
Moderator
Beiträge: 890
Registriert: 10.11.2005 08:25
Behörde:

Re: Unsere Ausbildung

Beitrag von arme Sau » 23.02.2006 20:44

fettmakrele hat geschrieben: ...
www paragraph20 de vu
...
Und die Seite.
Hmmm, ist nicht mein Ding, aber OK.

Wenn ich nacht der Ausbildung in Sigmaringen nen Internetanschluß gehabt hätte wär ich vermutlich nicht mehr bei unserer Firma.

Find ich also nicht schlimm.

Komme grad aus Köln wieder.
Köln kurz vorm Kanreval. Find ich persönlich schlimmer.

Die fahren z.B. als Hund verkleidet, mit der Strassenbahn.

Da fehlts mir einfach ;-)
Grüne Beiträge sind -Mod- Beiträge, schwarze geben meine "private Meinung" wieder!
---------
Wenn der Staat versagt http://www.harrywoerz.de/?pg=0

Totale Überwachung stoppen
http://www.pro-bargeld.com/gefahr-fuer-deutsche-sparer.html

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1946
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL

Re: Unsere Ausbildung

Beitrag von Mikesch » 24.02.2006 01:06

arme Sau hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben: ...
Für diese Seite hagelt es gerade ein Diszi:
http://www.iupa.de
(Vorwurf: Pornografische Darstellungen und Texte, tz, tz...
Hä ?
Was geht denn hier ab ??
Ist ein wenig kompliziert...
Mein Kumpel ist Lehrer, man argumentiert mit dem Ansehen, Vorbildfunktion usw.
Neben etwas Satire bietet die Seite nun auch etwas Sex, man stört sich an den Übungen, die man für <em>schrifliche Pornografie</em> hält. Die Bilder in der Galerie (habe ich erst mal raus genommen um nicht noch mehr Öl ins Feuer zu schütten), schon alleine der Name der Seite führte zu einem Aufstossen :wink:

Richtig, man hätte den Beamten erst mal zur Seite nehmen können und ihm nahelegen, zumindest aus dem Impressum zu verschwinden.
Bei einem Lehrer ist die Sache vielleicht etwas kompliziert, aber auf der Seite befindet sich definitiv keine Pornografie!
Also wenn ich mir das TV, Blödzeitung usw. besehe :wink:

Selbst wenn man mit dem Ansehen des Beamten in der Öffentlichkeit argumentieren könnte, es sind keine strafrechtlichen Tatbestände erfüllt, was bliebe, es wäre schlimmstenfalls ein Verweis drin.

Aber nu kommst...
Man will ihn aus dem Dienst entfernen!
In einem Gespräch wurde der Hinweis, dass das so nicht geht und eine Entlassung nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich ist mit einem nun ist es zu spät... abgetan.
Der Dienstherr tritt in diesem Fall das Recht mit Füssen. Letztendlich geht das wohl vor Gericht und dies wird entscheiden.
Nach meiner Erfahrung wird es letztendlich so enden: Er bekommt einen Verweis, wird versetzt, kann die Seite dicht machen, behält aber seinen Arbeitsplatz.

Tja, und unser Arbeitgeber ist auch nicht besser :evil:
Da gab es mal eine Seite, wo sich damals MKG`ler getroffen haben und Erfahrungen ausgetauscht haben, da wusste unser Diensther noch gar nicht, wie Internet geschrieben wurde :o
Nun, die Seite wurde von unserem Dienstherrn platt gemacht, ich erinnere mich sogar an einem Erlass der uns, ich meine die Zöllner, sogar untersagte, die Seite zu besuchen bzw. sich dort auszutauschen.
Da hier letztendlich nahezu Gleiches passiert, sehe ich es nur als eine Frage der Zeit, wann man versucht, unseren Admin anzupinkeln.
Weiter Beispiele gefällig?
Wartet mal ab, in vielleicht fünf Jahren kennt ihr das Netz nicht mehr wieder :twisted:

Werbung