Finanzanwärter g.D. - Zwischenprüfung mit einer 4

Forum für Beamte und Angestellte der Finanzämter.

Moderator: Moderatoren

titus
Beiträge: 4
Registriert: 21.02.2015 10:13
Behörde:

Finanzanwärter g.D. - Zwischenprüfung mit einer 4

Beitrag von titus »

Hallo,

ich bin seit gut einem halben Jahr Finanzanwärter des gehobenen Dienstes und habe meine Zwischenprüfung gerade eben mit 6-7 Punkten im Durchschnitt bestanden. Klausuren sind generell mit 5 Punkten (vier minus) bestanden.

Dazu muss ich sagen, dass ich mehr als in meiner gesamten Schulzeit für diese Ausbildung lerne, mein Abitur-Schnitt liegt bei 1,3 mit Physik und Mathe LK , deswegen bin ich so unentschlossen und irgendwie auch verzweifelt. Ich habe einfach Angst, dass mir Steuerrecht nicht liegt und es die falsche Ausbildung für mich ist.

Die nächsten Klausuren werden erst in einem guten 3/4 Jahr wieder geschrieben, ich habe also bis dahin keine Überprüfung mehr, ob ich besser geworden bin oder mich noch verschlechtert habe. Ich möchte auch nicht erst nach gut 2 Jahren damit aufhören müssen, weil ich dann merke, dass ich es nicht schaffe.

Leider habe ich generell keine Ahnung wie der Durchschnitt bei diesen Prüfungen liegt, ich habe mich auch schon mit meinen Ausbildern in Verbindung gesetzt, die immer nur sagen, dass es im Moment nur ums bestehen geht, jedoch sind die anderen Auszubildenden schon alle viel besser und haben im Durchschnitt 12-13 Punkte. Die Auszubildenden aus den höheren Lehrjahren haben auch mehr Punkte gehabt, nur einer war auch mit so wenig Punkten dabei, bei dem sind die Leistungen auch nicht besser geworden und jetzt sprechen ihn immer alle an, dass er die Laufbahnprüfung wahrscheinlich nicht bestehen werde.

Meine Frage ist jetzt:

Ist es empfehlenswert die Ausbildung weiter zu machen oder ist es beim Start mit einer vier eher wenig sinnvoll?
Läuft es darauf hinaus, dass wenn sich meine Leistungen nicht stark verbessern, dass ich die Laufbahnprüfung nicht bestehen werde?
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3954
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Finanzanwärter g.D. - Zwischenprüfung mit einer 4

Beitrag von Torquemada »

titus hat geschrieben: Dazu muss ich sagen, dass ich mehr als in meiner gesamten Schulzeit für diese Ausbildung lerne, mein Abitur-Schnitt liegt bei 1,3 mit Physik und Mathe LK , deswegen bin ich so unentschlossen und irgendwie auch verzweifelt.
Wenn DU mit deinen schulischen Präferenzen ausgerechnet die Steuerverwaltung gewählt hast, solltest du jetzt schnell entscheiden. Abbruch und Studium an einer FH oder Universität (Ingenieur, Maschinenbau, Elektrotechnik) oder was im dualen Studium.

Oder aber gandenlos die Zähne zusammenbeissen und durch......Überlege dir mal, woran es bei dir liegt, dass die Noten so mies sind.
In welchem Bundesland hast du Abitur gemacht ??? Ich kenne sehr gute FH für naturwissenschaftlich Interessierte im süddeutschen Raum.
titus
Beiträge: 4
Registriert: 21.02.2015 10:13
Behörde:

Re: Finanzanwärter g.D. - Zwischenprüfung mit einer 4

Beitrag von titus »

Ich habe in Niedersachsen Abitur gemacht, bin aber für jeden Hinweis dankbar.
Um ehrlich zu sein, finde ich auch keine richtige Antwort darauf, warum die Noten so schlecht sind, gerade weil die Übungsaufgaben meistens bei mir alle richtig gelöst werden.
Entweder es liegt mir überhaupt nicht oder ich habe einfach die falsche Klausurentechnik ...
El Pocho
Beiträge: 233
Registriert: 23.03.2010 19:10
Behörde:

Re: Finanzanwärter g.D. - Zwischenprüfung mit einer 4

Beitrag von El Pocho »

Es ist durchaus normal, dass du keine 15 P mehr schreibst!
Bei der Zwischenprüfung fallen im Schnitt 10-20 Prozent durch. Ca. die Hälfte schafft es im zweiten Anlauf.
Viele Studenten, die direkt vom Abi kommen, haben Probleme.

Die Klausuren sind so ausgelegt, dass diese zeitlich nicht machbar sind. Dazu kommt, dass du die Lösung im Gutachten-Stil verfassen musst. Zudem ist mir aufgefallen, dass viele Probleme haben das Wichtige vom Unwichtigen zu trennen. Auch die Aufgabenstellung wird nicht richtig beachtet.

Insgesamt muss man sagen, dass es wohl das schwerste Studium im öffentlichen Dienst ist.

PS: Ohne deine Klausur zu sehen, können wir nicht bewerten, woran es bei dir liegt. Ich kann dir anbieten, dass du mir einfach mal eine schickst. Schreib mich einfach via PN an.
titus
Beiträge: 4
Registriert: 21.02.2015 10:13
Behörde:

Re: Finanzanwärter g.D. - Zwischenprüfung mit einer 4

Beitrag von titus »

Danke für Deine Antwort, leider ist es mir nicht möglich dir eine Klausur zu schicken, da wir sie nicht ausgehändigt bekommen, sondern erst in ein paar Monaten eine Einsichtnahme haben.

Für mich ist auch eher wichtig zu wissen, ob man aus Erfahrungswerten sagen kann, dass sich die Noten bei den meisten hinterher noch verbessern oder ob es aussichtslos erscheint, wenn man am Anfang schon so schlecht startet.
El Pocho
Beiträge: 233
Registriert: 23.03.2010 19:10
Behörde:

Re: Finanzanwärter g.D. - Zwischenprüfung mit einer 4

Beitrag von El Pocho »

Stimmt, die Prüfungen bleiben in der FH. Sahen denn die GS1 Klausuren ähnlich aus oder kommen die erst noch?
Die Zwischenprüfung ist wirklich nur zum "Aussieben" da. Die Noten siehst du nie wieder. Auch die kommenden Klausuren im GS zählen nicht viel. Am Ende zählen die Prüfungen!

Hast du in allen Fächern Probleme? Oder nur in den Steuerrechtsfächern. Zumeist wird ÖR und PR besser angenommen und ziehen den Schnitt ein wenig hoch. Ob die Noten sich verbessern ist sehr unterschiedlich.
titus
Beiträge: 4
Registriert: 21.02.2015 10:13
Behörde:

Re: Finanzanwärter g.D. - Zwischenprüfung mit einer 4

Beitrag von titus »

Die GS1 Klausuren waren bei mir von den Punkten ungefähr genauso.

Mit Einkommensteuer und ÖR habe ich keine Probleme, jedoch habe ich vor allem in AO, BIL und UST Probleme.

Ich bin einfach sehr unentschlossen was ich tun soll, da ich auch nicht zu früh aufgeben will. Mich aber auch nicht die nächsten 2 1/2 Jahre quälen möchte.
Shino
Beiträge: 56
Registriert: 03.10.2013 10:13
Behörde:

Re: Finanzanwärter g.D. - Zwischenprüfung mit einer 4

Beitrag von Shino »

Ich kann dir bei deiner zukünftigen Entscheidung nicht unbedingt helfen.
Ich habe das ganze auch direkt nach meinem Abi gemacht.
Ich kann dir aber sagen, dass ich in der Zwischenprüfung, die ich letztes Jahr geschrieben habe, einen 7,6 Schnitt (also auch nur ein "ausreichend", sprich Note 4) hatte und das mittlerweile Schnee von gestern ist.

Nur weil du so "schlecht" (wobei schlecht immer relativ ist und ich das nicht mal so nennen würde) abgeschnitten hast, heißt das nicht, dass du das Studium nicht packst.
Ich habe in den Klausuren nach meiner Zwischenprüfung überraschenderweise auf einmal einen Durchschnitt von 11 Punkten gehabt (zumindest ohne die doofen Tests in den Nebenfächern).

Ich will dir nur sagen, dass die Noten der Zwischenprüfung nicht unbedingt was zu sagen haben.
Du solltest den Kopf da nicht hängen lassen (die ZWP zählt ja sowieso nicht in die Endnote).
Wenn du jedoch selber merkst, dass du im Unterricht nicht mitkommst, und vieles nicht verstehst... Dann solltest du wirklich überlegen, wie es weitergeht.
Aber lass dich grundsätzlich nicht deprimieren, wenn man mal eine eher mittel-schlechte Note bekommt.
Benutzeravatar
Baumschubser
Beiträge: 851
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde:
Geschlecht:

Re: Finanzanwärter g.D. - Zwischenprüfung mit einer 4

Beitrag von Baumschubser »

- 4 ist bestanden
- bestanden ist gut
- und gut ist 2 :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Kopf hoch und weiter.