Studieren und arbeiten ?

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

lila.lola
Beiträge: 2
Registriert: 08.05.2020 22:04
Behörde: Staatsanwaltschaft

Studieren und arbeiten ?

Beitrag von lila.lola » 28.06.2020 23:34

Hallo! :)
Ich bin am überlegen mich für ein Studium zu bewerben, allerdings würde ich gerne noch nebenbei Arbeiten.
Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht?
Anfangs würde ich gerne meine Stunden reduzieren und dann irgendwann vielleicht eine Beurlaubung anstreben.
Liebe Grüße

Acta
Beiträge: 230
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Re: Studieren und arbeiten ?

Beitrag von Acta » 29.06.2020 12:57

Ich gehe davon aus, dass du Tarifbeschäftigte bist.

Klar kannst du Voll- oder Teilzeit arbeiten, dich ggfls. beurlauben lassen oder ein Sabbatical in Anspruch nehmen (sofern es angeboten wird) und dein Studium in Voll- oder Teilzeit durchziehen. :-)

Saxum
Beiträge: 15
Registriert: 25.05.2020 10:27
Behörde:

Re: Studieren und arbeiten ?

Beitrag von Saxum » 30.06.2020 15:53

Ich weiß nicht ob das bei dir angeboten wird, aber bei meinem Dienstherren werden auch Duale Studiengänge angeboten, da verbleibt man dann weiterhin beschäftigt und kriegt entsprechend Zeit für das Studium. Grundsätzlich gibt es hier zwei duale Studiengänge das eine ist im Blockmodell in dem man also beispielsweise drei Wochen arbeitet und eine Woche am Studienort ist die andere Möglichkeit ist dass man jede Woche 3 Tage arbeitet und 2 Tage an der Uni ist. Der Vorteil dabei ist natürlich, das man dabei bei seinem Dienstherrn / Arbeitgeber bleibt und zugleich ein Studiertengehalt bekommt. Ansonsten wie Acta beschrieben hat, wäre auch eine Idee.

Ob das für dich wirklich passt, musst du für dich selbst entscheiden, da wir ja nicht alle deine Umstände kennen - aber ich würde sagen, das kann sich schon lohnen (wenn das Studium zu dir passt und auch beruflich nützlich ist, umso besser) und lieber tun als es bereuen, nicht doch getan zu haben.

B2D2S
Beiträge: 13
Registriert: 27.09.2020 00:39
Behörde: -

Re: Studieren und arbeiten ?

Beitrag von B2D2S » 27.10.2020 22:36

Kann man als Beamter auf Probe oder als Beamter auf Lebenszeit sich komplett beurlauben lassen, z. B. für ein Studium oder für Kindererziehung? Falls "Ja": Wie lange?

Iltisschnurri
Beiträge: 83
Registriert: 28.08.2020 20:39
Behörde: Telekom

Re: Studieren und arbeiten ?

Beitrag von Iltisschnurri » 30.10.2020 13:22

Servus,
also ich habe nebenberuflich studiert.
Also erst einmal hauptberuflich Dipl.-Ing. (FH) an der FH Regensburg.
Nebenberuflich habe ich dann noch an der Diploma Hochschule studiert.
Nebenbei Internationale BWL und dann noch den MBA.
Also beim BWL-Studium war ich jeden zweiten Samstag 8 Stunden in einem Studienzentrum
in Wohnortnähe und dies über 4 Jahre lang.
Der MBA lief jeden zweiten Samstag über 2 Jahre lang und 8 Stunden total über den Rechner.
Prüfungen waren dann in den Studienzentren.
Der Dipl.-BetrW. (FH) kostet 297€ pro Monat, der MBA 397€ pro Monat.
War aber recht gut zu machen und ich bekam vom Arbeitgeber jedes Jar 1.500€ für die Fortbildung.
Allerdings arbeiten einige Firmen und evtl. auch Behörden mit ausgesuchten Universitäten zusammen,
welche dann wahrscheinlich auch bevorzugt werden.
Aber wie gesagt, bei der DIPLOMA war das nebenbei recht gut zu machen und die sind auch akkreditiert.

Gruß
Iltisschnurri

B2D2S
Beiträge: 13
Registriert: 27.09.2020 00:39
Behörde: -

Re: Studieren und arbeiten ?

Beitrag von B2D2S » 05.11.2020 19:56

Danke für die Tipps und Erfahrungswerte, Iltisschnurri! :)

flyernils
Beiträge: 24
Registriert: 12.01.2019 09:47
Behörde: Bundeswehrverwaltung
Geschlecht:

Re: Studieren und arbeiten ?

Beitrag von flyernils » 08.11.2020 12:40

Ganz wichtig bei dieser Kombination ist die verfügbare Zeit zum Lernen. Wieviel Zeit und Ruhe hat man regelmäßig am Wochenende oder nach Feierabend zum Lernen und was sagt eigentlich der `innere Schweinehund` dazu? Wenn man nicht nur halbtags arbeitet, wird die Prüfungsvorbereitung auch Urlaubstage und Überstunden kosten, ggf. auch für Präsenzveranstaltungen unter der Woche.

B2D2S
Beiträge: 13
Registriert: 27.09.2020 00:39
Behörde: -

Re: Studieren und arbeiten ?

Beitrag von B2D2S » 20.12.2020 12:38

Vielen herzlichen Dank für diesen Hinweis noch! Ja, das ist alles nicht unwichtig. Ich frage mich, wie das z. B. bei einer Verbeamtung auf Widerruf, auf Probe oder auf Lebenszeit ist: Kann man da einfach sagen: "Ich bin jetzt mal nochmal 2-3 Jahre weg (d.h. komplette Beurlaubung oder Teilzeitregelung), weil ich nochmal studieren möchte ..."? Ich spreche jetzt von der beamtenrechtlichen Seite der Medaille. Personell könnte es da natürlich zu Schieflagen mit Team und Vorgesetzten kommen.

StaatsdienerNr1
Beiträge: 66
Registriert: 09.09.2018 10:58
Behörde:

Re: Studieren und arbeiten ?

Beitrag von StaatsdienerNr1 » 21.12.2020 10:06

B2D2S hat geschrieben: 20.12.2020 12:38 Vielen herzlichen Dank für diesen Hinweis noch! Ja, das ist alles nicht unwichtig. Ich frage mich, wie das z. B. bei einer Verbeamtung auf Widerruf, auf Probe oder auf Lebenszeit ist: Kann man da einfach sagen: "Ich bin jetzt mal nochmal 2-3 Jahre weg (d.h. komplette Beurlaubung oder Teilzeitregelung), weil ich nochmal studieren möchte ..."? Ich spreche jetzt von der beamtenrechtlichen Seite der Medaille. Personell könnte es da natürlich zu Schieflagen mit Team und Vorgesetzten kommen.

Natürlich kann man das nicht einfach sagen. Du bist eine Verpflichtung mit deinem Dienstherren eingegangen.
Er wird entscheiden ob du aus dienstlicher Sicht abkömmlich bist.

Tanari
Beiträge: 3
Registriert: 20.04.2018 10:31
Behörde:

Re: Studieren und arbeiten ?

Beitrag von Tanari » 22.12.2020 08:07

Guten Morgen,

ich kann den Weg eines nebenberuflichen Fernstudiums empfehlen und bin selber diesen Weg 2x gegangen. Das erste Studium (Dipl.-Inf. (FH), an einer privaten FH, Gesamtstudienkosten ca. 12.000 Euro) habe ich noch während meiner Tätigkeit in der freien Wirtschaft abgeschlossen, das zweite Studium (FernUni Hagen, M.Sc, Gesamtstudienkosten ca. 1000 Euro) während meiner Tätigkeit im öD. Die Belastung ist natürlich in der Studienzeit deutlich höher, ich habe jedoch nur in Ausnahmefällen einzelne Tage Urlaub benötigt (z.B. für Prüfungen vor Ort).

Grüße

StaatsdienerNr1
Beiträge: 66
Registriert: 09.09.2018 10:58
Behörde:

Re: Studieren und arbeiten ?

Beitrag von StaatsdienerNr1 » 22.12.2020 19:52

Tanari hat geschrieben: 22.12.2020 08:07 Guten Morgen,

ich kann den Weg eines nebenberuflichen Fernstudiums empfehlen und bin selber diesen Weg 2x gegangen. Das erste Studium (Dipl.-Inf. (FH), an einer privaten FH, Gesamtstudienkosten ca. 12.000 Euro) habe ich noch während meiner Tätigkeit in der freien Wirtschaft abgeschlossen, das zweite Studium (FernUni Hagen, M.Sc, Gesamtstudienkosten ca. 1000 Euro) während meiner Tätigkeit im öD. Die Belastung ist natürlich in der Studienzeit deutlich höher, ich habe jedoch nur in Ausnahmefällen einzelne Tage Urlaub benötigt (z.B. für Prüfungen vor Ort).

Grüße
Super! Und hast du den Aufstieg in den hD geschafft ?

Werbung