Ausbildung bei der Polizei, oder doch lieber studieren?

Polizeiforum: Forum für Themen aus dem Bereich Polizei

Moderator: Moderatoren

S0krates
Beiträge: 3
Registriert: 09.01.2013 23:02
Behörde:

Ausbildung bei der Polizei, oder doch lieber studieren?

Beitrag von S0krates » 09.01.2013 23:27

Hey Ihr,

stehe gerade vor der Entscheidung, ob ich mein Studium der Materialwissenschaften fortsetzen soll, oder eher eine Ausbildung zum Poliizisten im mittleren Dienst in Bayern machen soll.
Ich habe Bekannte, die bei der Polizei arbeiten und die mich schon öfters mit auch Streife genommen haben und mir den Beruf schmackhaft gemacht haben.

Nuja den Test habe ich bestanden und ab März sollte es dann losgehen. Weil ich aber nicht wusste, ob ich wirklich diesen Weg einschlagen möchte, habe ich mich auch noch immatrikuliert und studiere bis vorraussichtlich März.

Die Gründe weshalb es mir so schwer fällt eine Entscheidung zu treffen sind folgende:
Pro Polizei:
1. Verbeamtung (=> Arbeitsplatzis Sicher und auch ok bezahlt); 2. Spannender Job; 3. Es gibt wohl in Bayern sehr gute Aufstiegschancen in den gehobenen Dienst; 4. außergewöhnliche Tätigkeitsfelder;5. Uniform (ich mag irgendwie uniformierte Berufe); 6.Körperlich anstrengend; 7. man hockt nicht dauernd nur am Schreibtisch


Pro Studium/con Polizei:
1. Viel bessere Bezahlung; 2. die Möglichkeit im Ausland zu arbeiten v.a. in Japan ; 3. Geistige Forderung (nehmt es mir nicht übel, ich möchte damit keinem zu Nahe treten, aber ich empfand, zumindest die Aufgaben eines Streifenpolizisten, als nicht sehr schwierig. Sicher ist es Psychisch anstrengend, aber es raucht einem nicht der Kopf, anders, als z.B. in Thermodynamik); 4. Forschung ist Spannend;


Hmm.. Einerseits überwiegen , zumindest quantitativ, die Gründe für die ausbidlung bei der BayPol, andererseits finde ich die Gründe fürs Studium (zumindest die ersten Bbeiden) sau wichtig..Und Naja, ich kann mich einfach nicht entscheiden.

Steckte von Ihnen vllt auch mal jemand in dieser Situation?
Und wenn ja, wie haben Sie sich verhalten?
Haben Sie es bereut?
Irre ich mich in meiner Berufsvorstellung eines bay. Polizisten im mittleren Dienst?
Oder könnten Sie mir ganz generell Tipps für diese Entscheidung geben?
Außerdem hätte ich noch die Frage, ob es möglich ist sich nach Japan, z.B. in die Deutsche Botschaft, versetzen zu lassen. Ich weiß, dass da überwiegend welche von der BuPo arbeiten, aber ich hoffe darauf, dass es dort auch welche von der Länderpolizei gibt


LG
S0krates

PS: Das ich für den Beruf eines Polizisten (wahrscheinlich auch für mein Studium) die Rechtschreibregeln nochmal nachlernen sollte, ist mir klar. Aber es ist ja schon spät und der März rückt immer näher.. -.-

S0krates
Beiträge: 3
Registriert: 09.01.2013 23:02
Behörde:

Re: Ausbildung bei der Polizei, oder doch lieber studieren?

Beitrag von S0krates » 11.01.2013 12:56

hmm..Mit meinem Studiengang (Materialwissenschaften) siehts eher schlecht aus...

Was mich vorallem reitzt ist das Spannende und die körperliche Arbeit.
Als ich ein paar Mal mit auf Streiche während der Nachtschicht war, fand ich es total spannend bei, als wir in die Wohnungen von denen gegangen sind und als einer von denen in gewahrsam genommen wurde. Körperlich war das freilich nicht anstrengend, aber unheimlich spanned und aufregend.

Lässt diese Spannung irgendmal nach? sodass es eher wie eine Rutineangelegenheit abgehandelt wird?

Ich denke ich würde mich langweilen, wenn der Beruf einen nicht auf Trab hält. Wenn man nichts neues erlebt. Aber sonst, wäre das eigentlich voll meins:)

Also, wenn mir jemand (am besten Polizisten) vllt mal sagen könnte, wie das mit der Spannung so ist, ob die evtl mal nachläst? ( für die Streifenpolizisten war die Festnahme und das mit 180 Sachen durch die Stadtfahren eher normaler Alltag. Mir kam es nicht so vor, als hätte es denen so viel Freude bereitet, wie mir)

S0krates
Beiträge: 3
Registriert: 09.01.2013 23:02
Behörde:

Re: Ausbildung bei der Polizei, oder doch lieber studieren?

Beitrag von S0krates » 12.01.2013 13:56

Nein, es war auch unter der Woche:)

Okay, bis jetzt hört es sich genau so an, wie ich es erlebt habe und mir vorgestellt habe. Das ist schon mal gut:)

Falls ich Dich vllt noch eine Sache fragen dürfte?

Bis jetzt hatte ich nie wirklich mit Geld zutun und kann mir folglich auch nicht wirklich ausmalen, wie teuer das Leben ist. Wenn man sich in der Familie und bei Bekannten umhört, dann hört man immer nur etwas wie :" Man kann nie genug verdienen".
Das ist zwar sicherlich auf irgend eine Art und Weise richtig, doch wenig hilfreich. Und wenn man sich in Foren umguckt, dann wird entweder geschrieben, dass man nicht genug verdient, oder die Leute, die sich danach erkundigen, ob man "genug" verdient, werden angemault. ("Man sollte Polizist werden, weil man sich dazu berufen fühlt, und nicht wegen dem Geld." Ist zwar auch wieder war, aber dennoch muss der Beruf einem genug Geld einbringen, damit er einen nicht unglücklich macht.)

Jetzt wollte ich Dich mal fragen, ob Du denkst, dass man im mittleren Dienst bei der Polizei "genug" verdient.
Unter "genug" verstehe ich, dass man sich ein Haus kaufen kann (keine Villa!), seine Familie (vorrausgesetzt die Frau arbeitet auch) gut durchbringen kann( dass man nicht jeden Cent 2mal umdrehen muss) und dass man auch ein, oder 2 mal im Jahr verreisen kann...

http://www.dbb.de/fileadmin/pdfs/einkom ... 120101.pdf

Folgende Besoldungstabelle habe ich gefunden. Und ich weiß, dass man nach der Ausbildung mit A7 vergütet wird und unter Steuerklasse 1 fällt. 4-5 Jahre später hat man A8. Aber wieviel verdient man denn dann ungefähr netto? Die BayPol gibt meistens nur den Verdienst an, wenn man verheiratet ist und Kinder hat. So fällt der aber ja höher aus...

Was denkst Du? Verdient man "genug" ? Oder weißt du ob sich Deine Kollegen aus dem mittl. Dienst über Ihr Gehalt beschwert haben?

arme Sau
Moderator
Beiträge: 890
Registriert: 10.11.2005 08:25
Behörde:

Re: Ausbildung bei der Polizei, oder doch lieber studieren?

Beitrag von arme Sau » 17.01.2013 20:18

S0krates hat geschrieben: ...
Verdient man "genug" ? ...
Nöö, aber was will man machen :lol:

Wir haben hier im Forum diverse Links zu Besoldungsrechnern ... einfach mal die Suche nutzen.

Und dann mit Frauchen durchrechnen ob es langen könnte. Und dann gibt es diverse Internet Darlehnsrechner, und und und
Grüne Beiträge sind -Mod- Beiträge, schwarze geben meine "private Meinung" wieder!
---------
Wenn der Staat versagt http://www.harrywoerz.de/?pg=0

Totale Überwachung stoppen
http://www.pro-bargeld.com/gefahr-fuer-deutsche-sparer.html

Steinbock
Beiträge: 916
Registriert: 20.05.2012 11:50
Behörde:
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Ausbildung bei der Polizei, oder doch lieber studieren?

Beitrag von Steinbock » 22.01.2013 14:01

hm... warum gibt man sich mit dem mittleren Dienst zufrieden, wenn man auch in den gehobenen Polizeidienst eintreten kann :?

Will man wirklich nie eine Führungposition erreichen ?

http://www.fhvr-polizei.bayern.de/
http://www.bundespolizei.de/DE/03Karrie ... nn=2140808

Benutzeravatar
Bundesfreiwild
Beiträge: 1946
Registriert: 17.01.2011 08:48
Behörde:

Re: Ausbildung bei der Polizei, oder doch lieber studieren?

Beitrag von Bundesfreiwild » 25.01.2013 14:04

Und will man nie mehr verdienen als A7/A8??

Werbung