Mal andersrum Krankheit während des URLAUBs

Beihilfeforum, Reisekostenforum: Fragen zu Beihilfe, Reisekosten, Trennunngsgeld, ...

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
dove
Beiträge: 307
Registriert: 01.01.2009 18:36
Behörde:

Mal andersrum Krankheit während des URLAUBs

Beitrag von dove » 11.09.2018 19:11

Hallo,

mal eine Frage an diejenigen, denen das schon mal passiert ist und die aus ihrem Erfahrungsschatz berichten können.
Eine Krankheit im Urlaub kann ja jeden treffen. Und hier in D ist das ja kein Problem. Arzt aufsuchen, Attest an die entsprechende Stelle fertig.
Aber wie läuft das denn im Ausland ab ?
Meine Postkarten brauchen teilweise 6 Wochen bis nach Hause. Dann gehe ich davon aus, dass ein Attest eben solange braucht. Reicht hier ein Fax vorab? Und was soll der Arzt auf dieses Attest drauf schreiben. Oder reicht hier der Satz "Kan nie werk nie". Wie erkennt der Dienstherr dass der Arzt ein "zugelassener" Arzt ist. Und so weiter und so fort. Bin auf eure Erfahrungsberichte gespannt.
dove
JEFTA gefährlicher als TTIP

https://www.youtube.com/watch?v=1c9yFM-YnBo
11:15 min
Der EU Grenzen aufzeigen JEFTA STOPPEN
https://www.heise.de/tp/features/JEFTA-EU-Freihandelsabkommen-mit-Japan-als-Hydra-3755360.html

Benutzeravatar
Baumschubser
Beiträge: 743
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz

Re: Mal andersrum Krankheit während des URLAUBs

Beitrag von Baumschubser » 12.09.2018 18:35

Google ist dein Freund und in den zwei Links steht eigentlich alles drinne:
https://www.haufe.de/recht/arbeits-sozi ... 77946.html
https://www.hensche.de/Arbeitsrecht_akt ... 78-10.html

dibedupp
Beiträge: 1858
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Mal andersrum Krankheit während des URLAUBs

Beitrag von dibedupp » 12.09.2018 19:13

Baumschubser hat geschrieben:
12.09.2018 18:35
Google ist dein Freund und in den zwei Links steht eigentlich alles drinne:
https://www.haufe.de/recht/arbeits-sozi ... 77946.html
https://www.hensche.de/Arbeitsrecht_akt ... 78-10.html
Und wo steht, dass diese Regelungen für Arbeitnehmer auch für Beamte Gültigkeit haben?

Postlerin
Beiträge: 76
Registriert: 13.12.2015 17:40
Behörde:

Re: Mal andersrum Krankheit während des URLAUBs

Beitrag von Postlerin » 12.09.2018 19:19

Vor Jahren im Spanienurlaub passiert. Attest vom spanischen Arzt hatte gleich internationale Übersetzung dabei. Damals noch per Fax an die Dienstelle vorab übermittelt und das Original per Kurier verschickt.

Heutzutage würde ich das per Smartphone fotografieren und gleich ein Bild von Fuße im Gips mit anfügen (weil es damals dumme Sprüche von der Personalstelle gab, als wolle man seinen Urlaub verlängern)und an die Personalstelle versenden. Das Original würde ich noch heute per Kurier schicken.

Benutzeravatar
Baumschubser
Beiträge: 743
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz

Re: Mal andersrum Krankheit während des URLAUBs

Beitrag von Baumschubser » 12.09.2018 22:09

dibedupp hat geschrieben:
12.09.2018 19:13
Baumschubser hat geschrieben:
12.09.2018 18:35
Google ist dein Freund und in den zwei Links steht eigentlich alles drinne:
https://www.haufe.de/recht/arbeits-sozi ... 77946.html
https://www.hensche.de/Arbeitsrecht_akt ... 78-10.html
Und wo steht, dass diese Regelungen für Arbeitnehmer auch für Beamte Gültigkeit haben?
Warum sollte das bei Beamten anders sein? Nenne mir bitte einen Grund.

Benutzeravatar
Bananen-Willi
Beiträge: 282
Registriert: 19.06.2014 10:10
Behörde:
Wohnort: Bayern

Re: Mal andersrum Krankheit während des URLAUBs

Beitrag von Bananen-Willi » 12.09.2018 23:03

Diese leidige Diskussion muss ich in unserer Dienststelle auch ständig führen. Aber den ursächlichen Grund, warum Beamte keine Arbeitnehmer sind und somit Arbeitsrecht nicht anwendbar ist, kennen die meisten, ignorieren ihn aber gern in ihrer Argumentation.

Arbeitsrecht ist Privatrecht, Beamtenrecht ist öffentliches Recht. Es gibt keine Schnittstellen zwischen diesen Rechtsgebieten. In manchen Bereichen sind diese zwar mittlerweile angeglichen, aber hier gilt das Ausschlussprinzip: was nicht im jeweiligen Recht steht, gilt auch nicht, ein Transfer aus dem anderen Recht oder gar "analoge Anwendung" gibt es nicht. Im Gegensatz zum Arbeitsrecht regelt das Beamtenrecht fast nur Grundsätzliches, die "Feinarbeit" wird dann oft über Dienstvereinbarungen oder -Weisungen geregelt. Deswegen ist die Frage der TE auch so nicht beantwortbar, da es hier von Dienststelle zu Dienststelle vollkommen unterschiedlich geregelt sein kann.

Grundsätzlich hat dibedupp also recht, keine Anwendung von Arbeitsrecht in den Beamtenbereich. Aber auch Baumschubser liegt nicht vollkommen daneben, die meisten Dienstherren wenden Arbeitsrecht an, weil das Rad nicht zweimal erfunden werden muss, es sei denn, das Beamtenrecht kennt eine eigene Rechtslage.

dibedupp
Beiträge: 1858
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Mal andersrum Krankheit während des URLAUBs

Beitrag von dibedupp » 13.09.2018 06:41

Ok, ich zitiere mal aus dme ersten Link:
Krank im EU-Ausland

Bei Erkrankungen innerhalb der Europäischen Union steht dem Arbeitnehmer ein vereinfachtes Verfahren zur Erfüllung der Nachweispflicht zur Verfügung. Er kann die Nachweispflicht dadurch erfüllen, dass er die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung des Arztes einer ausländischen Krankenkasse vor Ort vorlegt, statt sie dem Arbeitgeber zuzusenden.

Der Arbeitgeber wird dann von der deutschen Krankenversicherung informiert,
Und das soll also auch bei privatversicherten Beamten funktionieren? Ich habe da meine Zweifel.

freshair
Beiträge: 227
Registriert: 30.04.2013 08:43
Behörde: Kreisverwaltung
Wohnort: Bochum

Re: Mal andersrum Krankheit während des URLAUBs

Beitrag von freshair » 13.09.2018 08:44

@dibedupp
..der vorsichtige deutsche Beamte verbringt aufgrund dieser horrorhaften Ungewissenheit seine Urlaube natürlich pflichtgemäß ausschließlich in deutschen Landen. Die ganz Mutigen wagen sich sogar bis nach Österreich (natürlich nicht, ohne sich vorher nach den Adressen sämtlicher Fachärzte am Urlaubsort und des nächstgelegenen Krankenhauses zu erkundigen sowie einen ganzen Ordner wichtigster persönlicher Unterlagen immer greifbar dabei zu haben)...
Gruß aus Bochum

Benutzeravatar
Baumschubser
Beiträge: 743
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz

Re: Mal andersrum Krankheit während des URLAUBs

Beitrag von Baumschubser » 13.09.2018 18:10

Letztlich ist ja auch ziemlich schnurz, am Geld ändert sich beim Beamten erstmal nichts. Es geht ja am Ende nur darum, ob Urlaubstage "eingespart" wurden oder nicht.

Wenn ich mir in Ägypten eine fette Scheixxerei eingefangen habe, wärs mir dennoch zu blöd, da einen Krankenschein in der Dienststelle vorzulegen. Wenn ich im Krankenhaus lande, ist das eine andere Geschichte, da dürfte der erbrachte Nachweis auch unstreitig sein.


DerHagn
Beiträge: 309
Registriert: 10.04.2010 21:11
Behörde:

Re: Mal andersrum Krankheit während des URLAUBs

Beitrag von DerHagn » 23.10.2018 10:26

Was bedeutet "Kan nie werk nie". ?

Genügt denn nicht ein Anruf bei der Dienststelle mit Verweis "Krankschreibung wird nachgereicht"? Vorab kann man die Krankmeldung sicher faxen oder mailen.

Werbung