Dringend:Urlaub während Krankmeldung im Ausland nicht statthaft?

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte
Muschelchen
Beiträge: 19
Registriert: 14.01.2018 11:40
Behörde:

Dringend:Urlaub während Krankmeldung im Ausland nicht statthaft?

Beitrag von Muschelchen » 13.07.2018 17:29

Guten Tag zusammen,

ich habe eine dringende Anfrage: Ich bin auf Grund verschiedener Operationen und Krankheiten seit November 2017 dauerhaft krank geschrieben und habe vor ca. 4 Wochen die Ankündigung einer amtsärztlichen Untersuchung von der Bezreg Düsseldorf erhalten. In Anbetracht dessen, dass die Ferien nicht so weit weg waren, habe ich mein Einverständnis sofort zurückgeschickt und auf den Termin gewartet, es passierte aber rein gar nichts...Nun sind die Ferien da, mein Mann ist ebenfalls Lehrer und unser Sohn Schüler, somit würden wir gerne als Familie ins Ausland fahren, zumal es mir dort auch besser geht als hier im Ruhrgebiet...Um mich vor einer unerwarteten Einladung zum AA während dieser Zeit zu schützen, habe ich mich hier in den Foren schlau gemacht und letzte Woche eine Email an die Sachbearbeiterin geschickt, dass ich bis 19.August im Ausland weile und deshalb die postalische Erreichbarkeit nicht gewährleistet ist. Da habe ich leider ein Eigentor geschossen, da meine Krankmeldung nur bis zum 2.August geht, da mein Arzt und ich davon ausgegangen waren, das bis dahin der AA-Termin längst gelaufen ist. Passiert sind jetzt folgende Dinge:1. eine Email der Sachbearbeiterin, ob ich nach dem 2.August wieder dienstfähig oder weiter krank geschrieben bin, dann aber bitte mit Unbedenklichkeitserklärung des Arztes, so weit so gut und verständlich....2. ein Telefonanruf der gleichen Sachbearbeiterin mit der Mitteilung, dass sie ob der vorliegenden Krankmeldung bis zum 2. August SEHR VERWUNDERT sei über meinen gemeldeten Auslandsaufenthalt und ich mich schnellstmöglich telefonisch bei ihr melden soll.
Ich bin im Moment mehr als verunsichert, was soll ich tun?
Vielen Dank schon mal für eure Hilfe...
Muschelchen

Torquemada
Beiträge: 2812
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Dringend:Urlaub während Krankmeldung im Ausland nicht statthaft?

Beitrag von Torquemada » 13.07.2018 18:56

Muschelchen hat geschrieben:
13.07.2018 17:29
.2. ein Telefonanruf der gleichen Sachbearbeiterin mit der Mitteilung, dass sie ob der vorliegenden Krankmeldung bis zum 2. August SEHR VERWUNDERT sei über meinen gemeldeten Auslandsaufenthalt und ich mich schnellstmöglich telefonisch bei ihr melden soll.
Ich bin im Moment mehr als verunsichert, was soll ich tun?
Das Gerede ist totaler Quatsch. Die Dame hat keine Ahnung. Weiterhin Krankschreibung vom Arzt einreichen und der Dame mitteilen, dass der Auslandsaufenthalt vom Arzt befürwortet wird. Sollte sie eine Bestätigung diesbezüglich anfordern, eine vom Arzt vorlegen.

Ein kranker Beamter darf natürlich im Rahmen seines Gesundheitszustandes ein privates Leben führen...

Zusteller-Heinz
Beiträge: 10
Registriert: 12.07.2018 18:42
Behörde: Deutsche Post

Re: Dringend:Urlaub während Krankmeldung im Ausland nicht statthaft?

Beitrag von Zusteller-Heinz » 13.07.2018 19:48

Guten Abend Muschelchen,
Du kannst natürlich Urlaub machen wann und wo Du willst, wenn der Urlaub deiner Genesung
nicht entgegen steht. Zur Sicherheit würde ich mir aber vom behandelnden Arzt was ausstellen
lassen, dass der Urlaub deiner Genesung nicht entgegen steht und/oder dass eine gesundheitliche
Verschlechterung nicht zu erwarten ist.

Dann wäre die Frage, ob Du dich überhaupt weiter arbeitsunfähig schreiben lässt. Wenn Du
keine AUB mehr vorlegst und einfach eine kurze Info schreibst, dass Du wieder dienstfähig
bist, hat es sich vielleicht mit der Dienstunfähigkeitsuntersuchung erledigt.
Dazu braucht es aber keine -Unbedenklichkeitserklärung- was das auch immer sein soll. So
etwas gibt es aus ärztlicher Sicht nicht und auch nicht aus dem Beamtenrecht.

Du kannst Dich auch einfach weiter arbeitsunfähig schreiben lassen - dann brauchst Du dich
auch nicht unbedingt zurück zu melden. Dann wird aber eine Dienstunfähigkeitsuntersuchung
beauftragt. Dein Dienstherr weiß ja jetzt auch, dass Du in der angegebenen Zeit im Urlaub
bist. Demzufolge muss ein Termin für die Untersuchung außerhalb dieser Zeit deines Urlaubes
stattfinden.

Jetzt musst Du für Dich entscheiden, für welchen Weg Du dich entscheidest.

dibedupp
Beiträge: 1745
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Dringend:Urlaub während Krankmeldung im Ausland nicht statthaft?

Beitrag von dibedupp » 13.07.2018 19:54

Zusteller-Heinz hat geschrieben:
13.07.2018 19:48
......
Zur Sicherheit würde ich mir aber vom behandelnden Arzt was ausstellen
lassen, dass der Urlaub deiner Genesung nicht entgegen steht und/oder dass eine gesundheitliche
Verschlechterung nicht zu erwarten ist.
=
-Unbedenklichkeitserklärung-
.....

Zusteller-Heinz
Beiträge: 10
Registriert: 12.07.2018 18:42
Behörde: Deutsche Post

Re: Dringend:Urlaub während Krankmeldung im Ausland nicht statthaft?

Beitrag von Zusteller-Heinz » 13.07.2018 20:14

dibedupp hat geschrieben:
13.07.2018 19:54
Zusteller-Heinz hat geschrieben:
13.07.2018 19:48
......
Zur Sicherheit würde ich mir aber vom behandelnden Arzt was ausstellen
lassen, dass der Urlaub deiner Genesung nicht entgegen steht und/oder dass eine gesundheitliche
Verschlechterung nicht zu erwarten ist.
=
-Unbedenklichkeitserklärung-
.....

Ein Beitrag ohne was zu schreiben ?

dibedupp
Beiträge: 1745
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Dringend:Urlaub während Krankmeldung im Ausland nicht statthaft?

Beitrag von dibedupp » 13.07.2018 20:18

Das ergänzende = Zeichen nicht gesehen?

Zusteller-Heinz
Beiträge: 10
Registriert: 12.07.2018 18:42
Behörde: Deutsche Post

Re: Dringend:Urlaub während Krankmeldung im Ausland nicht statthaft?

Beitrag von Zusteller-Heinz » 13.07.2018 20:32

Zusteller-Heinz hat geschrieben:
13.07.2018 20:14
dibedupp hat geschrieben:
13.07.2018 19:54
Zusteller-Heinz hat geschrieben:
13.07.2018 19:48
......
Zur Sicherheit würde ich mir aber vom behandelnden Arzt was ausstellen
lassen, dass der Urlaub deiner Genesung nicht entgegen steht und/oder dass eine gesundheitliche
Verschlechterung nicht zu erwarten ist.
=
-Unbedenklichkeitserklärung-
.....

Ein Beitrag ohne was zu schreiben ?

Hast Du vielleicht falsch zitiert und deinen Hinweis in meinen Text irrtümlich geschrieben ?

Es gibt keine Unbedenklichkeitserklärung von einem Arzt für eine Dienstfähigkeit bei einem
privaten Urlaub - was es gibt es eine Unbedenklichkeitserklärung innerhalb eines Studium,
in Wirtschaftsangelegenheiten, für Versicherungen usw.

Eine Unbedenklichkeitserklärung wird auch kein Arzt ausstellen - jedenfalls nicht in diesem
speziellen Fall. Der Arzt wird sich nicht so weit "aus dem Fenster lehnen", daher ist diese
Begrifflichkeit in Bezug auf einen Urlaub bei einer Krankheit nicht richtig.
Was der Arzt bescheinigt, ist dass z. B. der Urlaub den Genesungsprozess nicht negativ
beeinflusst und keine Verschlechterung des Gesundheitszustandes zu erwarten ist.

Es kommt vielleicht das gleiche Ergebnis heraus, aber wir sollten doch hier die Fachbegriffe
nicht durcheinander werfen.

dibedupp
Beiträge: 1745
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Dringend:Urlaub während Krankmeldung im Ausland nicht statthaft?

Beitrag von dibedupp » 13.07.2018 20:41

Man kann sich auch an Begrifflichkeiten aufhängen. Aber wenn ES Spaß macht, dann soll es so sein. Stellen wir also fest, dass die Sachbearbeiterin den falschen Begriff verwendet hat.

dibedupp
Beiträge: 1745
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Dringend:Urlaub während Krankmeldung im Ausland nicht statthaft?

Beitrag von dibedupp » 13.07.2018 20:48

Ich sehe es wie Pilger.

Zusteller-Heinz
Beiträge: 10
Registriert: 12.07.2018 18:42
Behörde: Deutsche Post

Re: Dringend:Urlaub während Krankmeldung im Ausland nicht statthaft?

Beitrag von Zusteller-Heinz » 13.07.2018 22:03

Pilger hat geschrieben:
13.07.2018 20:41
Auch wenn ich mich jetzt in die Nesseln setze:
Schon der Betreff ist leider nicht korrekt: Urlaub während Krankmeldung...

Leider hat Muschelchen einen Urlaub geplant ohne dafür einen genehmigten Urlaub zu haben oder eine Krankschreibung für diesen Zeitraum zu besitzen. Sie schreibt selbst, dass die Krankmeldung vor dem geplanten Auslandsaufenthalt endet.

Insofern hat es erst einmal seine Berechtigung, dass die Sachbearbeiterin hier hellhörig wird. Es könnte sich entweder um die Planung eines unentschuldigten Fehlens im Dienst handeln oder um eine damit schon angekündigte falsche Krankmeldung, um einen Urlaub nach eigenem Gutdünken zur realisieren (Siehe den Fall von dieser Lehrerin, die ihre Tochter ins Dschungelcamp begleiten wollte, keinen Sonderurlaub bekam und dann krank wurde und ihre Tochter begleitete).

Wer einen Urlaub für eine Zeit bucht, für die er/sie keine Abwesenheitsberechtigung vorweisen kann, und dann frischfröhlich erst einmal mitteilt, dass sie halt in der Zeit nicht erreichbar sei, bekommt zu Recht vom Dienstherrn einen vor den Bug. Im Gegensatz zu manchen anderen hier im Forum diskutierten Fällen ist sie nicht im Ruhestand (da darf ich machen was und wann ich will) sondern nur für einen begrenzten Zeitraum krank geschrieben. Und für den fraglichen Zeitraum noch nicht einmal krank geschrieben.

Hallo Pilger,
könnte es vielleicht sein, dass die Fragestellerin Landesbeamten in NRW ist und
NRW bis zum 28.08.18 in diesem Jahr Sommerferien hat. Ich gehe einmal davon
aus, dass man sich als in den Sommerferien nicht "bereithalten" muss.
In den Ferien dürfen auch Lehrer ihre Planung frei gestalten und müssen nicht
unbedingt erreichbar sein oder sonst wie dem Schulamt sich "unterwerfen".

Den Fall den Sie schildern ist auf diesen von Muschelchen geschilderten Fall nicht
anwendbar, denn ihre besagte Lehrerin, die Ihre Tochter begleiten wollte, ist ein
total anderer Fall - hier mal als Hilfestellung ein Auszug aus dieser Geschichte aus
der Presse:
"Die Soltauer Lehrerin hatte ihre Tochter im Januar 2016 ins RTL Dschungelcamp begleitet. Sie hatte die Reise während einer Krankschreibung angetreten - für das entsprechende Attest hatte sie dem Arzt gegenüber laut Gericht falsche Angaben gemacht. Für das offenbare Vorhaben, die Schule zu täuschen, wurde die Frau bereits zu einer Dienststrafe verurteilt.

Wer den Fall von Muschelchen jetzt mit diesem Fall von RTL vergleicht, bei dem
ein "falsches Zeugnis" vor Gericht abgeben wurde, hat leider nichts verstanden.

Das Auslaufen der Krankmeldung in den Sommerferien und dann seinen Urlaub
zu machen, ist doch keine Straftat oder ein sonstiges Vergehen - anders als der
Fall von RTL, bei dem ein falsches Zeugnis vor Gericht abgelegt wurde.

@ Muschelchen
Ich habe Dir mal eine PN geschrieben - mein Partner ist im Schulamt tätig und
hat sehr gute Kontakte und Erfahrungsberichte von ähnlichen Fällen.
Mach Dir erst mal keine Sorgen, auch wenn einige Dir hier ein rechtswidriges
Verhalten unterstellen wollen.
Das finde ich schon sehr gewagt und auch unverschämt !

Muschelchen
Beiträge: 19
Registriert: 14.01.2018 11:40
Behörde:

Re: Dringend:Urlaub während Krankmeldung im Ausland nicht statthaft?

Beitrag von Muschelchen » 13.07.2018 22:59

Guten Abend zusammen,
erstmal vielen Dank für eure schnellen und informativen Antworten. Nur noch mal zur Klärung: ich hatte schon erwähnt, dass ich ein Eigentor geschossen habe, weil ich den Auslandsaufenthalt bis zum 19.8. angegeben hatte und die aktuelle Krankmeldung nur bis zum 2.8. läuft, von daher verständlich, dass sich D´dorf meldet, aber der ursächliche Grund bestand ja darin, dass wir von einem viel früheren AA-Termin ausgegangen waren und ich den Fehler gemacht habe, über den 2.8. hinaus einen Auslandsaufenthalt anzugeben... Ich werde auch weiter krank geschrieben werden, was ich dann am Montag mit einer Bescheinigung zur Gesundheitsförderung o.ä.?? nach D´dorf schicken werde....

Muschelchen
Beiträge: 19
Registriert: 14.01.2018 11:40
Behörde:

Re: Dringend:Urlaub während Krankmeldung im Ausland nicht statthaft?

Beitrag von Muschelchen » 13.07.2018 23:04

@Pilger: ich habe keine PN bekommen

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 396
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Dringend:Urlaub während Krankmeldung im Ausland nicht statthaft?

Beitrag von Ruheständler » 13.07.2018 23:16

Zusteller-Heinz hat geschrieben:
13.07.2018 22:03
@ Muschelchen
Ich habe Dir mal eine PN geschrieben -
off Topic on: das mit den PN schreiben von einigen Usern scheint hier im Forum nicht zu funktionieren 8-) ,ich warte auch schon seit einem Tag auf eine PN die angeblich gesendet wurde ...
Off Topic off
meine Eltern sagten damals immer wieder ,Junge mach aus Deinem Leben was anständiges,Ergebniss:Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?...

Zusteller-Heinz
Beiträge: 10
Registriert: 12.07.2018 18:42
Behörde: Deutsche Post

Re: Dringend:Urlaub während Krankmeldung im Ausland nicht statthaft?

Beitrag von Zusteller-Heinz » 13.07.2018 23:42

Pilger hat geschrieben:
13.07.2018 22:23

Es könnte sich entweder um die Planung eines unentschuldigten Fehlens im Dienst handeln oder um eine damit schon angekündigte falsche Krankmeldung, um einen Urlaub nach eigenem Gutdünken zur realisieren (Siehe den Fall von dieser Lehrerin, die ihre Tochter ins Dschungelcamp begleiten wollte, keinen Sonderurlaub bekam und dann krank wurde und ihre Tochter begleitete).

Ich habe nie behauptet, dass ihr Fall mit der Dschungel-Lehrerin gleichzusetzen ist, jedoch darauf hingewiesen, dass der Dienstherr auch solche Fälle im Auge haben muss.

nie behauptet - was sollte denn dein Vergleich bedeuten oder sogar bewirken - vielleicht sogar
eine Einschüchterung ???
Da schreibst Du was von unentschuldigtem Fehlen und angekündigte falsche Krankmeldung - dann
den Urlaub nach eigenen Gutdünken zu realisieren und im gleichen Satz schreibst Du, siehe den
Fall von dieser Lehrerin !!!
Genau diese Lehrerin hat vor Gericht ein falsches Zeugnis abgegeben und das bringst Du in
Zusammenhang mit dem Fall von Muschelchen - in dem Fall von RTL hat die Mutter vor Gericht
eine Urkundenfälschung begangen - eine Straftat nach dem StGB !

Wenn das nicht gleichzusetzen ist, was verstehst Du dann unter gleichsetzen ?
Aber Hauptsache man ist in Ausreden nicht verlegen und tut dann später so, als hätte man es
ja so nicht gesagt oder gemeint. Diese Ausreden sind doch einfach nur peinlich !

Zusteller-Heinz
Beiträge: 10
Registriert: 12.07.2018 18:42
Behörde: Deutsche Post

Re: Dringend:Urlaub während Krankmeldung im Ausland nicht statthaft?

Beitrag von Zusteller-Heinz » 13.07.2018 23:43

Ruheständler hat geschrieben:
13.07.2018 23:16
Zusteller-Heinz hat geschrieben:
13.07.2018 22:03
@ Muschelchen
Ich habe Dir mal eine PN geschrieben -
off Topic on: das mit den PN schreiben von einigen Usern scheint hier im Forum nicht zu funktionieren 8-) ,ich warte auch schon seit einem Tag auf eine PN die angeblich gesendet wurde ...
Off Topic off

Hallo Ruheständler,
willst Du damit sagen, dass hier im Forum die PN´s ja mitgelesen und zensiert werden ?

Werbung