Vorstellungsgesrpäch BAMF

Themen speziell für Bundesbeamte
mrink
Beiträge: 1
Registriert: 12.06.2018 19:24
Behörde:

Vorstellungsgesrpäch BAMF

Beitrag von mrink » 14.06.2018 09:24

Guten Tag,

Ich habe mich um eine Stelle als Sachbearbeiterinnen für mehrere Referate der Zentrale bei dem BAMF beworben, konkret für:

Abt. 1: Zentrale Dienstleistungen, Personal/Organisation als erste Option,
zuständig für Personalmanagement (Betreuung, Reisestelle, Rechtsangelegenheiten, Gewinnung, etc.), Organisationsaufgaben im Rahmen des Personalmanagements und Finanzen, sowie für zentrale Dienstleistungen des Hauses (bspw. Materialbeschaffung); und

Abt. 3: Integration und gesellschaftlicher Zusammenhalt als zweite Option,
zuständig für Integrationsmaßnahmen (bspw. Steuerung, Regelung, Qualitätssicherung und Budgetverwaltung), sprachliche Bildung und Migrationsberatung.

Ich habe gestern eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen und möchte mich gerne für das Gespräch vorbereiten. Ich würde mich über Tipps, Erfahrungsberichte, persönliche Einschätzungen und mögliche Fragen bedanken.

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe
Mit den besten Grüßen,
Maria

starbrook93
Beiträge: 8
Registriert: 07.06.2018 19:27
Behörde: Finanzamt in Hessen
Wohnort: Ortenau

Re: Vorstellungsgesrpäch BAMF

Beitrag von starbrook93 » 20.06.2018 18:28

Hallo,

ich habe die selbe frage gehat und sie wurde etwas weiter unten beantwortet. Ich hatte allerdings am Montag auch mein Gespräch. Am Anfang lief es ganz normal ab: ich musste mich vorstellen und erklären warum ich mich da bewerbe. Dann wollten sie etwas zu den einzelnen Fachabteilungen wissen und zum BAMF allgemein. Momentan findet man ja viele Infos im Netz *ggg*. Dann kamen ein paar Fachfragen, wobei es sehr oberflächlich war (habe auch BWL studiert, also keine Ahnung von Asylrecht was die Leute aber auch gesagt haben). Die Leute die mich interviewt haben waren selbst noch neu dort und konnten meine Fragen im Anschluss an das Gespräch nicht wirklich beantworten. Ich wollte wissen wo ich arbeiten würde und als was. Das konnten sie nicht sagen. Sie wussten auch nicht ob ich auf einer Außenstelle an meinem Wohnort arbeiten könnte. Von denen war keiner über 30 und ich denke, dass sie auch erst dort eingestellt wurde und bald wieder gegangen werden...Im Flur hatte ich den Eindruck, dass es viele sehr alte Mitarbeiter gibt und sehr viele junge, die im Großraumbüro arbeiten. Niemand dazwischen. Nach diesem Gespräch bin ich mir nicht sicher, ob ich dort überhaupt arbeiten möchte. Es wirkt alles total hektisch und trotzdem halten die Alten Gespräche auf dem Gang. Das Gespräch ist unorganisiert und sie sagen einem direkt, dass man nach zwei Jahren gehen muss und es keine Option auf die Entfristung gibt.

Was hast du denn studiert?
Was lange wert wird endlich gut: Großhandel-> BOS -> BA BWL-> September 2018: Beamtenschüler beim Finanzamt :)

starbrook93
Beiträge: 8
Registriert: 07.06.2018 19:27
Behörde: Finanzamt in Hessen
Wohnort: Ortenau

Re: Vorstellungsgesrpäch BAMF

Beitrag von starbrook93 » 20.06.2018 18:30

und was mich total gestört hat: sie machen richtige Fliessband-Arbeit. Also vor mir waren schon Bewerber. Die habe ich selbst gesehen. Und als man mich raus begleitet hat, hat schon der nächste an der Pforte gewartet. Das ist seltsam^^
Was lange wert wird endlich gut: Großhandel-> BOS -> BA BWL-> September 2018: Beamtenschüler beim Finanzamt :)

Werbung