Frühzeitige Pensionierung

Beihilfeforum, Reisekostenforum: Fragen zu Beihilfe, Reisekosten ...
Antworten
klaro022
Beiträge: 1
Registriert: 16. Mai 2018, 10:09
Behörde:

Frühzeitige Pensionierung

Beitrag von klaro022 » 16. Mai 2018, 10:18

Moin,
wie sind die Voraussetzungen für eine frühzeitige Pensionierung? (Altersgrenze/Abzüge)
Auch in Bezug auf die zusätzlichen 10 Monate?
Geboren: Mai 1956
Beschäftigt seit: 01.10.1975 (15J. Bundeswehr anschl. Beamter)

Gertrud1927
Beiträge: 179
Registriert: 28. Jun 2013, 18:45
Behörde:

Re: Frühzeitige Pensionierung

Beitrag von Gertrud1927 » 16. Mai 2018, 16:21

Hallo. Im Beamtengesetz §52.3 kannst Du mit 63 den Ruhestand beantragen.
Im Beamtenversogungsgesetz §14 Abs 3 .2 Abschlag um 3.6% für jedes Jahr bis zu Deiner Grenze 65+10 Mon. Die Höchsminderung wäre 14.4 %

Horst aus OL
Beiträge: 12
Registriert: 8. Jun 2010, 16:13
Behörde:
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Frühzeitige Pensionierung

Beitrag von Horst aus OL » 16. Mai 2018, 18:00

Behörde wäre sinvoll.Bei Bundesbahnbeamten besteht meines Erachtens nach die Möglichkeit , mit 63 abschlagsfrei nach Hause zu gehen,wenn du in dem Jahr 90 Tage an einem Stück krank bist . Erkundige dich beim BEV.

Horst aus OL
Beiträge: 12
Registriert: 8. Jun 2010, 16:13
Behörde:
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Frühzeitige Pensionierung

Beitrag von Horst aus OL » 16. Mai 2018, 18:01

Vorraussetzung sind natürlich mind. 40 Dienstjahre.

dibedupp
Beiträge: 1621
Registriert: 3. Dez 2012, 11:20
Behörde:

Re: Frühzeitige Pensionierung

Beitrag von dibedupp » 16. Mai 2018, 18:10

Horst aus OL hat geschrieben:
16. Mai 2018, 18:00
Behörde wäre sinvoll.Bei Bundesbahnbeamten besteht meines Erachtens nach die Möglichkeit , mit 63 abschlagsfrei nach Hause zu gehen,wenn du in dem Jahr 90 Tage an einem Stück krank bist . Erkundige dich beim BEV.
Eine abenteuerliche Behauptung.

Torquemada
Beiträge: 2668
Registriert: 4. Jul 2012, 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Frühzeitige Pensionierung

Beitrag von Torquemada » 16. Mai 2018, 18:45

dibedupp hat geschrieben:
16. Mai 2018, 18:10
Horst aus OL hat geschrieben:
16. Mai 2018, 18:00
Behörde wäre sinvoll.Bei Bundesbahnbeamten besteht meines Erachtens nach die Möglichkeit , mit 63 abschlagsfrei nach Hause zu gehen,wenn du in dem Jahr 90 Tage an einem Stück krank bist . Erkundige dich beim BEV.
Eine abenteuerliche Behauptung.
Abenteuerlich ist noch höflich gesagt... :D

Wie wäre es denn einfach mit einer Anfrage an die eigene Personalabteilung?

Kurze Anfrage, wann man bei seinem persönlichen Lebensauf abschlagsfrei in Pension gehen kann?

Zollkodex-Ritter
Beiträge: 769
Registriert: 30. Nov 2006, 18:40
Behörde:

Re: Frühzeitige Pensionierung

Beitrag von Zollkodex-Ritter » 17. Mai 2018, 08:44

Regel-Altersgrenze 65 Jahre und 10 Monate. Abschlagfrei zum 01.03.2022

Antrags-Altersgrenze 63 Jahre. 01.05.2019 mit Abschlag 3,6% p.a.

65. Lebensjahr 01.05.2021 bei 45 Dienstjahren abschlagsfrei.

Bis zum 31.12.2023 Ruhestandseintritt mit 63 Jahren und mindestens 35 Jahre versirgungsrechtlich relevante Zeiten im Falle dauerhafter Dienstunfähigkeit: Abschlagsfrei. Horst aus OL hat bis auf die Dienstjahre recht. Nachzulesen in § 14 (3) BeamtVG.

Ab 01.01.2024 sind es mit 63 Jahren 40 Jahre versorgungsrechtlich relevante Zeiten abschlagsfrei bei DDU

dibedupp
Beiträge: 1621
Registriert: 3. Dez 2012, 11:20
Behörde:

Re: Frühzeitige Pensionierung

Beitrag von dibedupp » 17. Mai 2018, 09:48

Zollkodex-Ritter hat geschrieben:
17. Mai 2018, 08:44
....Horst aus OL hat bis auf die Dienstjahre recht. ...

Ab 01.01.2024 sind es mit 63 Jahren 40 Jahre versorgungsrechtlich relevante Zeiten abschlagsfrei bei DDU
Horst aus OL hat damit recht, das man abschlagsfrei in den Ruhestand gehen kann, wenn man im letzten Jahr 90 Tage krank war? Na, dann lies mal den § 44 BBG.

Zollkodex-Ritter
Beiträge: 769
Registriert: 30. Nov 2006, 18:40
Behörde:

Re: Frühzeitige Pensionierung

Beitrag von Zollkodex-Ritter » 17. Mai 2018, 23:26

Er schreibt davon, dass da eine Möglichkeit besteht, und sagt, dass klaro022 sich informieren soll... Was ist also an seiner Aussage falsch? Denn die Möglichkeit besteht ja, auch wenn weitere Voraussetzungen zu erfüllen sind.

Ich kenne ja nicht die Situation von klaro022, aber es könnte strategisch ein Schuss ins eigene Knie sein, wenn man bei der Personalstelle anfrägt, wann man denn gehen könne.

lukaskupasz
Beiträge: 1
Registriert: 16. Mai 2018, 14:21
Behörde: krainszcz

Re: Frühzeitige Pensionierung

Beitrag von lukaskupasz » 24. Mai 2018, 14:49

Werde ich nach der Pension viel weniger Steuern bezahlen? Kann ich mir die Frühpension überhaupt leisten?

Torquemada
Beiträge: 2668
Registriert: 4. Jul 2012, 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Frühzeitige Pensionierung

Beitrag von Torquemada » 24. Mai 2018, 15:39

lukaskupasz hat geschrieben:
24. Mai 2018, 14:49
Werde ich nach der Pension viel weniger Steuern bezahlen? Kann ich mir die Frühpension überhaupt leisten?
Lakonische Fragen, spartanische Antworten...

Antworten
Werbung