Ruhestand für Beamte ab 2017

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Kaus
Beiträge: 93
Registriert: 15.04.2019 18:36
Behörde: Telekom

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Kaus » 11.06.2019 10:19

MadHeart hat geschrieben:
10.06.2019 22:10
Hallo.
Da ich schon im Ruhestand bin, habe ich keinen Zugang zu diesen Seiten mehr
eine E-Mail an HF senden, eMail-Adresse steht auf der Gehaltsabrechnung, mit Angabe der Personaldaten, dann wird ein Ticket erstellt

MadHeart
Beiträge: 50
Registriert: 26.10.2017 12:46
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von MadHeart » 11.06.2019 20:48

Vielen Dank.

Flash65
Beiträge: 26
Registriert: 11.04.2019 21:27
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Flash65 » 13.06.2019 19:23

Budget 2019 ist aufgebraucht...haaa, dann gehen wir im nächsten Jahr einfach so.
Ohne engagierten Ruhestand. Ist für 2020 ja auch noch nicht durch für die Telekom.

Telemichi
Beiträge: 73
Registriert: 12.01.2019 14:03
Behörde: DTAG

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Telemichi » 13.06.2019 19:38

Damit rechne ich auch, ich habe nämlich keine Lust auf die 1000 freiwilligen Stunden, das ergibt keinen Sinn.

Kaus
Beiträge: 93
Registriert: 15.04.2019 18:36
Behörde: Telekom

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Kaus » 13.06.2019 20:17

Telemichi hat geschrieben:
13.06.2019 19:38
Damit rechne ich auch, ich habe nämlich keine Lust auf die 1000 freiwilligen Stunden, das ergibt keinen Sinn.
1.000 Stunden für den grossen Vorteil, ab 55 in den Ruhestand gehen zu können, ist doch sehr fair. Der Vorruhestand muss doch auch politisch "verkauft" werden. Und 1.000 Stunden für soziale Aufgaben sollte doch akzeptabel sein. Außerdem erhalten viele Telekombeamte auch mal ein Gefühl für Randgruppen unserer Gesellschaft

Flash65
Beiträge: 26
Registriert: 11.04.2019 21:27
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Flash65 » 13.06.2019 22:15

All die Jahre vor uns, durfte man auch ohne Gegenleistung gehen...meist auch noch vor 55...also, ruhig bleiben und abwarten ;-)

Siggi09
Beiträge: 466
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Siggi09 » 14.06.2019 06:01

Flash65 hat geschrieben:
13.06.2019 19:23
Budget 2019 ist aufgebraucht...haaa, dann gehen wir im nächsten Jahr einfach so.
Ohne engagierten Ruhestand. Ist für 2020 ja auch noch nicht durch für die Telekom.
Wenn ich mich nicht irre, gilt das gegenwärtige Gesetz auch für 2020. Erst für 2021 braucht es eine Verlängerung / Änderung.

Kann auch sein, dass es ab 2021 2000 Stunden werden ... ! Kann auch sein, dass wieder darauf verzichtet wird, um noch mehr Beamte wirklich abzubauen. In der Öffentlichkeit wurde dieser Teil bisher m.E. nicht wahrgenommen. Jedenfalls wird der Vorruhestand auch mit den 1000 Stunden nicht besser vermittelbar.

Flash65
Beiträge: 26
Registriert: 11.04.2019 21:27
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Flash65 » 14.06.2019 08:33

Ja, das Gesetz gilt bis Ende 2020. Aber ob die Telekom mitmacht, hat sie noch nicht entschieden. Besser wär ohne Verpflichtung und noch eine schöne Abfindung bekommen. Gab es auch schon mal.

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 332
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von zeerookah » 14.06.2019 10:10

Flash65 hat geschrieben:
14.06.2019 08:33
Besser wär ohne Verpflichtung und noch eine schöne Abfindung bekommen. Gab es auch schon mal.
Ich glaube aber nur ganz kurz 1996 für 3 Monate. 60.000 DM Abfindung. Habe es live bei einen Kollegen miterlebt. Nachmittags kam aus heiteren Himmel der Anruf vom Abteilungsleiter persönlich, kurze Erklärung zum Sachstand und der Hinweis bis morgen Früh 8.00Uhr erwarte er eine Entscheidung vom Kollegen.
Der war danach natürlich völlig fertig. Hat es später aber gemacht. Damals galten ja noch 35 Jahre & 75% Pension. Am Ende hat er nur noch gelacht und gemeint alles gut. Danach gab es die 60.000DM schon nicht mehr.

Kaus
Beiträge: 93
Registriert: 15.04.2019 18:36
Behörde: Telekom

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Kaus » 14.06.2019 20:38

Flash65 hat geschrieben:
14.06.2019 08:33
Ja, das Gesetz gilt bis Ende 2020. Aber ob die Telekom mitmacht, hat sie noch nicht entschieden. Besser wär ohne Verpflichtung und noch eine schöne Abfindung bekommen. Gab es auch schon mal.
schau mal hier https://www.focus.de/finanzen/altersvor ... 24628.html

es werden wohl eher 2.000 Stunden

Kaus
Beiträge: 93
Registriert: 15.04.2019 18:36
Behörde: Telekom

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Kaus » 14.06.2019 20:44

zeerookah hat geschrieben:
14.06.2019 10:10
Flash65 hat geschrieben:
14.06.2019 08:33
Besser wär ohne Verpflichtung und noch eine schöne Abfindung bekommen. Gab es auch schon mal.
Ich glaube aber nur ganz kurz 1996 für 3 Monate. 60.000 DM Abfindung. Habe es live bei einen Kollegen miterlebt. Nachmittags kam aus heiteren Himmel der Anruf vom Abteilungsleiter persönlich, kurze Erklärung zum Sachstand und der Hinweis bis morgen Früh 8.00Uhr erwarte er eine Entscheidung vom Kollegen.
Der war danach natürlich völlig fertig. Hat es später aber gemacht. Damals galten ja noch 35 Jahre & 75% Pension. Am Ende hat er nur noch gelacht und gemeint alles gut. Danach gab es die 60.000DM schon nicht mehr.

Siggi09
Beiträge: 466
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Siggi09 » 14.06.2019 21:59

Kaus hat geschrieben:
14.06.2019 20:38
... es werden wohl eher 2.000 Stunden
Die Telekom zahlt Rückstellungen für Pensionen und für den Vorruhestand, muss die Telekom auch die Kosten übernehmen. Es ist für den Steuerzahler an dieser Stelle also nur ein Ding von rechter Tasche, linker Tasche. Hört sich natürlich beeindruckend an, wenn man nur die Ausgabenseite sieht und die Einnahmenseite aus den Rückstellungen der PNU unterschlägt.

Ich glaube ehrlich gesagt eher nicht, dass das Engagement erhöht wird, schließlich will die Telekom, dass die Beamten auch wirklich gehen. Vor dem Hintergrund, und wenn wir uns Richtung 2025, 2026 bewegen und die Telekom bezogen auf die 55er Regelung quasi von einem Tag auf den anderen beamtenfrei sein könnte, wird man den großen Kehraus versuchen und dazu mit Angeboten winken, die man nicht ablehnen kann. Denn die Beamten sind das größte Hindernis, um Tochtergesellschaften lukrativ verkaufen zu können. Da werden die Lobbyisten bei der Gesetzgebung ihr Gewicht voll einbringen, und das in dem Fall nicht unbedingt zu unseren Lasten.

Deshalb: Bange machen zählt nicht!

Siggi09
Beiträge: 466
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Siggi09 » 15.06.2019 00:05

dibedupp hat geschrieben:
14.06.2019 22:10
Wenn es nach der Telekom gegangen wäre, dann hätte es die 1000 Stunden auch jetzt nicht gegeben. Nur die Telekom macht nicht die Gesetze.
Doch macht sie, oder willst Du sagen, dass es KEINEN einzigen Lobbyvertreter der Telekom in Berlin gibt? Nicht immer haben die Lobbyisten zu 100% Erfolg, aber im Moment ist die Nachfrage ja noch höher als das Budget. Von daher hat die Telekom keine Not. Wenn sich das umkehrt und die Beamten gehen sollen, wird man die Hürden eher wieder senken müssen und bis dahin sind vermutlich auch andere Politiker am Ruder ... .

Aber hast schon Recht: Ist reine Spekulation.

Kaus
Beiträge: 93
Registriert: 15.04.2019 18:36
Behörde: Telekom

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Kaus » 15.06.2019 11:08

dibedupp hat geschrieben:
14.06.2019 22:10
Wenn es nach der Telekom gegangen wäre, dann hätte es die 1000 Stunden auch jetzt nicht gegeben. Nur die Telekom macht nicht die Gesetze.
Pflegenotstand, Ausfall von Nahverkehrsverbindungen, da Busfahrer fehlen, oder Lokführer, wochenlanges Warten auf Handwerker, Schulen können nicht saniert werden, da Behörden Personal für Ausschreibungen fehlen, oder Handwerker, LKW Fahrer werden dringend gesucht, allgemeiner Fachkräftemangel, da ist politisch der Vorruhestand mit 55 Jahren kaum vermittelbar, auch in meiner Partei nicht

Kaus
Beiträge: 93
Registriert: 15.04.2019 18:36
Behörde: Telekom

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Kaus » 15.06.2019 11:11

der Artikel ist zwar aus 2013, erklärt aber ggf. das geringe Budget für den Vorruhestand
https://www.faz.net/aktuell/beruf-chanc ... 70065.html

Werbung