Bewerbung mit A8 auf A9z

Themen speziell für Bundesbeamte
Bleibtreu
Beiträge: 2
Registriert: 03.08.2016 11:10
Behörde:

Bewerbung mit A8 auf A9z

Beitrag von Bleibtreu » 03.08.2016 11:17

Hallo Gemeinde,

ich bin neu hier und habe eine kurze Frage:

Ist eine Bewerbung mit A8 auf einen Dienstposten A9z möglich?

Grüße Bleibtreu

dibedupp
Beiträge: 1801
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Bewerbung mit A8 auf A9z

Beitrag von dibedupp » 03.08.2016 11:58

Natürlich, wie willst du sonst beruflich weiterkommen?

Torquemada
Beiträge: 2868
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Bewerbung mit A8 auf A9z

Beitrag von Torquemada » 03.08.2016 15:27

Er fragt, weil er noch nicht A9 ist. Bewerbung geht natürlich immer.
Fragt sich nur, ob nicht A9-Bewerber vorgezogen werden.

Bleibtreu
Beiträge: 2
Registriert: 03.08.2016 11:10
Behörde:

Re: Bewerbung mit A8 auf A9z

Beitrag von Bleibtreu » 04.08.2016 08:02

Ich mache den Job nun schon ein Jahr in Vertretung, habe mich auf den Posten beworben und habe nun gehört, dass ein anderer die Ausschreibung wohl gewinnen wird.
Wer bitte ist denn für diesen Posten besser geeignet als der, der die Arbeit schon ein Jahr lang macht.
Welche Möglichkeiten des Protestes hätte ich dann?

Gruß Bleibtreu

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 420
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Bewerbung mit A8 auf A9z

Beitrag von Ruheständler » 04.08.2016 20:04

Bleibtreu hat geschrieben: Wer bitte ist denn für diesen Posten besser geeignet als der, der die Arbeit schon ein Jahr lang macht.
Welche Möglichkeiten des Protestes hätte ich dann?
Gruß Bleibtreu
..Gesetzestexte und Verwaltungsvorschriften sind das eine,die Praxis kann dann wie so oft anders aussehen,so wie Du schreibst.
Realistische Möglichkeiten des Protestes sind sehr schwer zu finden,am erfolgreichsten ist eben nur wenn Verfahrensfehler der Stellenausschreibung und der Auswahlkriterien belegbar sind,ansonsten wird der Dienstherr von seinem Recht auf die personelle Besetzung Gebrauch machen.
Gruß vom Ruheständler
Dienstherr.gif
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebniss : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?...

Acta
Beiträge: 57
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Re: Bewerbung mit A8 auf A9z

Beitrag von Acta » 10.06.2018 18:20

Hallo Bleibtreu,

ich würde Folgendes empfehlen, was auch viele Kolleginnen und Kollegen bei uns machen:

1.) Bewerbung abschicken

Wenn dann eine 2.) Absage kommt, eine 3.) Qualifizierte Absage verlangen (viel Arbeit für die personalbearbeitende Stelle) und ggfls. dann 4.) Konkurrentenklage einreichen.

Man muss die Situation ganzheitlich betrachten, also wie die Gegebenheiten bei dir vor Ort sind.

Viele Grüße

Acta

dibedupp
Beiträge: 1801
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Bewerbung mit A8 auf A9z

Beitrag von dibedupp » 10.06.2018 19:10

Die Frage von Bleibtreu ist fast 2 Jahre alt :-) Aber sicher für andere hilfreich.

Acta
Beiträge: 57
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Re: Bewerbung mit A8 auf A9z

Beitrag von Acta » 10.06.2018 20:30

Teamplayer hat geschrieben:
10.06.2018 20:27
dibedupp hat geschrieben:
10.06.2018 19:10
Die Frage von Bleibtreu ist fast 2 Jahre alt :-) Aber sicher für andere hilfreich.

Hauptsachte erst mal kritisiert - hättest Du Frage ja beantworten können.

Vielleicht hat Acta auch die Einstellung nicht geändert, so dass die ältesten
Beiträge zuerst kommen.

@ Acta
Du kannst Dir in deinen "Persönlichen Bereich" alles so einstellen, dass die
jüngsten Beiträge Dir immer zuerst angezeigt werden...

Hi! Ja, danke. ;-) Bin noch neu hier, werde also aufpassen, obwohl m.M nach auch ruhig ältere Beiträge beantwortet werden können, falls es noch keine Lösungsvorschläge gibt. 😊

Werde die Einstellungen prüfen. 😊👍

Benutzeravatar
Herr Löhlein
Beiträge: 44
Registriert: 03.12.2007 11:01
Behörde:

Re: Bewerbung mit A8 auf A9z

Beitrag von Herr Löhlein » 11.06.2018 11:12

Bewerben auf eine A9+Z Stelle kann ich mich als A8 immer. Die Frage ist, wie wird die Stellenausschreibung gestaltet.
Handels es sich um eine offene Ausschreibung (jeder kann sich bewerben, also auch Statusbewerber) oder wird die Stelle zur Beförderung ausgeschrieben (hier kommen i.d.R. nur Beamte mit Beförderungsqualifierzierung zum Zuge).
______________________________________

Getreu dem Kaiser Franz "Schaun mer mal, dann seng ma scho"

Snooze
Beiträge: 75
Registriert: 06.03.2018 18:45
Behörde:

Re: Bewerbung mit A8 auf A9z

Beitrag von Snooze » 29.06.2018 16:57

Acta hat geschrieben:
10.06.2018 18:20
Hallo Bleibtreu,

ich würde Folgendes empfehlen, was auch viele Kolleginnen und Kollegen bei uns machen:

1.) Bewerbung abschicken

Wenn dann eine 2.) Absage kommt, eine 3.) Qualifizierte Absage verlangen (viel Arbeit für die personalbearbeitende Stelle) und ggfls. dann 4.) Konkurrentenklage einreichen.

Man muss die Situation ganzheitlich betrachten, also wie die Gegebenheiten bei dir vor Ort sind.

Viele Grüße

Acta
Hallo,

auf welcher Rechtsgrundlage kann ich eine qualifizierte Absage verlangen?

VG

Acta
Beiträge: 57
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Re: Bewerbung mit A8 auf A9z

Beitrag von Acta » 29.06.2018 22:32

Hallo Snooze,

wenn du dich beworben hast, kannst du aufgrund deiner Bewerbung eine qualifizierte Absage verlangen. Als Rechtsgrundlage dient u.a. das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) oder auch umgangssprachlich Antidiskriminierungsgesetz genannt.

Das Arbeitsgericht Köln hat unter dem Az.: 17 Ga 77/15 ein Urteil gefällt - positiv für einen Bewerber.

Einige Medien und Informationsseiten haben sich ebenfalls mit dieser Thematik befasst (siehe Quellen).

Quellen:
https://www.ksta.de/ratgeber/absage-im- ... g-26269874
https://www.merkur.de/leben/karriere/ab ... 17166.html
https://www.haufe.de/oeffentlicher-dien ... 62112.html
https://www.gesetze-im-internet.de/agg/

Acta
Beiträge: 57
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Re: Bewerbung mit A8 auf A9z

Beitrag von Acta » 29.06.2018 22:35

Snooze hat geschrieben:
29.06.2018 16:57
Acta hat geschrieben:
10.06.2018 18:20
Hallo Bleibtreu,

ich würde Folgendes empfehlen, was auch viele Kolleginnen und Kollegen bei uns machen:

1.) Bewerbung abschicken

Wenn dann eine 2.) Absage kommt, eine 3.) Qualifizierte Absage verlangen (viel Arbeit für die personalbearbeitende Stelle) und ggfls. dann 4.) Konkurrentenklage einreichen.

Man muss die Situation ganzheitlich betrachten, also wie die Gegebenheiten bei dir vor Ort sind.

Viele Grüße

Acta
Hallo,

auf welcher Rechtsgrundlage kann ich eine qualifizierte Absage verlangen?

VG

Hallo Snooze,

wenn du dich beworben hast, kannst du aufgrund deiner Bewerbung eine qualifizierte Absage verlangen. Als Rechtsgrundlage dient u.a. das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) oder auch umgangssprachlich Antidiskriminierungsgesetz genannt. Für schwerbehinderte Bewerber kommt zusätzlich noch § 164 Abs. 1 SGB IX in Betracht.

Das Arbeitsgericht Köln hat unter dem Az.: 17 Ga 77/15 ein Urteil gefällt - positiv für einen Bewerber.

Einige Medien und Informationsseiten haben sich ebenfalls mit dieser Thematik befasst (siehe Quellen).

Quellen:
https://www.ksta.de/ratgeber/absage-im- ... g-26269874
https://www.merkur.de/leben/karriere/ab ... 17166.html
https://www.haufe.de/oeffentlicher-dien ... 62112.html
https://www.gesetze-im-internet.de/agg/
https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_ ... __164.html

Snooze
Beiträge: 75
Registriert: 06.03.2018 18:45
Behörde:

Re: Bewerbung mit A8 auf A9z

Beitrag von Snooze » 30.06.2018 08:19

Hallo Acta,
besten Dank. Bei mir hat der Dienstherr es letzte Woche mit der Begründung abgelehnt, dass eine qual. Absage kein Verwaltungsakt sei?!?! Ich habe sodann Akteneinsicht beantragt (Auswahlvermerke). Das wird mit Sicherheit auch abgelehnt 😒

Zollkodex-Ritter
Beiträge: 792
Registriert: 30.11.2006 18:40
Behörde:

Re: Bewerbung mit A8 auf A9z

Beitrag von Zollkodex-Ritter » 30.06.2018 08:27

https://www.michaelbertling.de/beamtenr ... en2045.htm
Wenn der Dienstherr sich sperrt, bleibt nur der schnelle Gang zum Anwalt.

Snooze
Beiträge: 75
Registriert: 06.03.2018 18:45
Behörde:

Re: Bewerbung mit A8 auf A9z

Beitrag von Snooze » 30.06.2018 08:34

Zollkodex-Ritter hat geschrieben:
30.06.2018 08:27
https://www.michaelbertling.de/beamtenr ... en2045.htm
Wenn der Dienstherr sich sperrt, bleibt nur der schnelle Gang zum Anwalt.
Guten Morgen Zollkodex-Ritter,

das würde ich tatsächlich machen, wenn ich nicht bereits schon zwei Klageverfahren am laufen hätte (Anerkennung der Laufbahnbefähigung, Dienstpostenentzug während der Elternzeit). Darauf zu setzen, dass letztlich nur der Weg zum Anwalt noch was bewirkt, scheint mittlerweile "gute Verwaltungspraxis" zu sein...

Werbung