Beurlaubung für Präsenzstudium an der HS Bund

Themen speziell für Bundesbeamte

Moderator: Moderatoren

Acta
Beiträge: 108
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Beurlaubung für Präsenzstudium an der HS Bund

Beitrag von Acta » 26.07.2018 19:27

Hallo und guten Abend miteinander,

wenn man die Voraussetzungen für einen Aufstieg in den gehobenen nichttechnischen Dienst (gD) noch nicht erfüllt hat, welche Möglichkeiten bestehen, um in die gD-Laufbahn zu kommen?

a) (Fern-)Studium an einer (Fern-)Hochschule (z.B. FernUniversität in Hagen)
b) Präsenzstudium an der Hochschule des Bundes (HS Bund)


An b) möchte ich anknüpfen.

Wäre es möglich, sich als Beamter im mittleren nichttechnischen Dienst (mD) für die Dauer von 3 Jahren bei seinem Dienstherrn beurlauben zu lassen, damit man sich z.B. an der HS Bund Einschreiben lassen kann und dort regulär als Anwärter zu starten?

Hintergrund:
Falls man wider Erwartens das Studium nicht packen sollte und man dann wieder als mD-Beamter durchstarten kann.

Hat hierzu wer fundierte Erfahrung?

Viele Grüße

Acta

sonnenanbeterin123
Beiträge: 9
Registriert: 31.05.2016 15:17
Behörde:

Re: Beurlaubung für Präsenzstudium an der HS Bund

Beitrag von sonnenanbeterin123 » 13.10.2018 11:05

Die Antwort kommt zwar spät.. aber besser so als nie.

Bei uns war es so, dass du mit Aufnahme des Bachelor Studiums als Beamter in den höheren Dienst ernannt wurdest. Deshalb wäre das mit der Beurlaubung ja Quatsch, man muss ja auch den Praxisteil an seiner Behörde machen.
Bei uns war das Problem bei denjenige, die dann Ihre Prüfungen nicht gepackt haben, dass die dann komplett raus waren und auch nicht mehr bei dem Dienstherren im mittleren Dienst anfangen konnten. Sie mussten sich dann wo anders bewerben.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3297
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Beurlaubung für Präsenzstudium an der HS Bund

Beitrag von Torquemada » 13.10.2018 20:48

sonnenanbeterin123 hat geschrieben:
13.10.2018 11:05


Bei uns war es so, dass du mit Aufnahme des Bachelor Studiums als Beamter in den höheren Dienst ernannt wurdest.
Ne, oder ???

sonnenanbeterin123
Beiträge: 9
Registriert: 31.05.2016 15:17
Behörde:

Re: Beurlaubung für Präsenzstudium an der HS Bund

Beitrag von sonnenanbeterin123 » 14.10.2018 15:05

Sorry.. war noch zu früh als ich geantwortet habe. Ich meine selbstverständlich gehobener Dienst.

Acta
Beiträge: 108
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Re: Beurlaubung für Präsenzstudium an der HS Bund

Beitrag von Acta » 05.03.2019 17:04

Nochmals zu Thema:

Wenn man Beamter auf Lebenszeit (mD, oberen Bundesbehörde) ist und sich bei einer anderen Dienststelle (obersten Bundesbehörde) beim gleichen Dienstherr (Bund) als Anwärter erfolgreich beworben hat, habe ich folgende Fragen:

a) Besteht die Möglichkeit einer Beurlaubung für 3 Jahre? (Falls man das Studium wider erwarten nicht schaffen würde, damit man eine Rückkehrmöglichkeit hätte)

b) Wie sieht es aus mit der PKV? (Erfahrung wg. Wechsel der PKV zum Anwärtertarif)

c) Werden die Mietkosten (KM + NK) übernommen (Trennungsgeld)?

Die HSBund ist über 30 km entfernt.

Viele Grüße

Acta

Johnny75
Beiträge: 87
Registriert: 21.02.2011 08:04
Behörde:

Re: Beurlaubung für Präsenzstudium an der HS Bund

Beitrag von Johnny75 » 07.03.2019 11:26

Ich bin kein Experte auf diesem Gebiet, aber ich versuche mich trotzdem mal ;)

zu a) Ich würde eher versuchen, eine Abordnung zu erwirken. Damit würdest Du Status und Besoldung beibehalten und bei Nichtsbestehen "einfach" wieder zurückkehren. Das sollte eigentlich möglich sein, zumal der Dienstherr (Bund) derselbe bleibt - wenn wahrscheinlich auch bei einem anderen Ministerium...?

Innerhalb eines Ministeriums (bei mir z.B. BMVg) werden die Aufsteiger auch einfach abgeordnet, und ich sehe eigentlich keinen zwingenden Grund, warum man dies bei Beamten aus anderen Ministerien anders handhaben sollte: wie gesagt, der Dienstherr bleibt ja gleich.

zu b) wenn sich a) manifestieren ließe, ändert sich bei der PKV natürlich auch nichts.

zu c) ja, wenn eine eigene Wohnung vorhanden ist, gibt es selbstverständlich TG nach der TGV.

Soweit nach bestem Wissen und Gewissen - ohne Anspruch auf Richtigkeit, ich bin kein Personaler ;)

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3297
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Beurlaubung für Präsenzstudium an der HS Bund

Beitrag von Torquemada » 07.03.2019 14:23

Johnny75 hat geschrieben:
07.03.2019 11:26
Ich bin kein Experte auf diesem Gebiet, aber ich versuche mich trotzdem mal ;)

......

Innerhalb eines Ministeriums (bei mir z.B. BMVg) werden die Aufsteiger auch einfach abgeordnet, und ich sehe eigentlich keinen zwingenden Grund, warum man dies bei Beamten aus anderen Ministerien anders handhaben sollte: wie gesagt, der Dienstherr bleibt ja gleich.

Er ist kein "Aufsteiger"...

Acta
Beiträge: 108
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Re: Beurlaubung für Präsenzstudium an der HS Bund

Beitrag von Acta » 07.03.2019 19:39

Torquemada hat geschrieben:
07.03.2019 14:23
Johnny75 hat geschrieben:
07.03.2019 11:26
Ich bin kein Experte auf diesem Gebiet, aber ich versuche mich trotzdem mal ;)

......

Innerhalb eines Ministeriums (bei mir z.B. BMVg) werden die Aufsteiger auch einfach abgeordnet, und ich sehe eigentlich keinen zwingenden Grund, warum man dies bei Beamten aus anderen Ministerien anders handhaben sollte: wie gesagt, der Dienstherr bleibt ja gleich.

Er ist kein "Aufsteiger"...
Richtig. Vom mD als Laufbahnanwärter für den gD. 😊

flyernils
Beiträge: 10
Registriert: 12.01.2019 09:47
Behörde: Bundeswehrverwaltung
Geschlecht:

Re: Beurlaubung für Präsenzstudium an der HS Bund

Beitrag von flyernils » 07.03.2019 21:06

Hallo!

Für solche Fälle wurde nach meinem Verständnis der § 11a im Bundesbeamtengesetz ergänzt:

§ 11a Ableisten eines Vorbereitungsdienstes durch Beamtinnen auf Lebenszeit und Beamte auf Lebenszeit
(1) Eine Beamtin auf Lebenszeit oder ein Beamter auf Lebenszeit kann zur Ableistung eines fachspezifischen Vorbereitungsdienstes des Bundes zur Erlangung der Befähigung für eine höhere Laufbahn [...] zur Beamtin auf Widerruf oder zum Beamten auf Widerruf ernannt werden, wenn die Dienstbehörde die Fortdauer des Beamtenverhältnisses auf Lebenszeit neben dem Beamtenverhältnis auf Widerruf anordnet.
(2) [...]
(3) Für die Dauer des Vorbereitungsdienstes und der Probezeit ruhen die Rechte und Pflichten aus dem im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit übertragenen Amt.
(4) [...]

-> Also keine Beurlaubung im mittl. Dienst nötig, wenn man als Anwärter in die Laufbahnausbildung für den gehobenen Dienst geht, da währenddessen das Beamtenverhältnis im mittl. Dienst mit allen Rechten und Pflichten "ruht".

Johnny75
Beiträge: 87
Registriert: 21.02.2011 08:04
Behörde:

Re: Beurlaubung für Präsenzstudium an der HS Bund

Beitrag von Johnny75 » 08.03.2019 10:31

Torquemada hat geschrieben:
07.03.2019 14:23


Er ist kein "Aufsteiger"...
Ups! ;)

Na immerhin konnte flyernils in der Folge Acta helfen :)

Werbung