Reaktivierunsuntersuchung

Themen speziell für Bundesbeamte
JuergenSch
Beiträge: 4
Registriert: 28.02.2015 17:08
Behörde:

Reaktivierunsuntersuchung

Beitrag von JuergenSch » 04.05.2018 15:32

Hallo
Ich wurde aufgrund einer Krankheit 2014 mit 56 Jahren in den Ruhestand versetzt.
Habe auch 50 Prozent schwerbehinderung
2016 musste ich zur Reaktivierungsuntersuchung, nach Vorlage eines Attestes war alles beim Alten.
Jetzt muss ich im Mai wieder zur Untersuchung. Ich werde im Mai 60 Jahre
Wie schaut's aus,gibt es da Ausnahmen gesetzlicher Art.
Bin Bundesbeamter, will mich auf die Untersuchung vorbereiten
Danke

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 429
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Reaktivierunsuntersuchung

Beitrag von Ruheständler » 04.05.2018 21:29

wenn nicht schon bekannt hier eine Übersicht von Gdb-abhängigen Nachteilsausgleichen Stand 2018
Gruß vom Ruheständler
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebniss : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?...

JuergenSch
Beiträge: 4
Registriert: 28.02.2015 17:08
Behörde:

Re: Reaktivierunsuntersuchung

Beitrag von JuergenSch » 05.05.2018 07:40

Vielen dank für die Nachricht

Ich bin zwar schon aufgrund von einer Krankheit in den Ruhestand versetzt worden, kann ich dennoch einen Antrag auf Vorzeitige zur Ruhesetzung gemäß Schwerbehinderung stellen, so dass ich dann offiziell mit 61 Jahren in den Ruhestand versetzt werde. Somit würde ich mir die ständigen Reaktivierungsuntersuchung ersparen.


Danke

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 429
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Reaktivierunsuntersuchung

Beitrag von Ruheständler » 05.05.2018 12:24

einen Antrag auf vorzeitigen Ruhestand kann man immer stellen,wenn dann noch § 52 BBG zutrifft wird die Dienststelle überprüfen ob die jeweiligen Voraussetzungen für einen vorzeitigen Ruhestand zutreffen oder eben nicht,man braucht dabei keine Bedenken haben,diese Überprüfungen sind für die Dienststellen reine Formalien und gehören zu den Aufgaben einer Behörde.
Gruß vom Ruheständler
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebniss : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?...

dibedupp
Beiträge: 1816
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Reaktivierunsuntersuchung

Beitrag von dibedupp » 05.05.2018 12:51

Quatsch. Wenn man bereits im Ruhestand ist, kann man keinen Antrag auf Zurruhesetzung stellen.

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 429
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Reaktivierunsuntersuchung

Beitrag von Ruheständler » 05.05.2018 13:04

meine Antwort bezog sich auf die Aussage als Schwerbehinderter mit Gdb 50 in den vorgezogenen Ruhestand zu gehen bei einer Reaktivierungsuntersuchung kann es ja möglich sein wieder dienstfähig zu sein,dann ist doch ein Antrag auf den vorgezogenen Ruhestand möglich oder ?
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebniss : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?...

dibedupp
Beiträge: 1816
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Reaktivierunsuntersuchung

Beitrag von dibedupp » 05.05.2018 13:11

Das war aber nicht die Frage des TE.

Werbung