Wechsel Beamter a.LZ. im gD zum TB befristet im hD

Themen speziell für Bundesbeamte
Antworten
08/15er
Beiträge: 5
Registriert: 12.07.2016 21:42
Behörde: Bund

Wechsel Beamter a.LZ. im gD zum TB befristet im hD

Beitrag von 08/15er » 12.07.2016 21:56

Beamtengemeinde,

ich bin derzeit Beamter auf Lebenszeit und im gD als SB tätig (A9). Nun bietet mir das Amt eine Stelle im hD an als Referent befristet auf zwei Jahre.
Dazu soll ich freiwillig den Beamtenstatus aufgeben und die Stelle als Tarifbeschäftigter (E13) antreten. Unsicher ist, ob die Stelle nach zwei Jahren unbefristet weiterläuft bzw. ob ich neue Stellenausschreibungen im hD inkl. (Neu-)Verbeamtung bekommen. Zudem bin ich in zwei Jahren über 50 Jahre alt und gem. BMI-Erlass bekommt kein Bewerber über 50 die Verbeamtung. Meine Fragen:

1. Falls ich in der Probezeit keine Eignung/Leistung zeige und entlassen werde, stehe ich dann ohne Job / ohne Urkunde da?
2. Kann ich den Beamtenstatus "ruhen" lassen, um ggf. nach Fristende (nach 2 Jahren) wieder im gD weiter als Beamter Dienst zu schieben?
3. Welche Varianten gibt es noch, um die Stelle dennoch als Beamter anzutreten, um im hD Dienst zu tun?
4. Kann das ganze eine Masche sein, um einen Beamten a. LZ leicht loszuwerden, d.h. er gibt seine Urkunde freiwillig zurück und wird dann aus irgendeinnem Grund in der Probezeit (als TB) entlassen...

Für Feedback bis 14.07. bin ich dankbar (Amt macht Druck für eine zeitnahe Entscheidung...)

08/15er

(Null Ahnung, 8 Stunden anwesend, nach A15 bezahlt)

dibedupp
Beiträge: 1472
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Wechsel Beamter a.LZ. im gD zum TB befristet im hD

Beitrag von dibedupp » 13.07.2016 05:11

1. Ja
2. Bei Telekom gibt es die sogenannte Insichbeurlaubung, das ist UoB, ob es das bei euch gibt, k.A.
3. kenne ich keine
4. möglich

Torquemada
Beiträge: 2415
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde:

Re: Wechsel Beamter a.LZ. im gD zum TB befristet im hD

Beitrag von Torquemada » 13.07.2016 07:19

Eine seltsame Geschichte.

Ein Beamter mit 48 Jahren ist A9 (!!) und soll jetzt für zwei Jahren einen Arbeitsplatz im höheren Dienst "ausfüllen" Eine Intrige vermute ich nicht.
Allerdings gibt es einen wichtigen Punkt:

wenn der Dienstherr (und Arbeitgeber in spe) so an dir interessiert ist, wird er problemlos einer Beurlaubung zustimmen, die auch im dienstlichen Interesse erfolgt.
Das Konstrukt "Insichbeurlaubung" braucht es da gar nicht.

Absichern !! Beurlaubung, Arbeitsvertrag (dann eben mit Sozialversicherungspflicht) und später schauen, wie es läuft.

Was passiert denn, wenn du einfach schwer krank wirst und nicht mehr arbeiten kannst?
Als Arbeitnehmer dann "auf der Straße"? Und kein Beamtenverhältnis im Hintergrund? Nee...., oder?

08/15er
Beiträge: 5
Registriert: 12.07.2016 21:42
Behörde: Bund

Re: Wechsel Beamter a.LZ. im gD zum TB befristet im hD

Beitrag von 08/15er » 13.07.2016 07:34

Torquemada,

vielen Dank für die Info. Da ich erst spät in den öD gekommen bin und erst vor kurzem die Urkunde a. LZ bekommen habe, ist die A9 nur logisch. Ich versuche nun, mit einer Beurlaubung zu "arbeiten" und natürlich die Absicherung zu erhalten. Zur Not
lasse ich mich gerne mit E13 für zwei Jahre bezahlen und sitze im Versagensfall danach wieder als SB im gD im gleichen Büro...

08/15er
Beiträge: 5
Registriert: 12.07.2016 21:42
Behörde: Bund

Re: Wechsel Beamter a.LZ. im gD zum TB befristet im hD

Beitrag von 08/15er » 13.07.2016 09:38

Gemeinde,

das Amt sagt: die Möglichkeit des ruhenden Beamtenverhältnisses oder einer in sich Beurlaubung besteht (hier) nicht. Leider können Sie sich lediglich aus dem Beamtenverhältnis entlassen lassen, was eine unwiderrufliche Maßnahme ist.

Auf welche Rechtsgrundlage behalte ich den Beamtenstatus? Welche personalrechtlichen Umwege sind realisierbar?

dibedupp
Beiträge: 1472
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Wechsel Beamter a.LZ. im gD zum TB befristet im hD

Beitrag von dibedupp » 13.07.2016 10:04

08/15er hat geschrieben:Gemeinde,

das Amt sagt: die Möglichkeit des ruhenden Beamtenverhältnisses oder einer in sich Beurlaubung besteht (hier) nicht. Leider können Sie sich lediglich aus dem Beamtenverhältnis entlassen lassen, was eine unwiderrufliche Maßnahme ist.

Auf welche Rechtsgrundlage behalte ich den Beamtenstatus? Welche personalrechtlichen Umwege sind realisierbar?
Sorry, es gibt keine anzuwendende Rechtsgrundlage und auch keine Umwege.

08/15er
Beiträge: 5
Registriert: 12.07.2016 21:42
Behörde: Bund

Re: Wechsel Beamter a.LZ. im gD zum TB befristet im hD

Beitrag von 08/15er » 13.07.2016 10:18

Dibedupp,

vielen Dank für die Einschätzung. Kann das Amt ggf. freiwillig der Beurlaubung zustimmen und mir vorab den Beamtenstatus weiterhin zusichern? Besetze/Blockiere ich damit zwei Stellen, sodass die Neidgesellschaft auftritt und die Kanonen füttert? Ich werde auf jeden Fall am Unmöglichen arbeiten und berichten.

Torquemada
Beiträge: 2415
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde:

Re: Wechsel Beamter a.LZ. im gD zum TB befristet im hD

Beitrag von Torquemada » 13.07.2016 10:56

Ich würde mal die Herrschaften fragen, wie DIE sich das eigentlich vorstellen. Was ist, wenn du Pech hast und so schwer krank wirst, dass du nicht mehr arbeiten kannst?

Dann bist du Rentner mit Erwerbsgemindertenrente ca. 800 Euro oder was?
Was ist, wenn du irgendwie psychische Probleme bekommst? Wirst du dann in der Probezeit entlaasen oder bist 78 Wochen im Krankengeld?

08/15er
Beiträge: 5
Registriert: 12.07.2016 21:42
Behörde: Bund

Re: Wechsel Beamter a.LZ. im gD zum TB befristet im hD

Beitrag von 08/15er » 13.07.2016 11:46

Beichtvater Torquemada,

ja, schade, die In-Sich-Beurlaubung wurde hier im Amt/beim Bund ersatzlos abgeschafft. Somit wird das gesamte Risiko auf den Beschäftigten abgeschoben. Dann lasse ich mich lieber normal wegen Kinderbetreuung beurlauben und arbeite noch 10 Jahre im Ausland... Da ich im hD zudem wieder bei EG 13, Stufe 1 anfangen muss, habe ich inkl. der ganzen Sozialabgaben kaum mehr als jetzt mit A9 Stufe 4 oder 5. Alles sehr kritische Rahmenbedingungen - ich warte auf den nächsten Zug.

Noob
Beiträge: 54
Registriert: 03.08.2011 10:21
Behörde:

Re: Wechsel Beamter a.LZ. im gD zum TB befristet im hD

Beitrag von Noob » 13.07.2016 13:52

Hallo 08/15er,

ich denke dass du die richtige Entscheidung getroffen hast indem du lieber auf eine nächste Gelegenheit wartest.
Verständlich, dass dich die Gelegenheit, in den hD zu kommen, reizt. In dieser Konstellation ist das allerdings doch zu riskant.
Da würde ich auch lieber den sicheren Weg gehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werbung