Unbezahlter Urlaub?

Themen speziell für Bundesbeamte

Moderator: Moderatoren

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3301
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Unbezahlter Urlaub?

Beitrag von Torquemada » 02.04.2019 15:26

Slupy hat geschrieben:
02.04.2019 15:15

Es geht mir hierbei um den Versicherungsschutz den ich für einen kurzen Zeitraum bräuchte - da ich sonst nicht krankenversichert wäre.
Warum wärest du da nicht krankenversichert? Bist du doch immer, oder?

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 598
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Unbezahlter Urlaub?

Beitrag von Ruheständler » 02.04.2019 16:00

Slupy hat geschrieben:
02.04.2019 15:15
Es geht mir hierbei um den Versicherungsschutz den ich für einen kurzen Zeitraum bräuchte - da ich sonst nicht krankenversichert wäre.
Hat da jemand Tipps/Erfahrungen?
Hallo,bei mir war es damals zu Angestelltenzeiten,also als gesetzlich Versicherter so geregelt,für die Betreuung meiner damals kleinen Kinder zu Hause (wegen Aufenthalt der Mutter im Krankenhaus) ist die Mitteilung für den unbezahlten Urlaub vor dem Krankenhausaufenthalt meiner Ehefrau der Krankenkasse anzuzeigen,weil sonst wären ich und meine Kinder für diese Zeit nicht krankenversichert gewesen.Wie der Sachverhalt heute als Beamter mit der Beihilfe und der PKV geregelt ist musst Du Dir vorher bestätigen lassen um vor unliebsamen Überraschungen geschützt zu sein.
Gruß vom Ruheständler
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebniss : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?... :mrgreen:

Frau M.
Beiträge: 35
Registriert: 07.12.2015 11:04
Behörde:

Re: Unbezahlter Urlaub?

Beitrag von Frau M. » 03.04.2019 08:55

Schauen Sie in den Beihilfeparagraphen des BBG. Da müsste drin stehen, dass man nur Anspruch auf Beihilfe hat, sofern man Anspruch auf Besoldung hat. Und Anspruch auf Besoldung hat man nicht in einem Urlaub ohne Dienstbezüge.

Daher nützt Ihnen diese Überlegung nichts. KK ansprechen, dass sie sich für 14 Tage zu 100% versichern wollen.

Gerda Schwäbel
Beiträge: 598
Registriert: 10.07.2008 13:35
Behörde:

Re: Unbezahlter Urlaub?

Beitrag von Gerda Schwäbel » 03.04.2019 09:12

Slupy hat geschrieben:
02.04.2019 15:46
Da ich das bestehende Arbeitsverhältnis kündige und ein neues beginne - wäre ich für diesen Zwischenzeitraum nicht mehr beihilfeberechtigt.
z.B. 31.07. endet das Arbeitsverhältnis -> 12.08. beginnt erst das neue Arbeitsverhältnis (somit wäre ich theoretisch kein Beamter=> nicht beihilfeberechtigt).
Wieso beantragen Sie die Entlassung nicht mit Ablauf des 11. August? So wie Sie es geplant haben, sind Sie nicht nur "theoretisch" vorübergehend kein Beamter, sondern ganz real. (Die Begriffe "kündigen" und "Arbeitsverhältnis" sollten Sie in Ihrer Sachverhaltsschilderung weglassen, die haben da nix verloren.)

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3301
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Unbezahlter Urlaub?

Beitrag von Torquemada » 03.04.2019 09:19

Da sollte der TS etwas präziser formulieren....

Skedee Wedee
Beiträge: 49
Registriert: 18.03.2017 17:43
Behörde: Baden-Württemberg
Geschlecht:

Re: Unbezahlter Urlaub?

Beitrag von Skedee Wedee » 03.04.2019 16:42

Bist Du Beamter oder Tarifbeschäftigter? Als Beamter hast Du doch eine Versetzungsverfügung, der vorher die aufnehmende Dienststelle zugestimmt hat.

Gerda Schwäbel
Beiträge: 598
Registriert: 10.07.2008 13:35
Behörde:

Re: Unbezahlter Urlaub?

Beitrag von Gerda Schwäbel » 03.04.2019 16:52

Skedee Wedee hat geschrieben:
03.04.2019 16:42
Als Beamter hast Du doch eine Versetzungsverfügung, der vorher die aufnehmende Dienststelle zugestimmt hat.
Das muss nicht so sein! Hier geht es doch um einen Bundesbeamten (Beamter auf Probe), der im Landesdienst einen Vorbereitungsdienst (Beamter auf Widerruf) beginnen möchte. Da hat niemand Interesse an einer Versetzung.

Skedee Wedee
Beiträge: 49
Registriert: 18.03.2017 17:43
Behörde: Baden-Württemberg
Geschlecht:

Re: Unbezahlter Urlaub?

Beitrag von Skedee Wedee » 03.04.2019 16:59

Bin ich blind oder woher habt ihr die Infos? Sollte ich es übersehen haben, entschuldige ich mich, da es dann natürlich keine Versetzungsverfügung gibt. :oops:

Gerda Schwäbel
Beiträge: 598
Registriert: 10.07.2008 13:35
Behörde:

Re: Unbezahlter Urlaub?

Beitrag von Gerda Schwäbel » 03.04.2019 17:05

Ich habe mir auch die anderen Beiträge von Slupy durchgelesen. Ist manchmal ganz sinnvoll, aber eigentlich sollte man Leute, die so sehr mit Informationen geizen konsequent ignorieren.

Gerda Schwäbel
Beiträge: 598
Registriert: 10.07.2008 13:35
Behörde:

Re: Unbezahlter Urlaub?

Beitrag von Gerda Schwäbel » 03.04.2019 18:11

Ja klar sind Sie damit gemeint! Angefangen haben Sie mit "Behördenwechsel", dann war es eine "Kündigung" und im dritten Anlauf gab es dann die Erklärung "da ich aus das Beamtentum (Bund) verlasse und dann ein Studium als Beamter (Land) wieder beginne". Das kostet den Helfern unnötig Zeit und Hirnschmalz.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3301
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Unbezahlter Urlaub?

Beitrag von Torquemada » 03.04.2019 19:06

Gerda Schwäbel hat geschrieben:
03.04.2019 18:11
Ja klar sind Sie damit gemeint! Angefangen haben Sie mit "Behördenwechsel", dann war es eine "Kündigung" und im dritten Anlauf gab es dann die Erklärung "da ich aus das Beamtentum (Bund) verlasse und dann ein Studium als Beamter (Land) wieder beginne". Das kostet den Helfern unnötig Zeit und Hirnschmalz.
Richtig !!! Da hätte man sich viel sparen können...PKV kontaktieren...Sache klarmachen...

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3301
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Unbezahlter Urlaub?

Beitrag von Torquemada » 04.04.2019 12:44

ManneBronn hat geschrieben:
04.04.2019 09:10
Guten Morgen,

nachdem alle Fragen beantwortet sind, ist man zum Schluss ein wenig unfreundlich - finde ich nicht so gut.
Wen meinst du mit "man" ? Der TS hat alle seine Beiträge gelöscht.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3301
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Unbezahlter Urlaub?

Beitrag von Torquemada » 04.04.2019 13:37

ManneBronn hat geschrieben:
04.04.2019 13:34
Hallo,

kann man nach einer gewissen Zeit seine eigenen Beiträge selber löschen ?
Tja...Slupy gibt es nicht mehr....da sind leider forumstechnisch die Beiträg weg. Nicht toll.

Werbung