IP Umstellung

Hier gehören Themen rein die nirgends anderswo reinpassen.
Antworten
Posttussi
Beiträge: 213
Registriert: 02.02.2013 12:18
Behörde: Postbank/DPAG

IP Umstellung

Beitrag von Posttussi » 22.01.2016 16:32

Hallo,

heute rief mich eine Mitarbeiterin der Telekom an und sagte mir,dass meine Internet- und Telefonverbindung

umgestellt wird,schnelleres Internet etc....wenn ich es jetzt nicht mache,müsste ich irgendwann die Umstellung,die jetzt noch umsonst ist,bezahlen.

bisher zahlte ich dafür 34,95 monatlich.
Nun muss ich 38,95 monatlich bezahlen.

Ist das so korrekt?

ich surfe jetzt mit einer 16000er Geschwindigkeit,die reicht mir auch vollkommen und die soll auch so bleiben.Trotzdem muss ich dann mehr bezahlen.

Könnt ihr mir was dazu sagen?
ich kenne mich da nicht aus und will nicht übern Leisten gezogen werden.

dankeschön und Grüssle

Posttussi
Die Hoffnung stirbt zuletzt... /b]

Alpicort
Beiträge: 2
Registriert: 14.01.2015 18:20
Behörde:

Re: IP Umstellung

Beitrag von Alpicort » 22.01.2016 17:37

musst mal schauen wenn die Bestätigung kommt was sie Dir so alles gebucht hat ...Wenn du schon ja gesagt hast .
Und am Telefon "Ja" gesagt ? So etwas macht man doch nicht
Aktuelle Preise muss ich genauso wie Du auf der Telekom-Seite schauen.

Alpicort
Beiträge: 2
Registriert: 14.01.2015 18:20
Behörde:

Re: IP Umstellung

Beitrag von Alpicort » 22.01.2016 17:43

http://www.telekom.de/privatkunden/zuha ... -fernsehen

Es gibt für den privaten Haushalt nur noch neu IP.
Der Rest wird umgestellt .
Hört sich für mich so an als wenn Du im Zuge was schnelleres (50ér) oder noch Entertain oder so dazu gebucht bekommen hast .
Abklären/Stornieren .

Posttussi
Beiträge: 213
Registriert: 02.02.2013 12:18
Behörde: Postbank/DPAG

Re: IP Umstellung

Beitrag von Posttussi » 22.01.2016 18:13

Alpicort hat geschrieben:http://www.telekom.de/privatkunden/zuha ... -fernsehen

Es gibt für den privaten Haushalt nur noch neu IP.
Der Rest wird umgestellt .
Hört sich für mich so an als wenn Du im Zuge was schnelleres (50ér) oder noch Entertain oder so dazu gebucht bekommen hast .
Abklären/Stornieren .
nein ich habe nichts dazu gebucht,jedenfalls nicht wissentlich...ich hatte ausdrücklich,sogar mehrmals gesagt,dass ich nichts verändert haben will.
Ich bekomme auch einen neuen Router weil der alte für die neue Technik nicht taugt.Den soll ich an die Telekom zurück schicken,er ist 10 Jahre alt.

Der neue Router kostet auch nochmals monatlich 2,45 Mietgebühr bzw.muss ich ihn für 99,99 Euro kaufen.
Die Hoffnung stirbt zuletzt... /b]

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 302
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: IP Umstellung

Beitrag von Ruheständler » 22.01.2016 20:58

Posttussi hat geschrieben:
heute rief mich eine Mitarbeiterin der Telekom an und sagte mir,dass meine Internet- und Telefonverbindung

umgestellt wird,schnelleres Internet etc....wenn ich es jetzt nicht mache,müsste ich irgendwann die Umstellung,die jetzt noch umsonst ist,bezahlen.
dann kannst Du aber von Deinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen und Dir einen anderen Mitbewerber aussuchen,solche Aktionen haben meist nur den Hintergrund die Kunden auf für den Netzbetreiber lukrativere Verträge zu locken bzw.zu halten.Ich selber habe z.B. 8000er Flat DSL und Festnetztelefonie für 32 Euro/Monat und das immer noch als analogen Anschluß,weil ich as so will,nur wenn die Bundesnetzagentur ab einem bestimmten Zeitpunkt bestimmte Technologien einstellt können die Netzanbieter die Kunden zwingen anzupassen.
Gruß vom Ruheständler
meine Eltern sagten damals immer wieder ,Junge mach aus Deinem Leben was anständiges,Ergebniss:Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?...

Posttussi
Beiträge: 213
Registriert: 02.02.2013 12:18
Behörde: Postbank/DPAG

Re: IP Umstellung

Beitrag von Posttussi » 23.01.2016 09:12

Ruheständler hat geschrieben:
dann kannst Du aber von Deinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen und Dir einen anderen Mitbewerber aussuchen,solche Aktionen haben meist nur den Hintergrund die Kunden auf für den Netzbetreiber lukrativere Verträge zu locken bzw.zu halten.Ich selber habe z.B. 8000er Flat DSL und Festnetztelefonie für 32 Euro/Monat und das immer noch als analogen Anschluß,weil ich as so will,nur wenn die Bundesnetzagentur ab einem bestimmten Zeitpunkt bestimmte Technologien einstellt können die Netzanbieter die Kunden zwingen anzupassen.
Gruß vom Ruheständler[/quote]

Hallo Ruheständler guten Morgen :D

ich möchte schon bei der T bleiben.

Allerdings ärgert´s mich dass ich nun mehr bezahlen soll bei gleicher Leistung,ausserdem bin ich über eine Sonderkündigung nicht informiert worden.
Ausserdem fand alles telefonisch statt.

Ich hatte gelesen,dass man über die Umstellung schriftlich informiert würde.
Neukunden würden die ersten 2 Jahre weit weniger bezahlen,Altkunden,so wie ich,45 Jahre bei der T müssen dagegen noch mehr bezahlen....

was mach´ich denn jetzt?
Die Hoffnung stirbt zuletzt... /b]

Torquemada
Beiträge: 2412
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde:

Re: IP Umstellung

Beitrag von Torquemada » 23.01.2016 09:53

Info hier:

http://www.verbraucherzentrale.de/faq-voip


Und hier bei der Überschrift "Kosten klären und feilschen" nachlesen:

http://www.welt.de/finanzen/verbraucher ... r-weg.html


Wenn du mit der telefonischen Kontaktaufnahme unzufrieden bist, solltest der Telekom schriftlich mitteilen, dass du zukünftig telefonisch nicht mehr kontaktiert werden willst.

Man wird ja nicht jünger und so manchem Senior wurde am Telefon Zeug aufgedrückt, dass der nie gehört hat und nicht anwenden kann.

Benutzeravatar
MK70
Beiträge: 59
Registriert: 19.11.2013 13:41
Behörde: Stadt Düsseldorf - Versorgungsamt
Wohnort: 47809 Krefeld

Re: IP Umstellung

Beitrag von MK70 » 23.01.2016 10:12

hallo,

hast Du evtl. schon mal überlegt zu kündigen und Dich nach einem neuen Anbieter umzusehen? :wink:
Fast alles ist günstiger als die t-com... :wink:
VG MK

sdh1807
Beiträge: 313
Registriert: 24.04.2014 12:11
Behörde:

Re: IP Umstellung

Beitrag von sdh1807 » 23.01.2016 10:12

das liegt daran, das der alte Router wahrscheinlich keine Miete mehr gekostet hat und der neue Router (sofern er den ein Mietgerät ist) eben ein paar Euro im Monat kostet.
Das wurde mir auch so gesagt, also mir hat es keiner verheimlicht.

Posttussi
Beiträge: 213
Registriert: 02.02.2013 12:18
Behörde: Postbank/DPAG

Re: IP Umstellung

Beitrag von Posttussi » 23.01.2016 10:35

sdh1807 hat geschrieben:das liegt daran, das der alte Router wahrscheinlich keine Miete mehr gekostet hat und der neue Router (sofern er den ein Mietgerät ist) eben ein paar Euro im Monat kostet.
Das wurde mir auch so gesagt, also mir hat es keiner verheimlicht.
Der neue Router kostet 2,45 monatlich.Das wurde mir auch gesagt.Das ist ja auch ok....

aber dass die eigentliche Umstellung auch kostet( zahle jetzt 34,95 monatlich,danch 38,95) ärgert mich...also 4.-Euro mehr als jetzt...

für Was?
dass ich gezwungenermassen einverstanden sein muss?
Die Hoffnung stirbt zuletzt... /b]

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 302
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: IP Umstellung

Beitrag von Ruheständler » 23.01.2016 10:39

Posttussi hat geschrieben: Neukunden würden die ersten 2 Jahre weit weniger bezahlen,Altkunden,so wie ich,45 Jahre bei der T müssen dagegen noch mehr bezahlen....
Hallo,da sind alle Anbieter gleich Neukundenanwerbung wird immer günstiger sein als eben die alten Kunden weiter zu bedienen,da hilft nur den direkten Kontakt zu suchen mit dem Hinweis das man auch den günstigen Tarif haben will ,ansonsten müsste man sich von T trennen das funktioniert in den meisten Fällen :mrgreen: weil man sich ja dann bis zu 2 Jahre an den Anbieter bindet ,bei meinem Anbieter (regionaler Anbieter) hat es auch geklappt ich habe denen sogar eine DSL-Flaterhöhung bei Beibehaltung meines analogen Anschlußes aus dem Kreuz geleiert,aber wie schon geschrieben irgendwann wenn die Bundesnetzagentur grünes Licht gibt ist es damit vorbei und es wird wohl dann nur noch IP-basierende Anschlüße geben.
Gruß vom Ruheständler
meine Eltern sagten damals immer wieder ,Junge mach aus Deinem Leben was anständiges,Ergebniss:Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?...

Posttussi
Beiträge: 213
Registriert: 02.02.2013 12:18
Behörde: Postbank/DPAG

Re: IP Umstellung

Beitrag von Posttussi » 23.01.2016 10:44

Ruheständler hat geschrieben:
Posttussi hat geschrieben: Neukunden würden die ersten 2 Jahre weit weniger bezahlen,Altkunden,so wie ich,45 Jahre bei der T müssen dagegen noch mehr bezahlen....
Hallo,da sind alle Anbieter gleich Neukundenanwerbung wird immer günstiger sein als eben die alten Kunden weiter zu bedienen,da hilft nur den direkten Kontakt zu suchen mit dem Hinweis das man auch den günstigen Tarif haben will ,ansonsten müsste man sich von T trennen das funktioniert in den meisten Fällen :mrgreen: weil man sich ja dann bis zu 2 Jahre an den Anbieter bindet ,bei meinem Anbieter (regionaler Anbieter) hat es auch geklappt ich habe denen sogar eine DSL-Flaterhöhung bei Beibehaltung meines analogen Anschlußes aus dem Kreuz geleiert,aber wie schon geschrieben irgendwann wenn die Bundesnetzagentur grünes Licht gibt ist es damit vorbei und es wird wohl dann nur noch IP-basierende Anschlüße geben.
Gruß vom Ruheständler
ich fände eine Art ´Treuebonus´für Altkunden wirklich kundenfreundlich... :D
Die Hoffnung stirbt zuletzt... /b]

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1968
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Kontaktdaten:

Re: IP Umstellung

Beitrag von Mikesch » 24.01.2016 03:20

Verschoben ins OffTopic, da dies kein Beamtenthema ist...

MOD
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Werbung