Wer übernimmt Rechnung, wenn man sich im Dienst verletzt?

Beihilfeforum, Reisekostenforum: Fragen zu Beihilfe, Reisekosten ...
Antworten
Baumschubser
Beiträge: 585
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Wer übernimmt Rechnung, wenn man sich im Dienst verletzt?

Beitrag von Baumschubser » 19.05.2017 20:43

Mal angenommen, ich werde von einem Gefangenen angegriffen und verletzt oder beim Zugriff breche ich mir einen Finger. Wie wird das beim Arzt abgerechnet? Auch über die PKV und Beihilfe?

Benutzeravatar
Bananen-Willi
Beiträge: 178
Registriert: 19.06.2014 10:10
Behörde:
Wohnort: Bayern

Re: Wer übernimmt Rechnung, wenn man sich im Dienst verletzt?

Beitrag von Bananen-Willi » 20.05.2017 10:20

Gibts dafür nicht die Unfallfürsorge, wenns ein Dienstunfall war? Schau mal Abschnitt V BeamtVG, könnte dir weiterhelfen, kommt natürlich auf den speziellen Fall an...

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 306
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Wer übernimmt Rechnung, wenn man sich im Dienst verletzt?

Beitrag von Ruheständler » 20.05.2017 19:25

bei mir war es damals eine ,,Sitzbank,, in der Dusche, :mrgreen: ich war zu einer Fortbildungsmaßnahme abgeordnet,beim Abtrocknen saß ich auf selbiger,die Stützbeine knickten weg,ein Finger angebrochen und Quetschungen der Hand,die Beihilfe (Unfallfürsorge des Bundes) hat nach Anerkennung als Dienstunfall die gesamten Kosten der Arztrechnungen übernehmen müssen,die PKV hat damit nichts zu tun,nur eine Forderung nach Schmerzensgeld von mir an den Dienstherrn blieb erfolglos, jetzt kommt es, :shock: weil der Bank kein Vorsatz bzw, aktives dazutun nachzuweisen war gab es nichts ! :roll:
Gruß vom Ruheständler
meine Eltern sagten damals immer wieder ,Junge mach aus Deinem Leben was anständiges,Ergebniss:Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?...

herr b
Beiträge: 271
Registriert: 27.07.2014 19:11
Behörde:

Re: Wer übernimmt Rechnung, wenn man sich im Dienst verletzt?

Beitrag von herr b » 26.05.2017 01:06

Hallo Baumschubser,
ich selber habe bereits 2 kleinere Dienstunfälle gehabt, einmal Knieprellung und ein anderes mal einen Außenbanriss. Ich habe einen Antrag auf Anerkennung als Dienstunfall gestellt. Nach erfolgter Prüfung und positiven Bescheid in beiden Fällen habe ich die Rechnungen der Behandlungen bei unserer Verwaltung abgegeben. Diese haben mir die Kosten erstattet.
Ich musste die Rechnungen aber selber überweisen, das haben die bei uns nicht hinbekommen, deswegen hab ich das Geld auf mein Konto bekommen.
Bundesland ist bei mir NRW.
Beim Außenbanriss wurde ich nach ca. 5 Monaten zum Amtsarzt geschickt um den GdB zu ermitteln. Da war alles schon ausgeheilt, die Amtärztin hat da auch nur noch den Kopf geschüttelt. :roll:
Ich bin befördert worden...
Aus dem Dienst!

linebacker
Beiträge: 8
Registriert: 29.09.2008 13:03
Behörde:

Re: Wer übernimmt Rechnung, wenn man sich im Dienst verletzt?

Beitrag von linebacker » 27.06.2017 20:33

Nach Feststellung das es ein Dienstunfall ist bekommst du das Geld überwiesen. In den meissten Fällen wirst du das Geld vorstrecken müssen.

ich bins
Beiträge: 45
Registriert: 20.03.2013 17:31
Behörde:

Re: Wer übernimmt Rechnung, wenn man sich im Dienst verletzt?

Beitrag von ich bins » 28.06.2017 18:39

Hi, wenn der Dienstunfall anerkannt ist, reichst Du die Rechnung an deine Personalverwaltung in Deiner Dienststelle ( NRW) .
Die sind seid 2011 dafür zuständig . Die löhnen dann wie die Beihilfe. Der einzige Unterschied ist, das 100 % (nach Beihilfemaßstäben ) berücksichtigt werden. Deine PKV braucht nicht zahlen !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Werbung