Neue Tarife für Physiotherapeuten

Beihilfeforum, Reisekostenforum: Fragen zu Beihilfe, Reisekosten ...
Benutzeravatar
MK70
Beiträge: 77
Registriert: 19.11.2013 13:41
Behörde: Stadt Düsseldorf - Versorgungsamt
Wohnort: 47809 Krefeld

Neue Tarife für Physiotherapeuten

Beitrag von MK70 » 10.04.2018 14:40

Hallo zusammen,

meine Physiopraxis hat zum 1.1. die Gebühren für die Behandlung erhöht.
Gelten diese Erhöhungen einheitlich für alle Kostenträger, wie Beihilfe, PKV etc.?

Hier mal ein Link einer Physioseite dazu:
-> https://www.physio-deutschland.de/fachk ... sweit.html

Danke ;)
VG MK 8-)

Benutzeravatar
tiefenseer
Beiträge: 357
Registriert: 16.03.2014 14:32
Behörde:

Re: Neue Tarife für Physiotherapeuten

Beitrag von tiefenseer » 10.04.2018 18:01

Wenn Deine Physiopraxis nach dieser neuen Gebührenordnung abrechnet, dann wirst Du das wohl zahlen müssen. Denn zunächst schließt Du mit der Praxis einen Vertrag ab und unterwirfst Dich der Gebührenordnung.

Ob die PKV und/oder Beihilfe die Kosten zu 100% übernimmt, das ist dann ein anderes Thema.

Ich bin trotz guter Konditionen ein Zuzahler...lol..
Ärgere Dich nicht über Deine Fehler und Schwächen, ohne sie bist Du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr.

Benutzeravatar
MK70
Beiträge: 77
Registriert: 19.11.2013 13:41
Behörde: Stadt Düsseldorf - Versorgungsamt
Wohnort: 47809 Krefeld

Re: Neue Tarife für Physiotherapeuten

Beitrag von MK70 » 10.04.2018 18:10

Hallo ;)

die Physiopraxis soll auch bekommen was ihr zusteht. ;)

Was mich dabei interessiert, ist, ob man die Änderungen auch bei der Beihilfe und der PKV übernimmt bzw. übernehmen muss. Die PKV hat auf Basis der alten Tarife (vor 2018) abgerechnet und mir mal eben rund 35€ abgezogen. :|
VG MK 8-)

dibedupp
Beiträge: 1599
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Neue Tarife für Physiotherapeuten

Beitrag von dibedupp » 10.04.2018 18:11

In dem Link steht doch, mit wem die neuen Vereinbarungen zu welchen Konditionen vereinbart wurden. Da finde ich keine PKV und keine Beihilfe.

Benutzeravatar
MK70
Beiträge: 77
Registriert: 19.11.2013 13:41
Behörde: Stadt Düsseldorf - Versorgungsamt
Wohnort: 47809 Krefeld

Re: Neue Tarife für Physiotherapeuten

Beitrag von MK70 » 10.04.2018 18:18

Ebend. ;) Deshalb meine Anfrage hier. ;)

Die Beihilfe orientiert sich wohl am Sozial-irgendwas-Gesetzbuch (hat mir mal ein Mitarbeiter der Beihilfe vor Jahren mitgeteilt). Daher wollte ich wissen, ob Ihr dieses Jahr auch schon Erfahrungen mit den neuen Gebühren gesammelt habt. Im Augenblick gibt es noch nichts für uns Beamte zu ergoogle´n. ;)
VG MK 8-)

dibedupp
Beiträge: 1599
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Neue Tarife für Physiotherapeuten

Beitrag von dibedupp » 10.04.2018 18:29

http://www.buzer.de/gesetz/8634/a159994.htm
Ich denke mal, dass diese Sätze noch Gültigkeit haben.

Benutzeravatar
MK70
Beiträge: 77
Registriert: 19.11.2013 13:41
Behörde: Stadt Düsseldorf - Versorgungsamt
Wohnort: 47809 Krefeld

Re: Neue Tarife für Physiotherapeuten

Beitrag von MK70 » 10.04.2018 18:34

Bei mir wird nach Landes-Beihilfe abgerechnet (NRW) ;)

Trotzdem Danke für den Link. ;)
VG MK 8-)

Benutzeravatar
tiefenseer
Beiträge: 357
Registriert: 16.03.2014 14:32
Behörde:

Re: Neue Tarife für Physiotherapeuten

Beitrag von tiefenseer » 10.04.2018 18:35

Vorschlag:
Versuch es doch mal mit einem Widerspruch und verweise auf die neue Gebührenordnung.
Wäre interessant zu erfahren, welche Reaktion darauf erfolgt.

Nen bischen Zeit und 70 Cent...mehr kostet dich dieser Versuch nicht.
Ärgere Dich nicht über Deine Fehler und Schwächen, ohne sie bist Du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr.

Benutzeravatar
MK70
Beiträge: 77
Registriert: 19.11.2013 13:41
Behörde: Stadt Düsseldorf - Versorgungsamt
Wohnort: 47809 Krefeld

Re: Neue Tarife für Physiotherapeuten

Beitrag von MK70 » 10.04.2018 18:56

Die PKV werde ich morgen anschreiben, die Abrechnung der Beihilfe ist noch nicht da.
Ich wollte nur mal im Vorfeld raus finden, wie bei Euch die PKV und Beihilfe darauf reagiert haben. ;)
VG MK 8-)

Benutzeravatar
MK70
Beiträge: 77
Registriert: 19.11.2013 13:41
Behörde: Stadt Düsseldorf - Versorgungsamt
Wohnort: 47809 Krefeld

Re: Neue Tarife für Physiotherapeuten

Beitrag von MK70 » 16.04.2018 11:51

Morgen,

so, die Post der Beihilfe ist auch da. KK und Beihilfe tun sich nichts, beide erkennen den Erhöhungssatz nicht an.

Manuelle Therapie: Rechnung 349€ / Beihilfeanerkennung: 225€
-> Macht 124€ Eigenanteil pro Rezept - 8-10 Rezepte/jährlich.

zzgl Massage Fango: Rechnung: 386€ / Anerkannt: 343€
-> Macht 43€ Eigenanteil, 4-5 Rezepte/jährlich.

Sind insgesamt rund 1200€ Eigenanteil = ca. 1 Monatsgehalt.

Ich werde beide mal anschreiben, aber Hoffnung habe ich zur Zeit keine. :|
VG MK 8-)

Benutzeravatar
tiefenseer
Beiträge: 357
Registriert: 16.03.2014 14:32
Behörde:

Re: Neue Tarife für Physiotherapeuten

Beitrag von tiefenseer » 18.04.2018 08:32

Hi,

lies mal bitte hier:
https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_bes_det ... _id=399481

Wenn ich das so lese, dann zähltst du auch zu der Gruppe Menschen, die eine chronische Erkrankung haben. Danach sind Zuzahlungen nur bis zu einem Prozent der Einkünfte notwendig.
Bei Dir scheint das ja Größenordnungen an zu nehmen. Da würde ich mir beim Fachanwalt mal eine Rechtsauskunft holen.
Alles andere läuft eher in den Betreich des Hypothetischen.

Gruß
Ärgere Dich nicht über Deine Fehler und Schwächen, ohne sie bist Du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr.

Benutzeravatar
MK70
Beiträge: 77
Registriert: 19.11.2013 13:41
Behörde: Stadt Düsseldorf - Versorgungsamt
Wohnort: 47809 Krefeld

Re: Neue Tarife für Physiotherapeuten

Beitrag von MK70 » 19.04.2018 07:04

Guten Morgen ;)

Ok, werde ich machen. Leider erst am Samstag wieder. ;)
Melde mich wieder... ;)
VG MK 8-)

Benutzeravatar
MK70
Beiträge: 77
Registriert: 19.11.2013 13:41
Behörde: Stadt Düsseldorf - Versorgungsamt
Wohnort: 47809 Krefeld

Re: Neue Tarife für Physiotherapeuten

Beitrag von MK70 » 19.04.2018 15:08

Hallo ;)

danke schon mal für den Link. ;)

Dann gilt das was für ges. Vers. gilt, auch für den Bereich der Beihilfe? :?:
Hab was ähnliches hier gefudnen:
-> http://www.beihilferatgeber.de/beihilfe ... igenbehalt

Wenn das Gesetz ist, müssten die einen ja eigentlich darauf hinweisen. :!: :?:

EDIT:
Findet sich sowas auch für die PKV irgendwo, denn die zahlen ja die restlichen 30% und da kommt es auch zu abzügen.
Oder sind die genannten 1,5% vom Jahresbrutto In Gänze zu rechnen? :?:
VG MK 8-)

Benutzeravatar
MK70
Beiträge: 77
Registriert: 19.11.2013 13:41
Behörde: Stadt Düsseldorf - Versorgungsamt
Wohnort: 47809 Krefeld

Re: Neue Tarife für Physiotherapeuten

Beitrag von MK70 » 19.04.2018 15:25

Habe noch was gefunden, ist aber viel zu lesen... :-)

Demnach müsste eine Physiopraxis noch viel mehr nehmen.
--> http://www.mtk-physio.de/Info-Box/Priva ... icht_.html
VG MK 8-)

Benutzeravatar
tiefenseer
Beiträge: 357
Registriert: 16.03.2014 14:32
Behörde:

Re: Neue Tarife für Physiotherapeuten

Beitrag von tiefenseer » 20.04.2018 08:00

Ich habe mich mit solchen Themen überhaupt noch nicht befaßt.

Ich weiß lediglich von meiner Heilpraktikerin, dass auch in ihrem Bereich die Abrechnung äußerst kompliziert ist und es in meinem Fall mit der Beihilfe regelmäßig Probelme auf tauchen.

In manchen Momenten weiß ich nicht was falsch und was richtig ist.
Auch das lesen hier oder in den Richtlinien/Gesetzen/Verordnungen ist nicht immer hilfreich.

Ich glaube der beste Weg ist zu einem Juristen, der sich in diser Materie auskennt.

Edit: Wegen der PKV da solltest Du mal in Deine Vertragsunterlagen schauen. Die können Dir da Auskunft geben. Ergänzend würde ich einfach mal bei der PKV nachfragen.
Ärgere Dich nicht über Deine Fehler und Schwächen, ohne sie bist Du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Werbung