Warum gibt es keinen Aufstieg mehr?

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Aubacke
Beiträge: 40
Registriert: 30.08.2012 08:03
Behörde:

Re: Warum gibt es keinen Aufstieg mehr?

Beitrag von Aubacke » 18.03.2017 10:34

Ich habe mich immer bewerben müssen. Es gab auch Bewerber aus der höheren Laufbahn, die es nicht geschafft haben (AC-Verfahren, Vorstellungsgespräch). In mehreren Bereichen war es so. Egal ob beurlaubt oder insich beurlaubt. Also bitte nicht einfach etwas daher reden.

a.no-nym
Beiträge: 42
Registriert: 17.01.2017 15:11
Behörde:

Re: Warum gibt es keinen Aufstieg mehr?

Beitrag von a.no-nym » 18.03.2017 11:51

Aubacke hat geschrieben:
18.03.2017 10:34
Ich habe mich immer bewerben müssen.
Ist damit die jetzt Bewerbung für eine konkrete (höherwertige) Tätigkeit gemeint oder die Bewerbung für einen (Regel)-Aufstieg in die nächsthöhere Laufbahn?

noexite1
Beiträge: 50
Registriert: 28.07.2015 16:43
Behörde:

Re: Warum gibt es keinen Aufstieg mehr?

Beitrag von noexite1 » 18.03.2017 14:38

bei mir war es so:
Beamter mittlerer Dienst A8, beurlaubt bei der TSY auf einem E8 Posten (gleichzusetzen zu A12). Es wurde nie danach gefragt ob jemand den Aufstieg machen möchte oder ob ein Beamter dieser Lohngruppe geeigneter sein könnte. Aufstieg gibt es definitiv nicht bei Telekom.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3281
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Warum gibt es keinen Aufstieg mehr?

Beitrag von Torquemada » 18.03.2017 14:54

noexite1 hat geschrieben:
18.03.2017 14:38
bei mir war es so:
Beamter mittlerer Dienst A8, beurlaubt bei der TSY auf einem E8 Posten (gleichzusetzen zu A12). Es wurde nie danach gefragt ob jemand den Aufstieg machen möchte oder ob ein Beamter dieser Lohngruppe geeigneter sein könnte. Aufstieg gibt es definitiv nicht bei Telekom.

Ganz genau !!! Wie ich es schrieb.

a.no-nym
Beiträge: 42
Registriert: 17.01.2017 15:11
Behörde:

Re: Warum gibt es keinen Aufstieg mehr?

Beitrag von a.no-nym » 18.03.2017 15:41

noexite1 hat geschrieben:
18.03.2017 14:38
Aufstieg gibt es definitiv nicht bei Telekom.
Mich würde interessieren, seit wann das so ist, wenigstens ungefähr... Hat darüber jemand Informationen? Kennt jemand jemanden, der in den letzten Jahren/Jahrzehnten einen Regelaufstieg gemacht hat?

a.no-nym
Beiträge: 42
Registriert: 17.01.2017 15:11
Behörde:

Re: Warum gibt es keinen Aufstieg mehr?

Beitrag von a.no-nym » 18.03.2017 20:31

Vielleicht wäre es eine Überlegung wert, für die persönlichen Kabbeleien einen eigenen Thread zu eröffnen? Oder ist das sachfremde Gezanke in Wirklichkeit eine Verschwörung, um systematisch von den eigentlichen Themen abzulenken (falls ja: Glückwunsch! Funktioniert nach meinem Eindruck ziemlich gut...)?

noexite1
Beiträge: 50
Registriert: 28.07.2015 16:43
Behörde:

Re: Warum gibt es keinen Aufstieg mehr?

Beitrag von noexite1 » 31.03.2017 21:22

Um noch einmal Klarheit in die Sache zu bringen:
Ich habe mich als beurlaubter Beamter (A8) in Gehaltsgruppe E8 auf eine AT Stelle (AT1/2) beworben und bekommen.
Ich glaube damals war ich selbst überrascht das das geht.
Nun stehe ich kurz davor den Vorruhestand zu erreichen um dann als A9 in Pension zu gehen? Sollte es nicht dann auch so sein das man, wenn man den überwiegenden Teil seines Arbeitslebens im gehobenen oder sogar höheren Dienst gearbeitet hat, dann auch höhere Pension zustehen?
Laufbahnsprung wurde nie angeboten, weil kein Bedarf da ist? Sicherlich ich habe nicht studiert und somit wahrscheinlich kein Anrecht eine "höhere" Stelle zu bekommen, aber es kann nicht sein das Telekom die Vorzüge eines Beamten im mittlerem Dienst einfach mitnimmt (weniger Einzahlung in die Pensionskasse) und gleichzeitig höhere Posten A12,A13,A14,A15 mit Insichbeurlaubten besetzt.

noexite1
Beiträge: 50
Registriert: 28.07.2015 16:43
Behörde:

Re: Warum gibt es keinen Aufstieg mehr?

Beitrag von noexite1 » 06.06.2017 08:10

Ich finde das ist eine dumme Antwort.
Natürlich wäre es mir nicht lieber. Das ist die gleiche Einstellung wie: "Du verdienst ja jetzt so viel mehr, dann lege doch etwas für eine Zusatzrente zurück."
Natürlich kann ich das machen! ABER warum wird das den "normalen" AT-Angestellten nicht auch gesagt? Die bekommen eine zusätzliche Betriebsrente in die sie noch nicht einmal etwas einzahlen müssen. Mein Arbeitgeber spart bei den Einzahlungen in die Rentenkasse und später bei der Pension.
Außerdem: Wäre es dir lieber... Ich bin nicht der einzige der profitiert. Mein Arbeitgeber würde es nicht machen, wenn er nicht einen Vorteil sehen würde. Ein studierter Ingenieur würde sich nicht jahrelang mit der Banduntergrenze abspeisen lassen.

Werbung