Reaktivierung durch Telekom?

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

burgwächter
Beiträge: 210
Registriert: 11.06.2012 10:48
Behörde:

Re: Reaktivierung durch Telekom?

Beitrag von burgwächter » 15.05.2017 10:44

So ich habe auch eine Aufforderung der BANST erhalten mich bei einer Reaktivierungsuntersuchung einzufinden.
Seit 2013 in Vorruhestand.
Werde abwarten, was der Postarzt sagt nach fast 10 Jahren mit Nichtbeschäftigung und Schwerbehinderungsgrad GdB 60% auf Dauer.
Mit meinen 57 bin ich doch bestimmt voll erwünscht, nachdem die T mich quasi rausgeklagt hat.
Ich erhalte immer noch Mindestruheversorgung, die VES will einfach das erdiente Ruhegehalt nicht festsetzen.
Ausbildungszeiten werden nicht anerkannt und meine fünf Dienstunfälle nicht berechnet.
Meine Fachärzte und der Kurarzt haben mir volle Dienstfähigkeit bescheinigt.

Werde berichten
VG Burgwächter

Andrea55
Beiträge: 97
Registriert: 11.04.2013 00:15
Behörde:

Re: Reaktivierung durch Telekom?

Beitrag von Andrea55 » 15.05.2017 14:48

Hallo Burgwächter,
deine Ärzte bescheinigen dir Dienstfähigkeit?!
Da wird es ja interessant was der Postarzt macht
Gruß
Andrea

Herm
Beiträge: 190
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Re: Reaktivierung durch Telekom?

Beitrag von Herm » 15.05.2017 19:56

@burgwächter
<So ich habe auch eine Aufforderung der BANST erhalten mich bei einer Reaktivierungsuntersuchung einzufinden

Hast Du einen Antrag auf Reaktivierung gestellt ?
Oder hat sich die Bundesanstalt mal einfach so gemeldet um die DDU zu überprüfen?

burgwächter
Beiträge: 210
Registriert: 11.06.2012 10:48
Behörde:

Re: Reaktivierung durch Telekom?

Beitrag von burgwächter » 24.05.2017 10:36

Andrea55 hat geschrieben:
15.05.2017 14:48
Hallo Burgwächter,
deine Ärzte bescheinigen dir Dienstfähigkeit?!
Da wird es ja interessant was der Postarzt macht
Gruß
Andrea
Moin, Andrea,
es ist noch nichts heraus.
Die angeforderten Unterlagen vom BAD sind noch nicht da.
Meine Ärzte haben mir 2013 bereits DIenstfähigkeit bescheinigt.
Hat die T ignoriert, angeblich nicht bekommen.
Daraufhin erneute Zusendung per Gerichtsvollzieher.
Interessierte aber keinen.
Werde berichten
Gude BW

burgwächter
Beiträge: 210
Registriert: 11.06.2012 10:48
Behörde:

Re: Reaktivierung durch Telekom?

Beitrag von burgwächter » 24.05.2017 10:38

Herm hat geschrieben:
15.05.2017 19:56
@burgwächter
<So ich habe auch eine Aufforderung der BANST erhalten mich bei einer Reaktivierungsuntersuchung einzufinden

Hast Du einen Antrag auf Reaktivierung gestellt ?
Oder hat sich die Bundesanstalt mal einfach so gemeldet um die DDU zu überprüfen?
Moin
nein ich habe einen erneuten Antrag gestellt.
Werde abwarten ein ergebnis gibt es noch nicht.

blink182
Beiträge: 89
Registriert: 14.04.2013 08:34
Behörde:
Wohnort: irgendwo im nirgendwo

Re: Reaktivierung durch Telekom?

Beitrag von blink182 » 24.05.2017 17:21

Ich kann das ja überhaupt nicht nachvollziehen. Da möchte jemand reaktiviert werden, ihm wird volle Dienstfähigkeit bescheinigt, die Telekom/Post schaltet auf stur und kommt damit durch.

Wofür gibt es seit 2009 ein Gesetz, das besagt, dass dauernd dienstunfähige Beamte regelmäßig auf ihre Dienstfähigkeit zu überprüfen und ggf. zu reaktivieren sind?
Gruß
blink182

Andrea55
Beiträge: 97
Registriert: 11.04.2013 00:15
Behörde:

Re: Reaktivierung durch Telekom?

Beitrag von Andrea55 » 24.05.2017 18:00

Ja, das verstehe ich auch nicht.
Ich warte noch auf eine Einladung zur Reaktivierungs-Untersuchung. Die letzte war 2015.
Ich war und bin krank :cry:

Sozitante
Beiträge: 39
Registriert: 23.08.2016 14:04
Behörde: Deutsche Telekom

Re: Reaktivierung durch Telekom?

Beitrag von Sozitante » 25.05.2017 12:40

@ Postler 63, wie ist es eigentlich wenn man über der Zuverdienstgrenze liegt? Wird das auf die Pension anteilig oder voll angerechnet?

blink182
Beiträge: 89
Registriert: 14.04.2013 08:34
Behörde:
Wohnort: irgendwo im nirgendwo

Re: Reaktivierung durch Telekom?

Beitrag von blink182 » 29.05.2017 09:29

Sozitante,

die Versorgungsbezüge werden um den Betrag gekürzt, mit dem man über der Grenze liegt...oder was meinst du mit anteilig bzw. voll?
Gruß
blink182

Sozitante
Beiträge: 39
Registriert: 23.08.2016 14:04
Behörde: Deutsche Telekom

Re: Reaktivierung durch Telekom?

Beitrag von Sozitante » 29.05.2017 10:18

Okay, ich habe es verstanden.

Postler63
Beiträge: 57
Registriert: 24.04.2017 12:31
Behörde: Telekom

Re: Reaktivierung durch Telekom?

Beitrag von Postler63 » 29.05.2017 16:12

@ Sozitante;
War zu spät, Frage würde von blink182 schon genau beantwortet.
Es wird Dir tatsächlich jeder Cent, den Du über der Hinzuverdienstgrenze liegst, von Deinem Ruhegehalt abgezogen.
Die absolute "Schmerzgrenze" liegt bei 20%.
Das bedeutet, angenommen Du hast verschiedene bzw. mehrere Zusatzeinkommen wie z.B. Einnahmen aus Gewerbe und evtl. als Arbeitnehmer auf Lohnsteuerkarte, kann Dir Dein Ruhegehalt bis zu dem o.g. Sockelbetrag von 20% gekürzt werden.

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 332
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Reaktivierung durch Telekom?

Beitrag von zeerookah » 29.05.2017 17:11

Postler63 hat geschrieben:
29.05.2017 16:12
Es wird Dir tatsächlich jeder Cent, den Du über der Hinzuverdienstgrenze liegst, von Deinem Ruhegehalt abgezogen.
Die absolute "Schmerzgrenze" liegt bei 20%.
Das bedeutet, angenommen Du hast verschiedene bzw. mehrere Zusatzeinkommen wie z.B. Einnahmen aus Gewerbe und evtl. als Arbeitnehmer auf Lohnsteuerkarte, kann Dir Dein Ruhegehalt bis zu dem o.g. Sockelbetrag von 20% gekürzt werden.
Ich kann mir aber nicht vorstellen das es jemanden gibt der sowas macht.
Wer geht denn arbeiten um sich dann seine Pension kürzen zu lassen?

Postler63
Beiträge: 57
Registriert: 24.04.2017 12:31
Behörde: Telekom

Re: Reaktivierung durch Telekom?

Beitrag von Postler63 » 30.05.2017 08:21

Es gibt eben Welche, die schon während ihrer aktiven Dienstzeit verschiedene Gewerbe betreiben und für die trifft dann diese Kürzung voll zu.

Werbung