Ruhestand für Beamte ab 2017

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

AndyO
Beiträge: 477
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von AndyO » 19.12.2018 08:24

TelekomManne hat geschrieben:
18.12.2018 14:07
Bevor ich lange anfange zu suchen, hast Du diese Tabelle (in Excel) hier mal eingestellt ?
Wenn möglich aber nicht als ZIP, denn dieses Dateiformat kann ich aktuell nicht entpacken...vielen Dank.
.xls ist hier als Anlage nicht erlaubt. Daher .zip.

Telekommi
Beiträge: 177
Registriert: 31.12.2016 08:59
Behörde: DTAG

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Telekommi » 24.12.2018 11:12

So,

die Hälfte des "Engagements" ist fast rum.
Noch 6 Monate BuFDi, dann bin ich vogelfrei :D :D :D :D

Ging schneller als gedacht.

Siggi09
Beiträge: 466
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Siggi09 » 24.12.2018 14:35

Telekommi hat geschrieben:
24.12.2018 11:12
...dann bin ich vogelfrei :D
Wieso, hast Du einen Jagdschein? ;)

AndyO
Beiträge: 477
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von AndyO » 25.12.2018 10:36

Was war eigentlich mit der Stunde, wo das Anmeldeportal noch mal geöffnet wurde? Wer war darüber informiert?

Tryffa
Beiträge: 9
Registriert: 21.09.2017 19:00
Behörde: Post

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Tryffa » 10.01.2019 13:36

Sodele, heute kam sie per Zustellungsauftrag an, meine letzte Urkunde. Mit Ablauf Januar bin ich in den Ruhestand versetzt.

MadHeart
Beiträge: 50
Registriert: 26.10.2017 12:46
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von MadHeart » 23.01.2019 19:35

Hat schon jemand Bescheid für März? Februar ist für einen Kollegen bestätigt worden.

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 332
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von zeerookah » 31.01.2019 22:44

Bruddler hat geschrieben:
31.01.2019 18:51
Muss das dann z. B. ab 31.05. nachgearbeitet werden?
Oder muss man das abstottern oder zurückzahlen oder wird es von der Pension einbehalten?
Wenn du irgend wo im Minus bist wird das gestrichen wenn man dich loswerden will. Vor ein paar Jahren brauchten manche Kollegen die letzten 3-6 Monate gar nicht mehr kommen. Die vollen Bezüge liefen bis zum Vorruhestand weiter.

Tryffa
Beiträge: 9
Registriert: 21.09.2017 19:00
Behörde: Post

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Tryffa » 01.02.2019 09:28

Ich hatte rund 30 Stunden Miese und mein Urlaub reichte nur bis zum 04.01., ins Büro musste ich aber bis zum 31.01. nicht mehr kommen.

MadHeart
Beiträge: 50
Registriert: 26.10.2017 12:46
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von MadHeart » 15.02.2019 09:48

Februar ist abgehakt bei uns. Leider haben wir keinen Kollegen, der im März geht. Hat schon jemand für März Bescheid?

Huschteguzzle
Beiträge: 18
Registriert: 19.08.2013 22:06
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Huschteguzzle » 23.02.2019 14:44

Bei mir scheint es zu klappen mit dem engagierten Ruhestand bei der Post. Ein kleines Problem gibt es wohl mit der Abwicklung meiner geleisteten Stunden für das ÄTZ-Modell. Ich habe die AtZ nicht angetreten, und habe ein Guthaben von 400 Stunden.
Wie es aussieht sollen diese Stunden bei einen Störfall vor dem Ruhestand abgebaut werden, eine Auszahlung ist nicht vorgesehen.
Damit ist mir allerdings nicht geholfen.
Die Alternative wäre ein 2 jähriger Antritt der Altersteilzeit und dann ein Ausscheiden mit DD mit 63 Jahren ohne Abschläge. Dann würde wohl eine Auszahlung der Stunden (ca. 10.000 Euro brutto) erfolgen. Ich denke ja nicht, dass man mich bei Dienstunfähigkeit in die Freistellung schicken kann vor Pensionsantritt?

MadHeart
Beiträge: 50
Registriert: 26.10.2017 12:46
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von MadHeart » 24.02.2019 15:54

Also hier hab ich jetzt nix verstanden. ÄTZ? Störfall? Auszahlung nicht vorgesehen? Mit 63 dann doch? Ich bin zu alt für das alles. 😉

Huschteguzzle
Beiträge: 18
Registriert: 19.08.2013 22:06
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Huschteguzzle » 24.02.2019 19:46

O.K. . Hier sind glaube ich mehr Leute von der Telekom unterwegs. Das ALTERSTEILZEITMODELL der Post- Entschuldigung für den Rechtschreibfehler bei der Eingabe auf einem Smartphone- ist für Beamte der Post eigentlich ein Sch....
Ich habe trotzdem mitgemacht mangels Vorruhestandsoptionen. Die Post hinkt beim Thema Demographie immer der Telekom hinterher.
Vergessen wir meine Frage- das ist wohl zu speziell. Hier könnte nur ein HR-Spezialist der Post weiterhelfen. Da frage ich doch besser dort direkt nach.
Bin bloß etwas unschlüssig bei meinem Luxusproblem- ATZ oder Vorruhestand?
Beides hat Vor- und Nachteile. Aber das muss ich wohl mit mir selbst ausmachen...

Lautilo
Beiträge: 2
Registriert: 12.01.2019 15:41
Behörde: Deutsche Post AG
Geschlecht:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Lautilo » 24.02.2019 20:31

Hallo Huschteguzzle, kenne einen Fall aus der Vorruhestandsaktion Post Ende 2016, bei dem der "Störfall" durch Rückzahlung (Auszahlung) der bis dahin angesparten Bezüge abgewickelt wurde.

MadHeart
Beiträge: 50
Registriert: 26.10.2017 12:46
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von MadHeart » 24.02.2019 20:42

Ich bin bei TSI und will Ende April in den ER. Ich habe auch jede Menge Stunden im Langzeitkonto. Aber keine Info, was mit denen geschieht.

Huschteguzzle
Beiträge: 18
Registriert: 19.08.2013 22:06
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Huschteguzzle » 24.02.2019 21:05

Morgen gibts bei uns eine Skype-Konferenz zum Thema ER. Vielleicht wird dort das Thema Auszahlung von Stunden angesprochen. Ich gebe dann hier noch mal Bescheid.

Werbung