Beförderungen 2016 Konkurrentenmitteilung

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.
rakamean
Beiträge: 23
Registriert: 13.10.2013 11:58
Behörde:

Re: Beförderungen 2016 Konkurrentenmitteilung

Beitrag von rakamean » 29.11.2016 20:59

Man sollte sich einmal fragen, warum die Telekom so wenig Plan-Stellen für Beförderungen beim Bundesfinanzminister beantragt. In diesem Jahr standen für Vivento/TPS lediglich 3 Planstellen für 185 Bewerber zur Verfügung. Um befördert zu werden war ein Gut ++ erforderlich. Dann kam die Konkurentenmitteilung es wurden nur Beförderungen ausgesprochen mit der Beurteilungsnote Hervorragend + Warum wohl??? Wie wird man seine lästigen Beamten endlich los :lol:

dibedupp
Beiträge: 1472
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Beförderungen 2016 Konkurrentenmitteilung

Beitrag von dibedupp » 30.11.2016 05:08

Die Telekom beatragt nicht eine Anzahl Planstellen, sondern meldet dem BMF, wieviel Beamte auf der jeweiligen Beförderungsliste stehen. Das BMF entscheidet dann über die Planstellen.
Und wie man durch Nichtbeföerderung Beamte loswerden können soll erschliesst sich mir nicht.

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 146
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde:

Re: Beförderungen 2016 Konkurrentenmitteilung

Beitrag von zeerookah » 30.11.2016 08:30

dibedupp hat geschrieben: Und wie man durch Nichtbeföerderung Beamte loswerden können soll erschliesst sich mir nicht.
Indem vielleicht der eine oder andere Beamte sich sagt. Wenn da nichts mehr kommt um meine Pension zu verbessern, dann kann ich auch gehen.
(die Erfüllung der Rahmenbedingungen Dienst/Privat voraus gesetzt. Ich persönlich habe auch keine Lust für einen Stundenlohn von 4,50€ zu arbeiten. Weil den Rest erhalte ich durch meine Pension)
@dibedupp
Da du nach eigenen Bekunden bei der Personalabteilung beschäftigt bist, solltest du doch bestens Bescheid wissen wie das eine oder andere gehändelt wird. Ich habe als Zuschauer Sachen selber mitbekommen, bis ich dann Jahre später auch der Betroffene war. Und es gibt eben auch Vorgesetzte die im sehr kleinen Kreis später mal erzählen was sie für Vorgaben von oben erhalten haben.

dibedupp
Beiträge: 1472
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Beförderungen 2016 Konkurrentenmitteilung

Beitrag von dibedupp » 30.11.2016 08:54

Ich weiß zwar nicht, was du meinst, aber Fakt ist, dass die Telekom nicht beim BMF beantragt, sie hätte gerne z.B. 5 Planstellen für A9, sondern die Telekom teilt dem BMF mit, dass sie z.B. 300 Beamte hat, die nach A9 befördert werden können und das BMF sagt dann, ok, ich gebe die 5 Planstellen. Da hat die Telekom keinen Einfluss drauf.

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 146
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde:

Re: Beförderungen 2016 Konkurrentenmitteilung

Beitrag von zeerookah » 30.11.2016 09:45

dibedupp hat geschrieben:aber Fakt ist, dass die Telekom nicht beim BMF beantragt, sie hätte gerne z.B. 5 Planstellen für A9, sondern die Telekom teilt dem BMF mit, dass sie z.B. 300 Beamte hat, die nach A9 befördert werden können und das BMF sagt dann, ok, ich gebe die 5 Planstellen. Da hat die Telekom keinen Einfluss drauf.
Das will ich auch nicht anzweifeln, da ich zu diesen Vorgängen nichts weiß.

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 146
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde:

Re: Beförderungen 2016 Konkurrentenmitteilung

Beitrag von zeerookah » 30.11.2016 09:55

dibedupp hat geschrieben:Ich weiß zwar nicht, was du meinst
Ich beneide dich um deine Raumschiffposition :mrgreen:
Aber du stellst auch in den Raum das die Telekom für mich über 300.000 € bezahlen mußte, nur um mich pensionieren zu können. Was ich für unlogisch halte da ich selbst als aktiver Beamter bis zum Schluß (65Jahre) nicht so viel gekostet hätte.

dibedupp
Beiträge: 1472
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Beförderungen 2016 Konkurrentenmitteilung

Beitrag von dibedupp » 30.11.2016 12:17

zeerookah hat geschrieben:
dibedupp hat geschrieben:Ich weiß zwar nicht, was du meinst
Ich beneide dich um deine Raumschiffposition :mrgreen:
.....
Das hat nichts mit Raumschiffposition nichts zu tun, ich verstehe einfach dein Geschreibsel nicht. Ich verstehe nicht, was du sagen willst.

Bruddler
Beiträge: 230
Registriert: 26.09.2010 18:15
Behörde:

Re: Beförderungen 2016 Konkurrentenmitteilung

Beitrag von Bruddler » 30.11.2016 17:13

dibedupp hat geschrieben:Die Telekom beatragt nicht eine Anzahl Planstellen, sondern meldet dem BMF, wieviel Beamte auf der jeweiligen Beförderungsliste stehen. Das BMF entscheidet dann über die Planstellen.
Und wie man durch Nichtbeföerderung Beamte loswerden können soll erschliesst sich mir nicht.
Ja klar, das BMF entscheidet und das T-Geschäft kann nichts dafür und spart ganz unfreiwillig Personalkosten.

Auf einer Betriebsversammlung wurde ein Arbeitsdirektor des T-Geschäftes in den letzten Tagen gefragt, weshalb dieses beim BMF eine Reduzierung der Beförderungsplanstellen beantragt hat (angeblich von 5 auf 3%), das BMF das natürlich auch völlig uneigennützig so genehmigt hat und warum das nicht einmal an die Betroffenen kommuniziert wurde.

Der Arbeitsdirektor hat das Ganze dann indirekt bestätigt und gesagt, dass er zur Nichtkommunikation nichts sagen könne, aber dass ein Euro nur einmal ausgegeben werden kann und sich das Unternehmen in Übereinstimmung mit dem Betriebsrat anstatt für mehr Beförderungen, sich dafür entschieden habe, viele Beamte zu beurlauben. So hätten diese Beurlaubten auch mehr in der Tasche.
Außerdem hat er erzählt, dass andere PNU das nicht so machen.
Anscheinend ist er auf diesen Beschiss auch noch stolz.

Herm
Beiträge: 144
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Re: Beförderungen 2016 Konkurrentenmitteilung

Beitrag von Herm » 30.11.2016 18:29

Es müssen ja 33% der Bruttobezüge der bei dem jeweiligen Unternehmen aktiven Beamten an
die Postbeamtenversorgungskasse gezahlt werden.
33 % von A9 ist weniger als von A10. :mrgreen:

Bruddler
Beiträge: 230
Registriert: 26.09.2010 18:15
Behörde:

Re: Beförderungen 2016 Konkurrentenmitteilung

Beitrag von Bruddler » 30.11.2016 20:31

Herm hat geschrieben:Es müssen ja 33% der Bruttobezüge der bei dem jeweiligen Unternehmen aktiven Beamten an
die Postbeamtenversorgungskasse gezahlt werden.
33 % von A9 ist weniger als von A10. :mrgreen:
Das mag zwar irgendwo so stehen, aber hier sind mit "aktiven Beamten" garantiert die noch nicht pensionierten gemeint und nicht die nicht beurlaubten, die beim T-Geschäft oft als "aktive" Beamte bezeichnet werden.

Oder glaubt irgendjemand, dass für die "nicht-aktiven" = beurlaubten Beamten nichts in die Versorgungskasse gezahlt werden muss?
Dann hätte das T-Geschäft schon längst ALLE beurlaubt!

Aber bei den beurlaubten Beförderten ändert sich durch eine Beförderung normal das Monatsgehalt nicht, wogegen den "aktiven" mehr bezahlt werden (muss).
Das T-Geschäft nimmt jedoch selbstverständlich völlig unabhängig davon die Beförderungen vor.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werbung