Altersteilzeitregelung für alle aktiven PostbeamtInnen?

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.
Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 142
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde:

Re: Altersteilzeitregelung für alle aktiven PostbeamtInnen?

Beitrag von zeerookah » 30.08.2015 22:27

Macht es als Beamter überhaupt Sinn in eine Altersteilzeit für ca. 80% seiner Nettobezüge zu gehen? Wenn man bei einer Vorruhestandsregelung auf ca. 77% seiner letzten Nettobezüge kommt.
Den Versorgungshöchstsatz von 71,75% vorrausgesetzt und keine Abzüge durch Ehescheidung :(

dibedupp
Beiträge: 1439
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Altersteilzeitregelung für alle aktiven PostbeamtInnen?

Beitrag von dibedupp » 31.08.2015 06:35

Wer hat dir denn das Märchen erzählt, dass man beim Vorruhestand 77 Prozent des letzten Nettos bekommt?

Torquemada
Beiträge: 2380
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde:

Re: Altersteilzeitregelung für alle aktiven PostbeamtInnen?

Beitrag von Torquemada » 31.08.2015 07:15

dibedupp hat geschrieben:Wer hat dir denn das Märchen erzählt, dass man beim Vorruhestand 77 Prozent des letzten Nettos bekommt?
Da hat jemand die Steuerprogression mitbedacht. Nur kann man das natürlich niemals allgemein formulieren, weil jeder Einkommensteuerfall individuell ist.

Nehmen wir mal Tim Trottele, der bei der Telekom seine 40 Dienstjahre durch hat und in den Vorruhestand geht.
Sein Brutto als A8 betrug 2940,42 Euro im Monat.
Sein Netto mit Steuerklasse 1 waren 2385,59 Euro. An die Postbeamtenkrankenkasse zahlt er 184,91 Euro Beitrag. Pflegeversicherung 12 Euro.

Somit hatte er real 2188,68 Euro zur Verfügung, was 74,43 Prozent seines Brutto entsprach.

Seine Versorgungsbezüge betragen Brutto 2067,45 Euro . Das sind 70,31 Prozent vom Brutto.

Das Netto sind dann 1825,69 Euro. Das sind 75,53 Prozent des bisherigen Netto ohne Krankenkasse. Berücksichtigt man diese, kommen 1628,78 Euro heraus, was 74,4 Prozent entspricht.

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 142
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde:

Re: Altersteilzeitregelung für alle aktiven PostbeamtInnen?

Beitrag von zeerookah » 31.08.2015 07:55

Bei mir wäre das so. Ich bin im Vorruhestand und würde Steuerbereinigt das bekommen. Da ich aber geschieden bin und einen Versorgungsausgleich zu zahlen habe ist es weniger.
Das hängt aber auch damit zusammen das bei mir in meiner aktiven Zeit kein 'Weihnachtsgeld' mehr gezahlt wurde. Besoldung nach der Tabelle der Postnachfolgeunternehmen. Im Ruhestand bekommt man aber wieder seine Pension nach der Tabelle der Bundesbeamten. Sprich mit eingearbeiteten 'Weihnachtsgeld'.
Und wenn man dann die Nettobeträge nebeneinander stellt sollte das prozentual je nach Besoldungsgruppe dabei rauskommen. Da im Ruhestand eine andere Steuertabelle gilt.
Das kann dazu führen das man Netto eigentlich nur noch für 400€ - 600€ arbeiten geht oder gegangen ist. Aber das muss jeder für sich selber entscheiden und berechnen.

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 142
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde:

Re: Altersteilzeitregelung für alle aktiven PostbeamtInnen?

Beitrag von zeerookah » 31.08.2015 08:37

Bei Tim Trottele von der Telekom
Seine Versorgungsbezüge betragen bei A8 Brutto 2176 Euro
Da er im Ruhestand wieder nach der Tabelle der Bundesbeamten besoldet wird.
Lohnsteuer : 259,00 €
Solidaritätszuschlag : 14,24 €
Summe der Steuern 273,24 €
Nettolohn: 1.902,76 €
(Jahres)Versorgungsfreibetrag 1.800,00 € und
Zuschlag zum Versorgungsfreibetrag 540 €

Netto aktiv sind es 2385€. Netto im Ruhestand 1902€. Das wären sogar 79%
Bei der Krankenkasse hat Tim Trottele aktiv 50% Beihilfe. Im Ruhestand hat er 70% Beihilfe.

Und meine prozentuale Rechnung bezieht sich aufs Netto. Weil mich und die meisten interessiert nur was unten rechts auf dem Bezügezettel steht.

Torquemada
Beiträge: 2380
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde:

Re: Altersteilzeitregelung für alle aktiven PostbeamtInnen?

Beitrag von Torquemada » 31.08.2015 11:44

zeerookah hat geschrieben:Bei Tim Trottele von der Telekom
Seine Versorgungsbezüge betragen bei A8 Brutto 2176 Euro
Da er im Ruhestand wieder nach der Tabelle der Bundesbeamten besoldet wird.
Lohnsteuer : 259,00 €
Solidaritätszuschlag : 14,24 €
Summe der Steuern 273,24 €
Nettolohn: 1.902,76 €
(Jahres)Versorgungsfreibetrag 1.800,00 € und
Zuschlag zum Versorgungsfreibetrag 540 €

Netto aktiv sind es 2385€. Netto im Ruhestand 1902€. Das wären sogar 79%
Bei der Krankenkasse hat Tim Trottele aktiv 50% Beihilfe. Im Ruhestand hat er 70% Beihilfe.

Und meine prozentuale Rechnung bezieht sich aufs Netto. Weil mich und die meisten interessiert nur was unten rechts auf dem Bezügezettel steht.
Danke für den Hinweis !!!!!!!!!!!

Ich war heute Morgen nach nur vier Stunden schlaf so schlampig, dass ich aus Versehen im Internet die falsche Tabelle für den Ruhestand genommen habe.
Ich werde die Rechnung noch mal korrigieren.
Bei der Postbeamtenkrankenkasse ist es übrigens völlig egal, wieviel Beihilfe man bekommt. Der Betrag ist immer gleich hoch.

Klaus1923
Beiträge: 7
Registriert: 06.07.2015 17:40
Behörde:

Re: Altersteilzeitregelung für alle aktiven PostbeamtInnen?

Beitrag von Klaus1923 » 31.08.2015 20:12

Torquemada hat geschrieben:
Klaus1923 hat geschrieben:
Hallo Forennutzer, insbesondere Torquemada (und didedopp)

Ich verstehe dein Anliegen nicht. Um was geht es dir überhaupt? Wenn du mit 65 in Pension gehen kannst (mal als Beispiel) und bis dahin aktiv sein willst, kannst du im Blockmodell 2,5 Jahre arbeiten....und dann Tschüss !! Willst du so was?
Das mit meinem Anliegen nicht verstehen, verstehe ich nun nicht mehr und führe es darauf zurück, das man meinen Ersteintrag vom 06.07.2015 gar nicht oder nicht ganz bis zum Schluss gelesen hat.

Man zahlt den BeamtInnen der gelben Post bis zum 31.12.2017 kein leistungsbezogenes variables Entgelt (... oder nur noch einen Almosen...) und behält 1% der Postzulage ein, um beide Budgets zur Finanzierung der Altersteilzeit zu nutzen ohne das die "alten" Postler wissen, ob sie überhaupt noch etwas davon haben!!! Es ging und geht mir schlicht und ergreifend um unser aller Geldbeutel !!! Das von Torquemada angesprochene Blockmodell gilt für Tarifkräfte, für BeamtInnen gibt es (noch) gar nichts, zumindest bei der gelben Post.

Ich hoffe, dass ich etwas Klarheit schaffen konnte und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen

Klaus1923

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 142
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde:

Re: Altersteilzeitregelung für alle aktiven PostbeamtInnen?

Beitrag von zeerookah » 31.08.2015 23:29

@Klaus 1923
Welchen Sinn macht denn für Dich die Altersteilzeit? Für Beamte macht die doch wenig Sinn. Mit 60 Jahren wäre ich doch schon längst im Vorruhestand. Außer man hat Fehlzeiten und dadurch seine Prozente noch nicht voll.

Leasingbeamter
Beiträge: 98
Registriert: 23.02.2011 14:12
Behörde:

Re: Altersteilzeitregelung für alle aktiven PostbeamtInnen?

Beitrag von Leasingbeamter » 28.10.2015 12:45

Hat jemand schon Infos zur geplanten Altersteilzeit ab 2016 für Postbeamte/innen? Das Ganze liegt ja m.W. beim BFM.

Wäre super, wenn Antworten kämen :D


tbeamter
Beiträge: 11
Registriert: 02.11.2011 22:07
Behörde:

Re: Altersteilzeitregelung für alle aktiven PostbeamtInnen?

Beitrag von tbeamter » 30.10.2015 17:17

klingt gut...

dumm nur, dass die Telekom Beamten aus der JSP (T-Systems) oder TPS (Telekom) heraus die Altersteilzeit nicht anbietet...

Herm
Beiträge: 143
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Re: Altersteilzeitregelung für alle aktiven PostbeamtInnen?

Beitrag von Herm » 31.10.2015 00:50

<Das Postleistungsentgelt wird weiterhin bis 2020 ausgesetzt

Und wer die Altersteilzeitregelung nicht mitmachen möchte...
bekommt nix ?

Leasingbeamter
Beiträge: 98
Registriert: 23.02.2011 14:12
Behörde:

Re: Altersteilzeitregelung für alle aktiven PostbeamtInnen?

Beitrag von Leasingbeamter » 01.11.2015 09:03

Das Zeitguthaben ist für mich ein Rätsel. 1000 Stunden bedeuten 25 (!) Wochen Überzeit. Wie soll ein 55 bis 59-Jähriger 1000 Überstunden zusammenbekommen? Mit dieser Hürde baust du bei der Post keinen einzigen Beamten ab.

Hat jemand Ahnung wie das mit dem Zeitkonto funktioniert?

Meine Frage: Benötige ich unbedingt bei Beginn der ATZ 1000 Stunden, auf dem Zeitkonto oder kann ich auch mit weniger Stunden oder ohne Zeitguthaben in die ATZ gehen und was hat dies für Auswirkungen?

Um eine Antwort wäre ich sehr dankbar :!:

Leasingbeamter
Beiträge: 98
Registriert: 23.02.2011 14:12
Behörde:

Re: Altersteilzeitregelung für alle aktiven PostbeamtInnen?

Beitrag von Leasingbeamter » 07.11.2015 11:21

Nach Rücksprache mit meiner Personalstelle benötigt man 1000 Stunden auf dem Zeitkonto damit man in ATZ gehen kann. Eine Möglichkeit wäre, dass man 38,5 Stunden arbeitet und nur für 35 Stunden bezahlt wird. 3,5 Stunden pro Woche werden dann auf ein Zeitkonto gutgeschrieben oder man spart Überstunden an. Wie soll z.B. Ein 56- oder 57-Jähriger 1000 Stunden zusammenbringen damit er in ATZ gehen kann?

In Anbetracht dessen, dass es bei der Post erhebliche Überhänge gibt, kann ich diese Hürde nicht verstehen. Wer entscheidet sich für solch eine ATZ? Für mich ist die ATZ bei der Post ein Rohrkrepierer! Die Haltung von Verdi verstehe ich überhaupt nicht, die diese ATZ auch noch für gut findet :roll:

sasenach
Beiträge: 5
Registriert: 01.08.2013 14:33
Behörde:

Re: Altersteilzeitregelung für alle aktiven PostbeamtInnen?

Beitrag von sasenach » 10.11.2015 14:36

Was ich auch nicht verstehe, ist der Satz bei den Voraussetzungen für den Antrag "In den letzten fünf Jahren vor Beginn der Altersteilzeit drei Jahre mindestens teilzeitbeschäftigt".
Wahrscheinlich meinen die die notwendige Reduzierung der Wochenarbeitszeit um das Zeitwertkonto aufzufüllen oder?
Um auf die 1000 Stunden zu kommen müsste ich etwas mehr als fünf Jahre auf ca. 3,5 Wochenstunden verzichten.
Hört sich alles nicht wirklich attraktiv an. Und wer nicht mitmacht für den ist das Leistungsentgelt halt weg.
Wenn die Post die Überhänge so abbauen will müsste sie schon ein attraktiveres Angebot machen.
Ich denke wenn die gelbe Post die 55er Regelung anwenden würde, würden bei uns die Beamten wie die lemminge aus dem Gebäude strömen. :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Werbung