Lohnt sich der Master (MPA) nach Bachelor of Laws?

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.
Antworten
sonnenanbeterin123
Beiträge: 5
Registriert: 31.05.2016 15:17
Behörde:

Lohnt sich der Master (MPA) nach Bachelor of Laws?

Beitrag von sonnenanbeterin123 » 13.08.2017 18:29

Ich überlege momentan, ob ich auf meinen Bachelor of Laws den MPA (Master of Public Administration berufsbegleitend) an der Uni Kassel draufsetzen soll. Klar ist dieser Abschluss keine Garantie dafür, dass man eine Stelle im hD bekommt. Aber ich bin jetzt Anfang 20, mein Wissensdurst ist noch nicht gestillt und ich denke mir, dass ich jetzt ausreichend Zeit für sowas habe.

Haben hier welche von euch Erfahrungen mit dem Studiengang gemacht und sind ggf. Auch in den höheren Dienst aufgestiegen?
Lohnen sich die Kosten?
Wie ist die Durchfallquote in dem Studium?

Habe die Suchfunktion genutzt, aber die Erfahrungen liegen einige Jahre zurück. Würde mich über Antworten freuen :)

Tyto
Beiträge: 98
Registriert: 04.04.2017 00:01
Behörde: Kommunal

Re: Lohnt sich der Master (MPA) nach Bachelor of Laws?

Beitrag von Tyto » 18.08.2017 07:30

Hi sonnenanbeterin123,

deine Frage mit dem MPA ist interessant. Was ich mich bei diesen speziellen Mast oern frage ist, welche zusätzlichen Qualifikationen nachher in der Verwaltung besonders nützlich sein sollen? Eine Vertiefung in eine spezifische Richtung (Soziales, BWL, Baurecht, Kommunalwirtschaft etc.) oder ein ganz anderes Studium (Management, Mediation, Psychologie etc, pp.) oder direkt Jura zeichnen jemanden eher als Spezialisten für den höheren Dienst aus. Das jemand mit MPA aufgestiegen ist, habe ich noch nicht erlebt, mit einem anderen o.g. Studium definitiv häufiger.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werbung