Zu hohes Pensum bei Schwerbehinderung

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Beamter1234
Beiträge: 2
Registriert: 30.05.2021 12:24
Behörde:

Zu hohes Pensum bei Schwerbehinderung

Beitrag von Beamter1234 » 30.05.2021 12:38

Hallo,

bei mir besteht folgendes Problem:
Ich habe eine anerkannte Schwerbehinderung, aufgrund derer ich leider nicht in der Lage bin, das Pensum der nicht behinderten Kollegen zu schaffen, da die Arbeitsbelastung für einen vollen Arbeitskraft Anteil bei etwa 120 % liegt, was für mich nicht machbar ist. Ich tue derzeit in Teilzeit Dienst, das Pensum ist jedoch ein gutes Stück über dem Anteil meiner Teilzeit.
Ich habe auch ein Attest meines behandelnden Facharztes eingereicht, welches dies bestätigt, da ich auch aus einer lange andauernden Dienstunfähigkeit zurückkam und dort nicht wieder hineinrutschen möchte. Das Pensum wurde mir daraufhin in sehr geringfügigem Maße heruntergesetzt, was jedoch für mich weiterhin ein gutes Stück über dem liegt, was für mich bewältigbar ist und die Abteilung läuft langsam aber sicher zu. Ich bin aufgrund dessen offen gestanden gerade wieder gesundheitlich angeschlagen und wei0 nicht recht, was ich tun soll, da der Dienstvorgesetzte von sich aus nicht auf die Überforderungsanzeige reagiert. Ich finde es auch ermüdend, bei Problemen immer die Schwerbehindertenvertretung anrufen zu müssen und würde mir diesbezüglich einfach etwas mehr Realismus und Verständnis des Dienstherrn wünschen, da die meisten Vorgesetzten (es gab hier auch positive Ausnahmen) bisher wenig entgegenkommend waren.
Hat jemand eventuell ähnliche Erfahrungen gemacht und/oder Ratschläge, was ich tun könnte?

ISDNforever
Beiträge: 96
Registriert: 23.11.2018 09:47
Behörde:

Re: Zu hohes Pensum bei Schwerbehinderung

Beitrag von ISDNforever » 30.05.2021 14:56

Sind Sie derzeit voll dienstfähig oder teilweise dienst(un)fähig?
Handelt sich um eine Stelle im Büro?
Gerade wenn ihre Abteilung "langsam aber sicher zuläuft" sollte ein Interesse daran bestehen Sie nicht wieder in die DU zu verlieren.
Je nach Situation und Alter könnten bei ausbleibender Besserung die teilweise DU oder Altersteilzeit angemessen sein.

Beamter1234
Beiträge: 2
Registriert: 30.05.2021 12:24
Behörde:

Re: Zu hohes Pensum bei Schwerbehinderung

Beitrag von Beamter1234 » 30.05.2021 15:12

Zunächst einmal danke für die Antwort.
Es handelt sich um eine Stelle im Büro.
Ich bin derzeit wieder voll dienstfähig, versehe meinen Dienst jedoch seit einigen Jahren in Teilzeit, da diese wegen der Schwerbehinderung von mir beantragt wurde und auch vom Ministerium genehmigt wurde, Ich bin erst Mitte 30 und ich möchte eine dauerhafte Dienstunfähigkeit in jedem Fall vermeiden, da ich bei meiner mehrmonatigen Dienstunfähigkeit letztes Jahr gemerkt habe, dass mir das nicht gut tut, wenn ich keine Tagesstruktur habe.

Gerti
Beiträge: 26
Registriert: 02.12.2012 04:23
Behörde:

Re: Zu hohes Pensum bei Schwerbehinderung

Beitrag von Gerti » 31.05.2021 00:14

Hi,
den Integration Fachdienst dir mit ins Boot holen. Dieser kann evtl. mit dem SChwerbehindertenbeauftragten mit dem
Arbeitgeber erneut(!) aushandeln was dir an Arbeitsleistung tätsächlich zu zu Muten ist.
Mit Hilfe dieser Instutitionen habe ich bis zum Vorruhestand geschafft. Ich habe auch eine Schwerbehinderung. Vor allem gilt:
Kämpfe um deine Arbeit. Viel Glück dabei wünscht dir
Gerti

Werbung