Rückkehr aus Elternzeit

Forum für Themen aus dem Bereich Strafvollzug
Teilzeitmama
Beiträge: 4
Registriert: 30.01.2018 14:30
Behörde: JVA Dortmund

Rückkehr aus Elternzeit

Beitrag von Teilzeitmama » 30.01.2018 14:37

Hallo zusammen,
Ich bin bereits seit über 10 Jahren im avd in nrw tätig
Nun habe ich seit 2016 ein Kind und meine Elternzeit endet in Bälde.
Leider macht es mir meine Anstalt mit der Wiederkehr nicht gerade leicht. Ich soll ganz normal Schichten kommen. Das geht aber nicht weil mein Mann ebenfalls im avd tätig ist allerdings in einer etwas weiter entfernten Anstalt (+70km)

Nun habe ich vorgeschlagen mo-fr von 8-14 oder 9-15 Uhr arbeiten zu kommen. Ich habe vorher bereits auf einer boa gearbeitet und dachte den Tagesdienst in der Betreuung könnte man doch einfach etwas verkürzen. Nein! Es wird keine neue Stelle geschaffen!?

Mein pr ist etwas zögerlich und sucht nun nach 5 Monaten endlich mal das Gespräch mit der Verwaltungsleitern.?
Bisher ohne Ergebnis
Bisher hieß es immer es wird keine neue Stelle geschaffen.

Aber muss ich denn tatsächlich ganze Schichten fahren? Dann bringe ich mein Kind nur in die Kita und ins Bett.?

Gibt es hier jemanden der ebenfalls Mama im avd ist und eventuell gekürzte Dienstzeiten hat?

Würde mich sehr freuen ein paar Infos zu bekommen Danke schön

herr b
Beiträge: 297
Registriert: 27.07.2014 19:11
Behörde:

Re: Rückkehr aus Elternzeit

Beitrag von herr b » 30.01.2018 19:05

Ich bin jetzt nicht ganz auf der Höhe, aber hat man mittlerweile nicht einen gesetzlichen Anspruch auf Teilzeit?
Ich bin befördert worden...
Aus dem Dienst!

Teilzeitmama
Beiträge: 4
Registriert: 30.01.2018 14:30
Behörde: JVA Dortmund

Re: Rückkehr aus Elternzeit

Beitrag von Teilzeitmama » 31.01.2018 13:58

Hallo, ja den hat man. Das Problem ist dass ich zwar meine wöchentliche Arbeitszeit reduzieren kann dies aber in 3-4 vollen Schichten machen soll. Das funktioniert aber nicht. Denn wenn ich ganze Tage arbeiten könnte bräuchte ich ja nicht Teilzeit kommen dann würde ich ganz normal Vollzeit arbeiten. Mein Plan ist von 9-15 Uhr mo - fr und das wird eben abgelehnt

Torquemada
Beiträge: 2876
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Rückkehr aus Elternzeit

Beitrag von Torquemada » 31.01.2018 14:59

Bereite mal strategisch etwas vor. Hast du die Ablehnung schriftlich?

Teilzeitmama
Beiträge: 4
Registriert: 30.01.2018 14:30
Behörde: JVA Dortmund

Re: Rückkehr aus Elternzeit

Beitrag von Teilzeitmama » 02.02.2018 10:39

Noch nicht, bisher alles nur mündlich. Denke aber nächste Woche hab ich was in der Hand

Torquemada
Beiträge: 2876
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Rückkehr aus Elternzeit

Beitrag von Torquemada » 02.02.2018 10:52

Teilzeitmama hat geschrieben:
02.02.2018 10:39
Noch nicht, bisher alles nur mündlich. Denke aber nächste Woche hab ich was in der Hand
Es ist immer empfehlenswert, dass ein konkreter Antrag gestellt wird. Also z.B. "Ich beantrage ab XX.XX.XXXX Teilzeitbeschäftigung mit einer Wochenarbeitszeit von YY Stunden. Die Arbeitszeit soll von 8-14 Uhr oder von 9-15 Uhr sein."

Teilzeitmama
Beiträge: 4
Registriert: 30.01.2018 14:30
Behörde: JVA Dortmund

Re: Rückkehr aus Elternzeit

Beitrag von Teilzeitmama » 05.02.2018 10:53

Ich habe diesen Antrag gestellt und warte nun auf Reaktion. Mir wurde vom Lav aber bereits mitgeteilt, dass das so nicht passieren wird. Ich soll ganzen Schichten machen.

herr b
Beiträge: 297
Registriert: 27.07.2014 19:11
Behörde:

Re: Rückkehr aus Elternzeit

Beitrag von herr b » 12.02.2018 16:29

Wie du bereits selber schreibst würde die Teilzeit ad absurdum geführt. Es wird ja nicht umsonst beantragt. Als ich noch im Dienst gewesen bin gab es eine Kollegin die 2x 8 Std und 12 Minute in der Woche hatte und und dann noch mal einen Tag für 4 Std gekommen ist.
Soweit ich mitbekommen habe musste sie auch darum kämpfen. Eine andere Kollegin hat ihren Dienstplan selber geschrieben, hat sie auch offen so kommuniziert, da sie aber Haare auf den Zähnen hatte und desöfteren per Anwalt unterwegs war hat sich da niemand der Vorgesetzten ran getraut. Aber die gute Dame ist auch ganz schnell in die dDu entlassen worden.
Ich bin befördert worden...
Aus dem Dienst!

Werbung