Europawahl: Wer sind Europas Feinde wirklich ?

Hier kommen politische Themen zur Sprache.
Topgun
Beiträge: 199
Registriert: 10.11.2010 18:38
Behörde:
Wohnort: am Meer

Europawahl: Wer sind Europas Feinde wirklich ?

Beitrag von Topgun » 31.05.2014 17:19

Unversehens kidnappen die EU-Ideologen gleich ganz Europa und erklären die Kritiker
der EU zu Feinden des gesamten Kontinents. Nun wollen wir doch mal schön die Kirche
im Dorf lassen – nichts könnte falscher sein. In Wirklichkeit sind die angeblichen »Europa-Hasser«
dessen beste Freunde.

http://www.eurallfree.org/?q=node/1575

Wie das? Ganz einfach: Das Projekt der Europäischen Union ist nicht Vielfalt, sondern Einfalt.
Es ist nicht Multikulti, sondern Monokulti. Es ist nicht bunt, sondern grau. Es ist nicht Toleranz,
sondern Laissez-Faire. Es ist nicht Heimat, sondern Entwurzelung. Es ist nicht Identität, sondern Entfremdung.
Es ist nicht Gleichberechtigung, sondern Gleichmacherei. Die glitzernde Vielfalt Europas und seiner Menschen
wird zerstört und in einheitliche Normen gezwungen. Die schillernden Kulturen werden eingeschmolzen und
unter ein Regime gestellt. Die EU hat Europa gekidnappt und behauptet, mit dem Kontinent der Kulturen
identisch zu sein. Wer gegen die EU sei, der sei gegen Europa.

Dreister geht’s kaum. Dabei ist es genau anders herum: Der wirkliche Feind Europas ist die EU.
Dort sitzen die schlimmsten »Europahasser« – nämlich diejenigen, die den glitzernden Diamanten
der Nationen stumpf und blind schleifen wollen. Hier in Europa hat sich auf engstem Raum die
moderne Zivilisation entwickelt – und die EU wird sie mit ihrer Gängelei und Gleichmacherei
wieder abschaffen. Jedes Land war ein Organ des Ganzen. Die Grenzen zwischen den Nationen
wegzunehmen ist in Wirklichkeit so, wie die Grenzen zwischen einzelnen menschlichen Organen
aufzulösen. Dann stirbt der Mensch. Und nimmt man die Grenzen zwischen den europäischen Nationen weg,
stirbt auch Europa – und zwar das erfolgreiche und prosperierende Europa, das wir einmal kannten:
also der reale Kontinent und nicht das künstliche Konstrukt der EU.

(Quelle: Kopp online - Informationen, die Ihnen die Augen öffnen)

MfG 8)
Hier steht die Wahrheit...pi-news.net

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 331
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde: BEV

Re: Europawahl: Wer sind Europas Feinde wirklich ?

Beitrag von Hauseltr » 31.05.2014 18:58

Nach der Logik dürfte es Deutschland auch nicht geben:

1848 gab es:

1. Preußen
2. Oesterreich
3. Bayern
4. Sachsen
5. Hannover
6. Würtemberg
7. Baden
8. Kurhessen
9. Holstein (-Schleswig, s. Reich §. 1)
10. Mecklenburg-Schwerin
11. Luxemburg-Limburg
12. Nassau
13. Braunschweig
14. Oldenburg
15. Sachsen-Weimar
16. Sachsen-Coburg-Gotha
17. Sachsen-Altenburg
18. Mecklenburg-Strelitz
19. Anhalt-Dessau
20. Anhalt-Bernburg
21. Anhalt-Köthen
22. Schwarzburg-Sondershausen
23. Schwarzburg-Rudolstadt
24. Hohenzollern-Hechingen
25. Liechtenstein
26. Hohenzollern-Sigmaringen
27. Waldeck
28. Reuß ältere Linie
29. Reuß jüngere Linie
30. Schaumburg-Lippe
31. Lippe-Detmold
32. Hessen-Homburg
33. Lauenburg
34. Lübeck
35. Frankfurt
36. Bremen
37. Hamburg

summa summarum: 37 Staaten, von denen viele auch nicht angeschlossen werden wollten!

Der Beitrag ist ganz einfach nur mal wieder dummes Gelaber ewig Gestriger!

dibedupp
Beiträge: 1466
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Europawahl: Wer sind Europas Feinde wirklich ?

Beitrag von dibedupp » 31.05.2014 19:17

Kopp Nachrichten

"Kopp Online" ist der Internet-Treffpunkt für Rechtspopulist*innen mit einer verschwörungstheoretischen Ader (Untertitel: "Informationen, die Ihnen die Augen öffnen"). Internetangebot des Kopp-Verlages aus Rottenburg (Baden-Württemberg), der verschwörungstheoretische, esoterische und pseudowissenschaftliche Bücher im Angebot hat. Von 2009 bis 2011 sogar mit einer eigenen Internetfernsehsendung, die von Eva Herman moderiert wurde, nachdem sie wegen ihrer zweifelhaften Äußerungen zur Frauenrolle in der NS-Zeit nicht mehr im öffentlich-rechtlichen Fernsehen beschäftigt war. Heute als "Nachrichten"-Seite für Verschwörungstheorien mit demokratiefeindlichen, antisemitischen, rassistischen, sexistischen Anklängen "gut". Wird gern von Nazis in sozialen Netzwerken zitiert, wenn sie sich den Anschein des "Seriösen" geben wollen. Auch auf Facebook, Twitter.
Quelle

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 331
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde: BEV

Re: Europawahl: Wer sind Europas Feinde wirklich ?

Beitrag von Hauseltr » 31.05.2014 21:01

Soviel zum "nichtrechten" AfD Befürworter Topgun. Er ist einfach nur peinlich!

Aber es gibt ja in der AfD keine rechten "Gläubigen"! Alles nur honorige Professoren.

Benutzeravatar
Florian Hanebüchen
Beiträge: 214
Registriert: 22.05.2010 16:02
Behörde:

Re: Europawahl: Wer sind Europas Feinde wirklich ?

Beitrag von Florian Hanebüchen » 31.05.2014 22:28

Ob sich der Kopp-Verlag so sehr als Quelle eignet, weiß ich nicht. Von dort kommen offenbar auch viele Spinnereien. Das Problem ist dann, dass auch richtige Aussagen nicht für voll genommen werden.

Was das Thema Eurokratie angeht, so würde ich lieber auf Broder verweisen. Mit seinem Buch liefert er eine messerscharfe Analyse über die Fehlentwicklungen und die Machtansprüche aus Brüssel.

Die Grundidee der europäischen Integration muss man ja nicht schlecht machen. Andererseits muss man sich im Klaren darüber sein, dass bislang nie eine Aufgabe der nationalen Identität der Mitgliedsstaaten stattgefunden hat. Sie wurde auch noch nie eingeleitet, auch wenn uns das viele Politiker und Medienvertreter glauben machen wollen. Das sind die, die von angeblicher Renationalisierung sprechen. Dabei gründet das heutige Europa auf der Mitarbeit verschiedener souveräner Völker, eine Ent-Nationalisierung war nie intendiert. Jetzt wird so getan, als sei der Weg zu den Vereinigten Staaten von Europa ohne Alternative und jeder, der das nicht will, wird zum Anti-Europäer oder Rechtsextremen abgestempelt.

Der Aufbau eines kaum mehr überschaubaren, zentralistischen Staates Europa würde dazu führen, dass jeder hauptsächlich darauf bedacht wäre, so viele Vorteile wie möglich für sein Land oder seine Region herauszuziehen. @ Hauseltr: Wie steht eigentlich Jugoslawien heute da? Du siehst, Beispiele kannst du für alles finden.

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 331
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde: BEV

Re: Europawahl: Wer sind Europas Feinde wirklich ?

Beitrag von Hauseltr » 31.05.2014 23:30

@ Hauseltr: Wie steht eigentlich Jugoslawien heute da? Du siehst, Beispiele kannst du für alles finden.

Die heutige Lage im Raum Jugoslawien zeichnete sich schon bei meinen letzten Urlauben dort ab und das ist so pi mal Daumen schon gut 40 Jahre her.

Allerdings sehe ich da keinen Zusammenhang mit der Entwicklung von Deutschland.

Topgun
Beiträge: 199
Registriert: 10.11.2010 18:38
Behörde:
Wohnort: am Meer

Re: Europawahl: Wer sind Europas Feinde wirklich ?

Beitrag von Topgun » 01.06.2014 09:55

Hauseltr hat geschrieben:Soviel zum "nichtrechten" AfD Befürworter Topgun. Er ist einfach nur peinlich!

Aber es gibt ja in der AfD keine rechten "Gläubigen"! Alles nur honorige Professoren.
Was muß das Renterleben doch langweilig sein... :wink:

Ich bin nicht "rechts" und auch nicht "links", ich bin aber kein Befürworter der
jetzigen Politik, die in Deutschland gemacht wird. Dennoch bekommt Herr Junker
meine volle Zustimmung zur Wahl als EU-Kommissionspräsident.

dibedupp hat geschrieben:
Kopp Nachrichten

"Kopp Online" ist der Internet-Treffpunkt für Rechtspopulist*innen mit einer verschwörungstheoretischen Ader (Untertitel: "Informationen, die Ihnen die Augen öffnen"). Internetangebot des Kopp-Verlages aus Rottenburg (Baden-Württemberg), der verschwörungstheoretische, esoterische und pseudowissenschaftliche Bücher im Angebot hat. Von 2009 bis 2011 sogar mit einer eigenen Internetfernsehsendung, die von Eva Herman moderiert wurde, nachdem sie wegen ihrer zweifelhaften Äußerungen zur Frauenrolle in der NS-Zeit nicht mehr im öffentlich-rechtlichen Fernsehen beschäftigt war. Heute als "Nachrichten"-Seite für Verschwörungstheorien mit demokratiefeindlichen, antisemitischen, rassistischen, sexistischen Anklängen "gut". Wird gern von Nazis in sozialen Netzwerken zitiert, wenn sie sich den Anschein des "Seriösen" geben wollen. Auch auf Facebook, Twitter.
Quelle
War klar...

Aber dieser Link ist viel intressanter...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/versch ... 67704.html

MfG 8)
Hier steht die Wahrheit...pi-news.net

kreisverkehr
Beiträge: 72
Registriert: 13.04.2010 14:37
Behörde:

Re: Europawahl: Wer sind Europas Feinde wirklich ?

Beitrag von kreisverkehr » 01.06.2014 11:21

dibedupp hat geschrieben: Quelle

Deine Quelle bezeichnet z. B. auch Thilo Sarrazin als "rechts" bzw. als Rechtspopulisten und scheut es nicht, ein honoriges SPD-Mitglied und ehemaligen Behördenleiter im gleichen Atemzug mit der NPD, Neonazis und Todesopfern rechter Gewalt aufzuzählen.

http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/ ... sweit-9822

Darüber hinaus ist deine Quelle ein Ableger der Amadeu-Antonio-Stiftung, deren Vorsitzende die Anetta Kahane ist:

Anetta Kahane ist die Tochter des Journalisten Max Kahane und der Künstlerin Doris Kahane, die als jüdischstämmige Kommunisten während der Zeit des Nationalsozialismus aus Deutschland fliehen mussten. Von 1974 bis 1982 arbeitete sie unter dem Decknamen „Victoria“ als Inoffizieller Mitarbeiter des Ministerium für Staatssicherheit (MfS). Laut Berliner Zeitung notierte ihr Führungsoffizier Mölneck zu Beginn ihrer Tätigkeit für das MfS, dass sie bereits beim zweiten Treffen „ehrlich und zuverlässig“ berichtet und auch „Personen belastet“ habe.2003 war Anetta Kahane als Nachfolgerin von Barbara John als Ausländerbeauftragte des Berliner Senats im Gespräch. Nach Bekanntwerden ihrer IM-Tätigkeit teilte sie mit, dass sie für das Amt nicht zur Verfügung stehe.



Während sich die CDU in den 80ern noch gerne mit dem Prädikat "rechte" Politik zu machen auszeichnen hat lassen, so ist dies heute zu einem, zwar mittlerweile fast inflationär, jedoch immer noch durch soziale Folgen geprägten und benutzen Begriff geworden.
Rechts ist heute, wer die eigene Meinung kundtut insofern sie gegen die Vorgaben aus Politik und Medien steht. Wer sich mal die Mühe macht, die Beteiligungen der SPD z. B. an Verlagen, Medienanstalten und sogar Brieftransportunternehmen zu recherchieren, der staunt Bauklötze. Stichwort: Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft.

http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_D ... sellschaft

Es ist also kein Wunder, warum man z. B. in nahezu allen Zeitungen ähnliches liest.

dibedupp
Beiträge: 1466
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Europawahl: Wer sind Europas Feinde wirklich ?

Beitrag von dibedupp » 01.06.2014 11:39

kreisverkehr hat geschrieben: ..
Deine Quelle bezeichnet z. B. auch Thilo Sarrazin als "rechts" bzw. als Rechtspopulisten und scheut es nicht, ein honoriges SPD-Mitglied und ehemaligen Behördenleiter im gleichen Atemzug mit der NPD, Neonazis und Todesopfern rechter Gewalt aufzuzählen.....
Für mich ist Sarrazin rechts.

Topgun
Beiträge: 199
Registriert: 10.11.2010 18:38
Behörde:
Wohnort: am Meer

Re: Europawahl: Wer sind Europas Feinde wirklich ?

Beitrag von Topgun » 01.06.2014 12:08

dibedupp hat geschrieben:
kreisverkehr hat geschrieben: ..
Deine Quelle bezeichnet z. B. auch Thilo Sarrazin als "rechts" bzw. als Rechtspopulisten und scheut es nicht, ein honoriges SPD-Mitglied und ehemaligen Behördenleiter im gleichen Atemzug mit der NPD, Neonazis und Todesopfern rechter Gewalt aufzuzählen.....
Für mich ist Sarrazin rechts.
... und Akif Pirinçci ein Komiker :lol:

MfG 8)
Hier steht die Wahrheit...pi-news.net

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 331
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde: BEV

Re: Europawahl: Wer sind Europas Feinde wirklich ?

Beitrag von Hauseltr » 01.06.2014 13:10

Aber dieser Link ist viel intressanter...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/versch ... 67704.html


Und welche Daueranzeige taucht unter diesem Artikel auf? Euro Untergang in Kürze: seit gefühlten 100 Jahren sülzt dieser "Geld Experte" im Internet schon rum. Muss sich wohl lohnen!

Bestseller-Autor
Verwaltungsbetriebswirt Günter Hannich:

Der wichtigste Geld-Experte Deutschlands schützt ab sofort Sie und Ihr Geld! :D

Sprich, er verkauft seine kruden Ideen für teuer Geld. So etwas nenne ich einen Bauerfänger!

http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnter_Hannich

Benutzeravatar
Florian Hanebüchen
Beiträge: 214
Registriert: 22.05.2010 16:02
Behörde:

Re: Europawahl: Wer sind Europas Feinde wirklich ?

Beitrag von Florian Hanebüchen » 01.06.2014 14:21

Hauseltr hat geschrieben:@ Hauseltr: Wie steht eigentlich Jugoslawien heute da? Du siehst, Beispiele kannst du für alles finden.

Die heutige Lage im Raum Jugoslawien zeichnete sich schon bei meinen letzten Urlauben dort ab und das ist so pi mal Daumen schon gut 40 Jahre her.
Und die heutige Lage im EU-Raum zeichnet sich ebenfalls ab. Eine politische Elite verrennt sich unter Benutzung populistischer Slogans, wie etwa, dass alle EU-Kritiker Nationalisten seien und gegen die politische Einigung kämpften, in der Idee eines vereinigten Europas unter Quasi-Aufhebung der Souveränität der Mitgliedsstaaten. Das führt zu dem, was Broder im Titel seines Buches anspricht: Eine gute Idee wird versenkt. Die gute Idee war das föderale, subsidiäre Europa der verschiedenen Völker, in dem man in Kernthemen (freier Handel) zusammenarbeitet und ansonsten einen Deutschen einen Deutschen, einen Briten einen Briten und einen Italiener einen Italiener sein lässt.

Warum soll diese Idee aufgegeben werden? Dazu habe ich bislang nur das Totschlagsargument gehört, man könne ja sonst nicht gegen andere Weltmächte wie China, Indien oder die USA bestehen. Ich sehe das anders.

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 331
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde: BEV

Re: Europawahl: Wer sind Europas Feinde wirklich ?

Beitrag von Hauseltr » 01.06.2014 16:09

Und die heutige Lage im EU-Raum zeichnet sich ebenfalls ab.

Wie? Wo? Was?

Wird schon vom "Bürgerkrieg" geredet, wie damals in Jugoslawien?

Man sollte auch mal akzeptieren, dass es zu jeder Meinung auch eine Gegenmeinung gibt, auch wenn sie einem selbst nicht gefällt!

Benutzeravatar
Florian Hanebüchen
Beiträge: 214
Registriert: 22.05.2010 16:02
Behörde:

Re: Europawahl: Wer sind Europas Feinde wirklich ?

Beitrag von Florian Hanebüchen » 01.06.2014 22:41

Hauseltr hat geschrieben:Man sollte auch mal akzeptieren, dass es zu jeder Meinung auch eine Gegenmeinung gibt, auch wenn sie einem selbst nicht gefällt!
Ach - und die EU-Befürworter akzeptieren es, wenn Kritik an der EU laut wird? Da sollte man vielleicht auch mal vor der eigenen Haustür kehren...

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 331
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde: BEV

Re: Europawahl: Wer sind Europas Feinde wirklich ?

Beitrag von Hauseltr » 01.06.2014 23:34

Die EU-Gegner scheinen mir hier aber in der Überzahl zu sein! Was überigens nicht dem normalen Durchschnitt entspricht! Bei vielen Fehlern, die die EU gemacht hat und weiterhin macht, es ist gut wenn die Nationalstaaten in ihrer Macht beschnitten werden, denn innerhalb der EU hat es und wird es keine Kriege geben, solange die Nationalisten nicht an die Macht kommen.

Deutschland den Deutschen?

Flüchtlinge und Einwanderer gibt es in Deutschland schon lange.

Um das Jahr 1685 flohen fast 50.000 Hugenotten nach Deutschland.
Bei den Herrschern der Nachbarländer fanden die besitzlos gewordenen Hugenotten, die zur leistungsfähigsten Schicht der Gesellschaft zählten, bereitwillige Aufnahme. Ihnen wurden Privilegien und Kredite gewährt, was in der übrigen Bevölkerung wiederum Unverständnis, Neid und Anfeindungen auslösten. Außerdem stießen sie als Reformierte auf Lutheraner, so dass sie wiederum eine religiöse Minderheit verkörperten.

Und noch 1920 warnte die rheinisch-westfälische Landesgruppe der »Vereinigten Verbände heimattreuer Oberschlesier« davor, dass »Westfalen, dieses kerndeutsche Land, das stolz ist auf die Taten eines Arminius und Wittekind«, nicht zu einem gemischtsprachigen Gebiet werden dürfe. »Westfalen ist deutsch und soll es unverfälscht bleiben [...]. Polnische Schulen im Industriegebiet sind eine nationale Gefahr, wir werden sie mit deutscher Zähigkeit bekämpfen und ihre Einrichtung nicht dulden.«

http://www.zeit.de/2010/50/Polen-Ruhrgebiet

Geändert hat sich an der Einstellung so mancher nicht viel, sie wissen oft aber nicht mal, woher ihre Vorfahren kamen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werbung