Datenhandel, Datenschutz

Hier kommen politische Themen zur Sprache.
Antworten
Torquemada
Beiträge: 2668
Registriert: 4. Jul 2012, 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Datenhandel, Datenschutz

Beitrag von Torquemada » 3. Apr 2018, 16:00

Aktuell, neben den Facebook-Sachen, wurde die Deutsche Post auffällig:

http://www.taz.de/Datenhandel-bei-der-D ... /!5495206/

Interessant, dass Parteien an einer Clusterung der Wohnadressen interessiert sind.

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 359
Registriert: 17. Jul 2013, 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Datenhandel, Datenschutz

Beitrag von Ruheständler » 3. Apr 2018, 18:00

Torquemada hat geschrieben:
3. Apr 2018, 16:00
Interessant, dass Parteien an einer Clusterung der Wohnadressen interessiert sind.
... der ,,optimistische,,(gutgläubige) Bürger sieht darin ,das die Politiker sich für das Volk ,,nutzbringend,, :mrgreen: einsetzen,der pessimistische (skeptische ) Bürger sieht darin einen Datenangriff mit Durchleuchtungsfunktion der eigenen Person . :twisted: ...
meine Eltern sagten damals immer wieder ,Junge mach aus Deinem Leben was anständiges,Ergebniss:Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?...

Torquemada
Beiträge: 2668
Registriert: 4. Jul 2012, 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Datenhandel, Datenschutz

Beitrag von Torquemada » 3. Apr 2018, 18:25

Basistipp:

Zur Kommune gehen und klären, welche Daten überhaupt von dort weitergegeben werden. Dann dem allen widersprechen. Das geht nämlich.

Benutzeravatar
tiefenseer
Beiträge: 368
Registriert: 16. Mär 2014, 14:32
Behörde:

Re: Datenhandel, Datenschutz

Beitrag von tiefenseer » 6. Mai 2018, 12:14

Professor Gerd Gigerenzer (Berater für die Bundesregierung in Verbraucherschutzfragen) sagt
"...Wir sind längst auf dem Weg in den Überwachungsstaat..."
(weiteres hierzu https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/ ... 50328.html)

Da macht es wenig Sinn, wenn man bei der Kommune (die ebenfalls fleißige Datensammler sind) eine Erklärung abgibt, dass eine Weitergabe seiner Daten nicht zugestimmt wird. Es ist schon erstaunlich dass ich überhaupt eine Erklärung abgeben muß. Welch ein Zynismus Seitens des Gesetzgebers an die Grundrechte der Bürger.

Der DP, Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen, Google, Facebook und wer auch immer wird solch eine Erklärung nicht wirklich interesseiren. Die haben andere Möglichkeiten und Wege an usnere Daten heran zu kommen.

Jeder für sich ist gefordert mit der Weitergabe seiner Daten.
Ärgere Dich nicht über Deine Fehler und Schwächen, ohne sie bist Du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr.

Antworten
Werbung