Verbeamtung nach Quereinstieg bei der Polizei

Polizeiforum: Forum für Themen aus dem Bereich Polizei
derkolibri
Beiträge: 3
Registriert: 20.07.2018 13:13
Behörde:

Verbeamtung nach Quereinstieg bei der Polizei

Beitrag von derkolibri » 20.07.2018 13:24

allo zusammen,
vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen.
Folgende Situation: Ich bin 35 und habe eine Ausbildung zur Bürokauffrau absolviert. Bisher war ich in der Industrie in der Rechtsabteilung beschäftigt und habe ziemlich gut verdient.
Da ich mich aber beruflich verändern wollte, habe ich mich auf eine ausgeschriebene Stelle bei der Polizei in NRW beworben und fange nun bald im Kriminalkommissariat an. Ich übernehme dort verschiedene Aufgaben in der Verwaltung in Teilzeit. Mir stellt sich nun die Frage ob ich vielleicht eine Chance auf Verbeamtung habe. Die geringere Bezahlung habe ich in Kauf genommen aber eine Verbeamtung würde mir und meiner Familie schon Vorteile bringen. Kann man aufgrund guter Leistungen und/oder Weiterbildungen eine Verbeamtung als Quereinsteiger erreichen? Vielen Dank im Voraus und viele Grüße!

Highwayman
Beiträge: 5
Registriert: 12.08.2018 22:29
Behörde: Kommunalbehörde

Re: Verbeamtung nach Quereinstieg bei der Polizei

Beitrag von Highwayman » 12.08.2018 23:14

Hallo,

kurz gesagt, "Nein"!
Eine Verbeamtung setzt eine entsprechende Laufbahnausbildung und Staatsprüfung voraus (gerade bei der Polizei)!

Die Polizei nimmt aufgrund ihrer spezifischen Ausbildung nicht mal Beamte aus anderen Verwaltungen auf!

Werbung